Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juli 2015
"Das Buch" - für jeden Programmierer ein Muss und eine echte Offenbarung. Ich kann es nur jedem/jeder an's Herz legen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
Ich bin 2001 mit dem Informatikstudium fertig geworden, so dass ich inzwischen nicht mehr zur jungen Generation von Programmierern gehöre.

Seit langem habe ich kein interessantes Buch im Bereich Software mehr gefunden, denn über neue Entwicklungen und Trends wird man mittels Fachzeitschriften besser informiert.

Die letzten 15 Jahre programmiere ich arbeitstäglich in Python und wirklich schlecht ist der Quelltext unseres Teams sicherlich nicht.

Durch das Buch wurden mir einige Verbesserungsmöglichkeiten bewusst, die inzwischen fest in den Alltag integriert sind.

Es blieb also nicht nur bei dem "ja, man sollte mal, wenn Zeit ist ...." (so dass im schließlich alles beim Alten bleibt). Nein, es sind klare Verbesserungen in unserem Team zu sehen.

Das Buch kam bei den Kollegen auch gut an.

Also: Das Buch ist wirklich empfehlenswert für alle die schon länger mehr also nur nebenbei programmieren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2014
Das Buch ist generell sehr gut geschrieben und gut verständlich.
Für meinen Geschmack ist die Materie allerdings zum Teil zu komplex und Umfangreich um das Buch einfach einmal gelesen zu haben und anschließend guten Code schreiben zu können. Ich habe das Buch gerade in einem Rutsch durchgelesen und muss leider feststellen, nichts allzu deutlich hängen geblieben ist. Mein nächster Schritt wäre das Buch ein weiteres mal zu überfliegen und dabei Stichpunkte zu den wichtigsten Punkten zu erstellen.

Negatives:
Für Verweise innerhalb des Buches sind selten Links hinterlegt.
Ich finde einige Bereiche zu detailliert erklärt, wodurch nach meinem Geschmack der Gesamtkontext verloren gehen kann.

Positives:
Obwohl ich bisher hauptsächlich in VB.Net und erst seit kurzem mit C# arbeite hatte ich keinerlei Probleme die Java Beispiele zu verstehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2015
Ich habe dieses Buch vor kurzem das erste Mal durchgelesen und plane es danach ein weiteres Mal zu lesen. Dieses mal mit Textmarkern und Lesezeichen bewaffnet. Und dann noch mal.

Meinst du, du wärest bereits ein guter Entwickler? Du bräuchtest dieses Buch nicht lesen? Mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit irrst du dich.
Dieses Buch nimmt seinen Namen sehr erst; Onkel Bob nimmt den Leser an der Hand und führt ihn verständlich durch Refactoring Prozesse und erklärt warum er diesen oder jenen Schritt durchführt. Im Anhang finden sich Heuristiken, die im Laufe des Buches immer wieder referenziert werden. Der Index lässt einen zudem sehen, wo welche Heuristiken referenziert wurden.

Jeder Entwickler, der plant ein besserer Entwickler zu sein, sollte dieses Buch lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2012
Mir hat das Buch auch nach vielen Jahren Programmiererfahrung sehr viele interessante Tipps gegeben. Besonders Dinge, die ich über die Jahre als hilfreich entdeckt habe, werden hier in Worte gefasst.
Ich empfehle es allen Einsteigern, weil sie durch dieses Buch einen großen Erfahrungssprung machen können, ohne viele Stunden zu experimentieren und alles selbst zu entdecken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
Das Buch wurde mir während eines Scrum Developer Kurses empfohlen und dies zu Recht: Es ist kein "Wohlfühlbuch" wie der Autor schreibt, sondern man wird eingeladen mitzudenken. Dadurch erlebt man die praxisnahen Richtlinien und wendet sie dann auch unbewusst im täglichen Leben an. Sehr zu empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2009
(German Review below)
I think I should excuse for hyping this book, but I'm completely enthusiastic about it. It's the first textbook that left me sorry it's over. There may be various reasons. It seems I'm a nerd. I love programming and I inherited incredibly rotten C-Code at work.

As newbie to software developement I expected to learn from professionals at work. Instead I got code, that was written from at least 3 different Authors with differend minds about the programming style. The only thing they seemed to agree on was: no comments, no automated tests, no descriptive names and to avoid function calls and do everything inline. Even though the book uses only Java, I could easily transfer the advice to my C code. Since I started using suggestions from this book my code became more readable and programming became more fun. I spend more time programming and less time browsing unreadable code.

The book is easily to read. It gives sound and clear advice without beeing to scholarly. It focuses on describing many screws you can use to tune the readability of your code. The authors give reason for almost everything instead of blindly obtruding their preferences. This is a definite 5 Stars.

Ich muss mich entschuldigen, dass ich das Buch so hype, aber ich bin total begeistert. Es ist das erste Lehrbuch, bei dem ich bedauert habe, als ich damit fertig war. Das mag an verschiedenen Dingen liegen. Ich bin offenbar ziehmlich nerdig, ich programmiere sehr gerne und ich habe in meinem Job eine unglaublich verrotteten C-Quellcode zu betreuen.

Als Software-Entwicklungs-Neuling hatte ich gedacht, ich komme in ein Unternehmen und lerne aus dem Quellcode von Profis wie man es richtig macht. Statt dessen habe ich Code übernommen, der offensichtlich von mindestens 3 Verschiedenen Autoren mit mindestens 3 Verschiedenen Programmierstilen erstellt wurde. Keine Tests, keine Kommentare, kein Durchblick, Lange (beschreibende) Funktions und Variablennamen gelten als unleserlich, Funktionsaufrufe als Performance-Bremse. Das Buch konzentriert sich zwar auf Java-Beispiele, trotzdem konnte ich es gut auf meinen Legacy-Code anwenden. Seit ich begonnen habe, den Code anhand einiger Tipps neu zu gestalten macht das Programmieren wieder mehr Spaß. Man verbringt weniger Zeit mit suchen und mehr Zeit damit, etwas zu verändern.

Das Buch ist locker geschrieben. Es enthält prägnante Aussagen, ohne dabei allzu schulmeisterisch herüber zu kommen. Es schwurbelt nicht herum, sondern bespricht systematisch viele Schrauben an denen man drehen kann, um seinen Quellcode leserlicher zu machen. Dabei geht es nicht ums prinzip und vorlieben der Autoren, sondern um klare Vorteile. Eindeutig 5 Sterne.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Ich stimme zwar nicht bei allem zu, aber diese Buch hat meinen Programmierstil verändert. Ich habe sogar Dinge übernommen, die mir Anfangs nicht wollte, weil ich nach einigem Probieren für mich gefunden habe, dass sie gut sind.

Ein Buch in dem ich immer wieder nachlese.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2009
Eine Frage, die sich früher oder später jeder Softwareentwickler stellt: Wie gut ist mein Quellcode wirklich? Wie kann man den Quellcode anderer bewerten; was ist guter, was ist schlechter Stil?
Wer schon einmal mit fremdem Code zurechtkommen musste könnte sich fragen: "Ist der Code wirklich so schlecht, oder bin ich vielleicht nur zu beschränkt?"
Gibt es harte Kriterien, anhand derer man das herausfinden kann?
Ja, es gibt sie! Dieses Buch stellt diese Kriterien anschaulich und umfassend vor. Es nimmt einem auch ein Stück weit die falsche Ehrfurcht vor allzu verzwicktem Code! Wenn durch kryptische Bezeichner und überlange Funktionen der Sinn des Programms nicht ersichtlich wird, so ist dies ein Makel; auch, wenn der Quellcode nie von mehr als einer Person eingesehen wird.
Erfrischend ist die Einstellung zu Kommentaren: Jeder Kommentar ist ein Anzeichen für das Unvermögen, etwas anschaulich anhand des Codes selber auszudrücken und birgt die Gefahr von Widersprüchen, wenn er bei Änderungen des Codes nicht angepasst wird.
Insgesamt ist dies Buch eine Fundgrube für jeden, der nach sachlich begründeten Richtlinien für eine ordentliche Strukturierung von Quellcode sucht.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2015
Ich habe lange überlegt, ob ich mir dieses Buch holen soll, bereue es aber keine Sekunde.
Zunächst muss ich dazu sagen, dass ich Softwaretechnik studiere und somit schon grundlegende Kenntnisse über den Softwareentwicklungsprozess und das Programmieren selber verfüge. Hauptschwerpunkt des Buches ist dabei klar das Programmieren. Allerdings bitte nicht falsch verstehen, man lernt in dem Buch nicht programmieren im eigentlichen Sinne von "Was ist eine for-Schleife", "Wie funktioniert ein if-Befehl "usw.
Diese Buch zeigt anhand vieler Beispiele wie man NICHT programmieren sollte. Dabei bekommt man Ratschläge, wie man es besser machen kann und wie man den schlechten Code in besseren umwandelt. Stichwort: Refactoring! Die meisten Ratschläge sind eigentlich simpel, allerdings werden diese gerade bei Anfängern missachtet. Für Programmierer, welche schon sehr viel Erfahrung haben, wird das meiste davon bekannt sein, aber vielleicht findet auch ein alter Hase hier noch den einen oder anderen Tip!
An sich fand ich das Buch sehr gut zu lesen, weil es einem persönlichen Erfahrungsbericht des Authors entspricht und deshalb nicht so trocken rüberkommt. Einziger kleiner Kritikpunkt an dem Buch ist vielleicht, dass alle Programmbeispiele in Java geschrieben sind. Manch einen mag das stören, mir war's egal, da ich Java schon kannte. Außerdem habe ich es mir auf Englisch bestellt, kann also keine Aussagen zur deutschen Übersetzung sagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden