Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
16
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-8 von 8 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 3. April 2011
This isn't the usual sort of book that I review - Language & Linguistics is a bit more upmarket than the usual romance or vampire novels that I tend to read. However, I was browsing in a bookshop in Berlin and among the 'Englische Bücher' I saw this book featured. It had an endorsement on the front by Stephen Fry so I thought I'd give it a go.

I'm really glad I did as reading this book opened up a whole new way of looking at things. Guy Deutscher looks in detail at how the language we speak may colour our view of the world - focusing on colour and how we name/see it (from the Greek Iliad and the wine-dark sea to how Russians react to different shades of blue) and how position of objects can be described in different ways depending on how your culture marks out place. There was so much packed into this book that I found myself hooked, reading it until late in the night and going back to read some sections again.

The language examples are from a vast array of languages - modern European ones with which we may be familiar to some of the much less well-known tongues from the antipodes and further. Although the author is an academic this book was fun, engaging, warm and in no way dry and dusty.

I also think it worth mentioning that the quality of the writing was absolutely excellent. Deutscher's English is lovely, with a great turn of phrase. All the more amazing when you discover that his mother tongue is Hebrew and so English is a second language to him. I was really impressed by the way that he could express himself in English whilst explaining how something may seem to him as someone who sees the world through a Hebrew mind.

I heartily recommend this book to anyone with the faintest of interest in language, linguistics, colours and more.
55 Kommentare| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2011
Guy Deutscher hat das perfekte Sachbuch geschrieben. Plastisch, fesselnd und bisweilen zum Krähen komisch beschreibt er die gewundenen Pfade und Sackgassen, in denen - seit im 19. Jahrhundert die Farbschwäche der alten Griechen entdeckt wurde - Forscher dem Zusammenhang zwischen Sprache und Welterfahrung nachgespürt haben. Was bestimmt, wie bunt unsere Welt ist? Nature or nurture: die Anatomie des Auges oder die Farbwörter, die uns unsere Kultur zur Verfügung stellt?

Im Detail sind es drei Zusammenhänge, die Deutscher modellhaft beleuchtet: Farbensehen und Farbwörter, Orientierung und Ortsangaben, natürliches Geschlecht und grammatisches Geschlecht (im Deutschen beispielsweise, das er gerne zur Illustration heranzieht, bilden Herr Löffel und Frau Gabel mit dem neutralen Messer eine seltsame grammatische Familie). Am Ende erweist sich, dass Sprache tatsächlich die Art beeinflusst, wie wir die Welt sehen, wenn auch ganz anders, als es sich der Mann am Stammtisch, der sich über die angebliche Sexualscheu der Engländer amüsiert (bei denen DER, DIE, DAS durch THE ersetzt ist), vorgestellt hat.

Fast nebenbei ist dies auch noch eine brillante Abhandlung über Zeitgeist und Forschung geworden: während für den Kolonialisten "primitive" Eingeborene primitive Sprachen haben und deshalb unfähig sind, komplexe Sachverhalte zu erfassen, darf es im Zeitalter der politischen Korrektheit plötzlich überhaupt keine Unterschiede mehr geben: alle Sprachen der Welt, so wird behauptet, hätten "so ungefähr" denselben Grad an Komplexität. Wie Deutscher dieses Dogma moderner Sprachwissenschaft als sinnleeres Gerede entlarvt und zugleich demonstriert, dass auch folgerichtiges Denken mitnichten zurück in den Rassismus führt - das ist einer der Höhepunkte dieses durchweg faszinierenden Werkes. Lesen!
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2011
This book is an absolute "must" for anybody interested in languages and how they develop. Deutscher manages to write what I'd call a thriller about this topic, so make sure you got time on your hands, the book is 'unputdownable' (a word Deutscher might have to say something about). By comparing different languages, their structure and the way they express reality, Deutscher gives a very balanced picture of why the world might actually look different (or not) in different languages. I especially appreciated the fact that he weighs the arguments for and against this thesis very objectively. Deutscher writes entertaining and funny prose, about a subject that is certainly not easy to explain and that might be dry, but that he manages to turn into a delightful detective story. This is just simply a perfect read. (Deutscher's other book also comes highly recommended.)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2011
I am not a linguist, but I really enjoyed this book. It gives some historical information about linguistics, some information on how our brain and eyes work and a lot of information about different languages. It is quite easy to read (not too technical) and very entertaining. I'm not qualified to say if his theories are right or wrong, but I had a very good time reading the book and learnt something about different languages and cultures.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2012
Very good, informative, well written book for anybody interested in linguistics, languages and cultural differences. Gives a great overview of different theories on why the mother tongue we speak can change the way we view the world! Highly recommended!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2016
Auch da, wo der Autor irrt oder den Wald vor lauter Bäumen der Wissenschaft aus den Augen verliert. Reichlich von dem, was die Angelsachsen wohl selfdeprecating humour nennen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2012
not bad, not bad, worth to read. but i presume, the way of thinking makes the language... when you have a corpse - language - you/me normally suppose that it is more important than a mind (of some dead cat)... but you never know in what language dead cat is thinking...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2011
Die logische Fortsetzung von "The Unfolding of Language" desselben Autors.

Absolut empfehlenswert, unbedingt auf Englisch lesen !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden