Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. November 2005
Die neue 4. Auflage von 2005 enthält neben aktualisierten Daten auch eine Beschreibung der EZB und ein Schlusskapitel, das die Historie der Makroökonomie beschreibt. Das Buch ist, wie man es von angelsächsischen Autoren gewohnt ist, bunt und mit einem übersichtlichen Layout; Grafiken, Kästen und Fallstudien fehlen auch nicht und sind im Inhaltsverzeichnis vermerkt. Allerdings kommt mir das Niveau etwas höher vor; auch ist das Ganze sehr mathematisch aufgezogen (mathematische Anhänge kann man auf der Website zum Buch finden). Gerade dadurch ist es aber für europäische Studenten besser geeignet.
Die Beziehung zwischen Zahlungsbilanz, Wechselkurs und Staatsverschuldung zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch. Deshalb wird hier im Gegensatz zu den meisten Lehrbüchern auf die Darstellung der geschlossenen Volkswirtschaft im keynesianischen System verzichtet und gleich das Mundell-Fleming-Modell der offenen Volkswirtschaft benutzt. Das AS-AD-Modell wird ebenfalls gut hergeleitet. An Hand beider Modelle wird dann gezeigt, wie Geld- und Fiskalpolitik funktionieren und wo deren Grenzen liegen. Dabei wird immer streng zwischen den Fällen fester und flexibler Wechselkurse unterschieden. Die Bestimmungsgründe des realen und nominalen Wechselkurses in der kurzen und langen Frist nehmen breiten Raum ein, ebenso die Beschreibung der Staatsverschuldung unter (teils kritischer) Berücksichtigung der ricardianischen Äquivalenz.
Im Bereich der Konjunkturtheorie werden das Multiplikator-Akzelerator-Modell sowie "Real Business Cycles" (RBC) vorgestellt und deren Vorhersagen mit empirischen Daten verglichen. Dazu wird ein "Impulse-Propagation Mechanism" eingesetzt, der auch simuliert und mit echten Daten verglichen wird.
Nach einer Darstellung der Grenzen der Nachfragepolitik (u. a. wegen Erwartungen) wird die Angebotspolitik diskutiert (Wettbewerbspolitik, Industriepolitik, Arbeitsmarktpolitik). Besonders die Arbeitsmarktpolitik nimmt breiten Raum ein; die Erfahrungen in Großbritannien, Niederlanden und Skandinavien werden ausführlich geschildert.
Die Behandlung von Finanzmärkten sowie der Wechselkurssysteme ist umfassend und beschreibt vor allem, warum es zu Währungskrisen kommt und wie diese durch eine korrekt (!) durchgeführte Liberalisierung der Devisen- und Finanzmärkte vermieden werden können. Dabei geht es vor allem um die Rolle der Institutionen (Banken, Bankenaufsicht, Regulierung, Staatsschulden). Eine Beschreibung des Internationalen Währungsfonds und der europäischen Währungssysteme inklusive Historie rundet das Kapitel ab. Dabei werden auch die Tobinsteuer und die Theorie optimaler Währungsräume angesprochen.
Wie man sieht, kommt der Eindruck des höheren Niveaus daher, dass immer der Zusammenhang mit der Zahlungsbilanz und dem Wechselkurs(system) beachtet wird. Dadurch sind die Aussagen des Buches qualifiziert und präzise. Auch der Vergleich mit empirischen Daten ist sehr gut gelungen, besonders in den Bereichen des (endogenen) Wachstums und der Konjunkturtheorie. Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2000
Mittlerweile hat sich das Lehrbuch von Burda/Wyplosz bereits zum Klassiker entwickelt. An vielen Universitäten wird es empfohlen und gelesen. Mit der zweiten Auflage kann die Empfehlung nur verstärkt werden. Es wurden zwei neue Kapitel hinzugefügt (Kapitel 10 über allgemeine makroökonomische Gleichgewichte und Kapitel 14 über Konjunkturtheorien). Darüber hinaus wurde alle Kapitel überarbeitet, einige beträchtlich. Und das empirische Material wurde aktualisiert. Was besonders an dem Lehrbuch auffällt ist der sehr logische Aufbau. Burda/Wyplosz gelingt es, schrittweise ein schlüssiges makroökonomsiches System zu entwickeln, mit dem man tatsächlich arbeiten kann. Das macht die Lektüre nicht unbedingt einfacher, aber wer sich "reinkniet" hat etwas davon. Und weder die mathematische, noch die interpretatorische Seite kommen zu kurz. Nur eines gibt es zu bemängeln: Die dogmenhistorischen Zusammenhänge kommen etwas zu kurz. Hier muß der Volkswirtschaftsstudent auf andere Bücher zurückgreifen (vorbildlich: Felderer/Homburg). Aber alles in allem ist das Buch nur zu empfehlen. (Eine deutsche Version dieser zweiten Auflage ist leider noch nicht verfügbar.) (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 1999
Ich habe nur zufällig dieses Buch auf englisch statt auf deutsch gelesen, und ich habe es nicht bereut. Es eignet sich gut für angehende Wirtschaftswissenschaftler, die sich Grundwissen in Makroökonomik erarbeiten wollen, und sich gleichzeitig mit der englischen Sprache vertraut machen wollen. Nicht nur, dass der Inhalt gut erklärt und herübergebracht ist, auch die Optik stimmt. Farbenfroh und mit einem guten Textbild ist die englische Originalversion von Oxford der deutschen Übersetzung von Vahlen um Klassen überlegen. Mein klares Votum: auch für Deutsche ist die englische Ausgabe besser lesbar.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2009
Sehr guter Einstieg mit vielen praktischen Beispielen.
Es bestätigen sich in meinen Augen einmal mehr die Vorteile eines englischen/amerikanischen textbooks: Sehr einfache und klare Sprache, die zu guter Verständlichkeit führt.
Für die an deutschen Universitäten geforderten quantifizierbaren Argumente muss allerdings die Vorlesung bzw. der Web Appendix des Buches herhalten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

60,49 €
60,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken