Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily Fußball longss17 Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu



am 20. Juli 2005
Erst einmal vorweg: als populärwissenschaftliches Buch hat "Science of Discworld" (deutsch: die Gelehrten der Scheibenwelt) absolut die 5 Sterne verdient. Störend für mich, die ich das Buch als Sachbuch, und nicht als Scheibenwelt-Roman gekauft habe, waren die oft an den Haaren herbeigezogenen Bezüge zur Scheibenwelt. Die Geschichte, die in der Unsichtbaren Universität spielt, ist eindeutig erst im Nachhinein passend zu den wissenschaftlichen Kapiteln entwickelt worden. Da hilft auch Pratchetts Wortwitz und viele lustige Anspielungen nichts. Darum nur 4 Sterne.
Von der bunten Mischung aus mathematischen, astronomischen, biologischen, genetischen, physikalischen, paläontologischen, ... Themen, die sich in den "erklärenden" Kapiteln auftut, bin ich ABSOLUT begeistert! Einfach beschrieben, und trotzdem wird dabei klar, dass alles viel kompexer ist, als wir uns das vorstellen können.
Für mich persönlich am beeindruckendsten die "genetischen Kapitel", die zeigen, wie unvermeidbar die Evolution ist (oder zumindest möglicherweise gewesen sein könnte) - und welche Macht der Zufall in der Entstehung der Menschheit gehabt hat (oder zumindest gehabt haben könnte). Den Begriff "genetischer algorithmus" hab ich in Wikipedia nachgeschlagen, und war dann enttäuscht, dass die Beschreibung so trocken und rein-mathematisch war - was auch für die Pratchett-Crew spricht, die hier schwierige Themen leicht und locker erklärt, so dass man viele, viele neue Ideen kennenlernt und sich auch als Laie an der Wissenschaft begeistern kann.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2002
Der Titel des Buches ist leider sehr irreführend.
Es geht nämlich nicht darum wie die Scheibenwelt funktioniert, sondern darum, wie unsere eigene Welt arbeitet.
Immer abwechselnd folgt ein Kapitel einer Scheibenwelt Geschichte und ein Kapitel mit einer Erklärung wie im Gegensatz zur Scheibenwelt die Dinge bei uns funktionieren.
Am Ende des Buches hat man somit nicht nur eine lustige Geschichte gelesen (die Romanhandlung), sondern auch einen kompletten Abriss über die moderne Wissenschaft erhalten. Angefangen beim Urknall und der Physik, über Geowissenschaften, Biologie, Evolution und dem Weg der der Menschheit warscheinlich noch bevorsteht.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. April 2009
Es erwartet Sie ein abgedrehtes Wissenschaftsbuch. Was ist der Unterschied zwischen Wissenschaft und Magie? Nun ja, nach diesem Buch werden Sie sich diese Frage auch stellen.
Es ist _kein_ klassisches x-tes Pratchett-Scheibenweltbuch. Es geht auch eher um die Science auf unserer eigenen Welt. Doch hat der Großmeister mit der (manchmal auch zu) flinken Feder immer wieder seine aberwitzigen Einsprengsel beigesteuert.
Der Aufbau des Buchs ist, dass Scheibenwelt und runde Welt (unsere) immer abwechselnd gegenüber gestellt werden. "Fremder Blick" heißt so etwas in der Ethnologie, und es ermöglicht in der Tat neue Einsichten. Die runde Welt ist nämlich in Wirklichkeit ... ach, selbst lesen.

Wissenschaftsinteressierte mögen viele der Anekdoten bereits kennen, doch Ian Stewart und Jack Cohen schreiben so, dass viele mitkommen. Und, wie gesagt, Terry streut unverkennbar das Gewürz des Humors, der alles sogar noch schneller und lustiger verständlich macht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2000
Ich habe so ziemlich jedes Buch von Terry Pratchett gelesen, die meisten mehrfach, aber dieses zählt zu meinen absoluten Favoriten. Die Art und Weise, wie dieses Buch aufgebaut und die Geschichte erzählt wird ist einfach genial. Man sollte sich ruhig die Zeit nehmen, die "wissenschaftlichen" Kapitel zu lesen, obwohl die Story auch ohne diese ziemlich gut ist. Dieses Buch darf in keiner Pratchett-Sammlung fehlen.I have read almost every book from terry pratchett, but this is one of my favorites. The mixture of science stuff and discworld fantasy is great. When you have finished reading this book you will know how our universe came to be. THIS IS GREAT STUFF AND FUN.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2014
Ich will ehrlich sein: Ich habe bei allen "The Science of Discworld"-Büchern immer nur den Fantasy-Teil gelesen.

Der Teil, der sich auf die unsere Roundworld bezieht, war für mich einfach uninteressant, obwohl ich mich als sehr in die Wissenschafft (Physik / Mathematik / Anthropologie etc.) interessiert beschreiben würde. Ich habe diese Seiten einfach übersprungen, genauso wie ich den Fernseher bei Werbung lautlos schalte.

Ich möchte den nicht-Fantasy-Teil hier aber keinesfalls schlecht reden: Er machte auf mich den Eindruck, dass er fundiert ist und leichtgängig zu lesen ist, aber er war einfach nicht mein Geschmack.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2001
Wem wie mir Terry Pratchetts "Fußnoten-Ausflüge" in die Wissenschaft großen Spaß machen, der wird an diesem Buch viel Freude haben. Terry Pratchett geht von einer anderen Seite an die "großen Themen" der Wissenschaft heran. Die Querdenkerei der Scheibenwelt-Zauberer entpuppt sich so manches Mal als der direkte Weg und aus "wie kommen die nur auf sowas?" wird oft "warum ist das eigentlich nicht früher einem eingefallen?". (Warum schießen wir eigentlich Raketen ins All, wenn wir auch mit dem Fahrstuhl fahren könnten?)Terry Pratchett zeigt auf gewohnt witzige Weise, daß unsere Wissenschaft und die Magie der Scheibenwelt mehr gemeinsam haben als man denkt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
This book goes down the whole way (Life , the Universe & Everything) and they let magic do the telling. I really like the conclusions I drew while I read and those I read. In Deep Time you are nothing so don't take everything so serious. Concerning Lies-to-Children: the authors are right, and I rather would have learned some more truth, considered a given value of truth, in school instead.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2013
I'm not such a science buff, so at first the going was hard. But the way things are explained i so fascinating and captures the imagination that I was fully captivated as soon as I had gotten used to the fact that every other chapter took much longer to read. Truly food for the mind! Have already begun no. 2!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
As a real snob I only read the discwortld books in English.
Popular science combined with a nice Story about the wizards around Rincewind, Ponder Stibbons and the entire faculty of unseen university. Good fun!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
Das Buch war und ist in guter Verfassung. Gerne bestelle ich in Zukunft bei diesem Anbieter weiterhin Bücher! Weiter so!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden