Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
17
Shake Hands With The Devil: The Failure of Humanity in Rwanda
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 1. September 2017
Ich war selbst mal in Ruanda (lange nach dem Genozid) und habe verschiedenste Bücher, Dokumentationen und Filme dazu gelesen / angesehen. Dabei kommt die UN Schutztruppe sowie auch die internationalen Verbände sehr schlecht bei weg. General Dallaire wird wahlweise zögernd, wahlweise hilflos dargestellt, kommt meist aber nur als Randfigur vor.
Dieses Buch ist literarisch kein Klassiker, aber erscheint sehr ehrlich und mit militärisch akkuratem Anspruch. Man erkennt den Aufwand, den er und seine Kollegen betrieben haben, das Buch zu erstellen und wirklich darzustellen, was sie rekonstruieren konnten, mit Hinweis auf Referenzen und Daten. Das Buch hält einen fest eben durch diese Genauigkeit. Dabei spürt man dennoch den Schmerz und die Wut und die Fassungslosigkeit in sich aufsteigen, die der General und andere Beteiligte gefühlt haben müssen.
Es ist Wahnsinn, dass diese Mission von Beginn an zum scheitern verurteilt war. Dass Engagement von einzelnen westlichen Ländern entgegen den UN Truppen gewirkt hat. Dass international nie reagiert wurde. Und das alles natürlich im Rahmen eines unvorstellbaren Hasses, für den ich in der Rezension keine Worte finden kann.
In einem Chaos ohne gleichen stellt die Armee, speziell ihr Anführer, eine Kraft der Ordnung dar. Es ist in Soldaten eingetrichtert, sich nach Schemen zu verhalten und damit Struktur in chaotische Situationen zu bringen und Herr der Lage zu bleiben. Am Ende bleibt die Figur des Generals ein Symbol des Versagens von allen rationalen Logiken.

Es ist schlimm, dass solche Ausbrüche unter Menschen immer und immer wieder passieren. Und es ist selten und unglaublich wertvoll, wenn Zeugen ihre Erlebnisse aufschreiben können. Mit Namen, Daten und belegbaren Fakten. Vielen Dank, General Dallaire.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2014
Not suited for everyone, the violence explained is gut-wrenching and sickening. this said, the account Dallaire gives on the Ruanda Genocide is again a MUST-READ for any Historian, Political Science, Sociology etc student,professional etc. or anyone who is interested in global affairs. It's not expensive, so just go, buy it and read it...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Dezember 2017
Das Buch ist zweifelsfrei lesenswert für jeden der ein grundlegendes Interesse an Weltpolitik hat und nicht davor zurückscheut sich auch mit den dunkelsten Seiten der selbigen zu beschäftigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. November 2014
Gen. Dallaire beschreibt sehr ausführlich das Grauen in Ruanda und seinen verzweifelten Kampf mit/gegen UN-Strukturen; man bekommt eine Ahnung davon, wie traumatisierend die Ereignisse für alle Menschen dort gewesen sein müssen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 2016
Das Buch "Shake Hands with the Devil" ist ein Buch über den Genozid in Rwanda. Der Leser erhält einen Einblick in das Scheitern der internationalen Konfliktbearbeitung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Juli 2013
Sehr eindrücklich und angemessen subjektiv geschrieben und erzählt.
Kapitel in der Länge angenehm abgetrennt.
Insgesamt sehr gut zu lesen!
Empfehlenswert
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juni 2014
Unfassbarer Bericht von Lt.Fenaral Roméo Dallaire; es ist schier unglaublich, was sich in Ruanda abgespielt hat - extrem spannendes Buch...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Juli 2012
Ein äußerst lesenswertes Buch, wenn auch stellenweise sehr bedrückend. Der Genozid in Ruanda wird auf sehr authentische Weise dargestellt. Wenngleich sich die Vereinten Nationen deutlich weiterentwickelt haben, zeigt das Buch, wie handlungsunfähig die Organisation in den 90er Jahren noch war. Nur gut, dass sie hier dazu gelernt hat. Auch, wenn das den Soldaten und den Opfern von damals nicht wirklich hilft. Sehr lesenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. April 2012
Das Buch ist in einwandfreiem Zustand und kam wie versprochen. Alles wunderbar damit.
Der Inhalt ist für politisch und geschichtlich Interessierte fast ein Muss.
Alles detailiert beschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Januar 2017
.. of the military side of the UN intervention in Rwanda. Important to know, with lots of insights into how the UN system usedto work then (and in part still probably does) and the interaction of different violent actors in a conflict zone.
This is necessarily only one side of the story, but a very important one and from my perspective as neutral as can be. On top of that, it's also well written and a compelling story.
Absolutely recommend this book for anyone interested in the UN, interventions, genocide and peacekeeping.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken