Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,3 von 5 Sternen
4
2,3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
2
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:21,03 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Mai 2015
I had read about the supposedly scandalous nature of the book and was interested. Im sure the author has some good points oto make but it is very hard work to read. We have, as an example a paragraph discussing the meaning of PC (politically correct) and proposing, whimsically, other definitons around colonialism and finally ending with what I took to be a joke that in the UK it means Police Constable.
Then there is a whole chapter on misinterpretations of historical indian findings with pages and pages of reasoning why we should question the established interpretations but finishing up with the admission that actually the established views are probably correct.
Wendy Doniger seems to delight in word games and repeats no end of times her Rabbit/man in the moon thing which I found extraordinarily grating.

Overall possibly an intersting read for people who have a huge amount of time and enjoy an converstaional style which wanders around and (although well referenced) refuses to get the the point.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Absolutely amazing historical scholarship - this book has been pulped by the publisher in India under threat from some organizations. All the more reason to read it, especially if you are interested in a historical account of "Hindus, caste, legends and Indian demography"
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
Sie passt gut in die Gesellschaft anderer indophober "Gelehrter" wie M. Witzel oder Schreiberlingen wie Kripal! Habe selbst 2 x das volle Ramayana und 2 x das volle Mahabharata gelesen, etliche Upanishaden, Werke früher chinesischer Reisenden, Megastenes Indica uvm. Dieses "Werk" von Frau Doniger bietet keinen brauchbaren Einblick in die Geschichte Indiens sondern wie Menschen mit vorurteilsbehaftetem christlichem Hintergrund uns die hinduistische Spiritualität/Religiösität glauben machen wollen. Ashwameda Jagya als pervertierter Sex mit einem toten Pferd??? Diese Frau ist eine Gelehrte??? Es wurde ein Pferd frei gelassen und begleitet. Das hatte politische Gründe und wäre hier zu langwierig zu beschreiben. Die Bibel, der Koran bzw. die Hatiten und der Talmud sind voller grauenhafter Texte. Warum schreiben diese Leute nicht darüber? Politisch nicht korrekt? Es ist gut wenn sich Hindus (im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten) gegen Angriffe auf ihrer Religion zur Wehr setzen! Heutige Werke vorurteilstriefender "Gelehrter" werden oft unter Zuhilfename anderer Werke westlicher "Gelehrter" produziert welche schlicht als indophob zu bezeichnen sind. Es ist an der Zeit das Inder endlich selbst ihre Geschichte erzählen dürfen! Werke indischer Gelehrter werden aber von den oberschlauen Herrschaften aus Harvard und co. überheblich zurückgewiesen, ignoriert oder gar lächerlich gemacht! Wer sich wirklich ernsthaft für indische Geschichte und Glauben interessiert findet brauchbare Werke. Wendy Donigers Werk gehört nicht dazu. Es wäre schade wenn Menschen mit Interesse an indischen Philosophien durch dieses Buch abgeschreckt würden.

Bild: Ashwameda, Pferd in Begleitung auf seinem langen Weg durch angrenzende Königreiche.
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
Pg 468-469 -The mosque, whose serene calligraphic and geometric contrasts with the perpetual motion of the figures depicted on the temple, makes a stand against the chaos of India, creating enforced vacuums that India cannot rush into with all its monkeys and peoples and colors and the smells of the bazaar COMMENT: It is simply unacceptable that a scholar can flippantly, pejoratively and derogatorily essentialize the Hindus as monkeys and peoples, colors and smells.., and chaos in most insulting manner with the aspersion thrown at the entire Hindu culture and community all over the world. Such generalization has no place in serious scholarly work

Pg 571- It is alleged that in a hymn from Saint Kshetrayyas poetry, God rapes the women devotees. COMMENT: The hymn merely presents devotion using spiritual metaphors and the hymns of the Saint seen collectively depict it as a passionate love affair between the God and the devotees. No rape is implied in this hymn at all

Pg 40 If the motto of Watergate was Follow the money, the motto of the history of Hinduism could well be Follow the monkey or, more often Follow the horse. COMMENT: Very derogatory and offensive. The motto of Hinduism is to follow the truth and unite with God.
44 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

28,19 €