find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
10
3,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Juni 2012
3.5 - 4 stars

"Rescue Me' is the story of Sadie, who returns to her hometown after many years to visit her elderly father, and Vince, an ex-soldier who comes to Lovett to buy and renovate his aunt's gas station. The story progresses like we would expect it from Rachel Gibson ' the good-looking, commitment-phobic hero meets the heroine and they start an affair that soon develops into more than just sex.

The story is pleasantly told and well-paced, the attraction between the characters is (at times) palpable and even a bit of fun isn't missing. Which means that the novel was exactly what I expected it to be and that is one of the reasons for the missing star.
I was just missing the certain something. Rachel Gibson didn't manage to surprise me with this one, neither did she make it impossible for me to put the book down. It almost seemed as if she has already told me the same story times and times before.
Woman meets commitment-challenged guy, they feel the attraction, challenges have to be met (even though I have to say that those were a bit more serious in 'Rescue Me' than they usually are, for example: character death or PTSD), woman convinces the guy that he wants to spend the rest of his life with her, happy end.
Don't get me wrong, that's not necessarily a bad thing. I actually appreciated that I could pick up the book and didn't have to worry about unpleasant surprises, but was able to relax with a solid story instead. You can count on Rachel Gibson if you are looking for an entertaining, quick and romantic distraction, you just shouldn't expect to get blown away completely.

The character depth and development of Sadie and Vince were okay, I guess. While some parts of their relationship were covered satisfyingly and in detail, I was looking for a bit more interaction with their environment. For example: Vince has a sister and a nephew for whom he has been like a father for years, but apart from a short appearance and a few reverences they were completely ignored.
I'm aware that this is a romantic story and I like to concentrate on the main couple as much as the next guy (or in this case woman), but that doesn't mean I'll just dismiss their personal background. (At least to a certain degree) The things that make you who you are, are the people who surround and shape you, so getting to know about the protagonist's environment makes it easier for me to understand the fictional character. On the other hand I did buy the book to read about Sadie and Vince's relationship, so the lacking background information didn't bother me all that much.

'Rescue Me' was a solid story that was just missing the certain something. In my opinion Rachel Gibson's books 'True Love and Other Disasters', 'Nothing but Trouble' and 'Lola Carlyle Reveals All' are a lot better because they stand out from the crowd of similar novels.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2012
Nach vielen Jahren kehrt Sadie Jo in ihre texanische Heimatstadt zurück. Sie ist als Brautjungfer auf eine Hochzeit eingeladen. Auf dem Weg trifft sie Vince Heaven, ein Ex-SEAL, dessen Auto liegengeblieben ist.

Vince hatte seinen ersten kleinen Auftritt bereits in „Any Man of Mine“, da er der Bruder von Autumn Heaven ist. In „Recue Me“ spielt Autumn dann ebenfalls eine kleine Rolle.

Das neueste Buch von Rachel Gibson begann verheißungsvoll. Beim ersten Aufeinandertreffen von Sadie Jo und Vince sprühen die Funken. Doch dann flaut die Handlung immer weiter ab.

Viel gemeinsame Zeit verbringen Sadie Jo und Vince nicht. Vor allem Sadie Jo ist viel mehr mit ihren Familienproblemen beschäftigt.

So mag also der letzte Funke nicht überspringen. Schade ist außerdem, dass das Ende sehr überhastet wirkt. So ist Vinces Kehrtwende nicht sehr überzeugend.

Ab und an blitzt der Humor, den ich bei Rachel Gibson so schätze, durch. Doch insgesamt wirkt „Rescue Me“ eher bedrückend.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2012
Ich hatte total vergessen, dass ich dieses Buch vorbestellt hatte und habe mich dann natürlich doppelt gefreut als ich es so überraschend erhalten habe. Leider konnte es meine Erwartungen nicht erfüllen. Wie immer liest es sich sehr flüssig, aber es kommt mir auch ein wenig lieblos vor und ich konnte mich nicht in die Hauptdarsteller hineinversetzen. Noch bevor man Vince und Sadie richtig kennengelernt hat, fallen sie auf der Hochzeit von Sadies Cousine übereinander her. Aber so richtig genau wie es dazu kam, konnte ich nicht nachvollziehen, das Knistern, die sexuelle Spannung fehlte mir, es war fast ein wenig plump, nur an der Oberfläche gekratzt. Und so ist es mit der ganzen Geschichte, alles wird nur angedeutet. Die Probleme, die Vince nach seinem Afghanistaneinsatz hat, die Probleme, die er mit seinem zukünftigen Schwager hat, wieso hört Sadie schon nach kürzester Zeit nichts mehr von ihren Freunden aus Phoenix etc. pp.? Mit ein wenig mehr Hintergrund zu den Personen und ihrem Umfeld wäre es ein wirklich schönes Buch gewesen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2015
As expected the book is funny, light and entertaining. You can never get wrong with that :)
It is perfect for a quiet night at home or for the beach.
The book belongs to the Lovett Texas novels from Rachel Gibson, but there is also a connection to the Military Man stories (no spoiler intended ;) ).
---------------------------------------------------------------
Wie von Rachel Gibson nicht anders zu erwarten, ist das Buch leicht, lustig und unterhaltsam.
Genau das richtige für einen netten Schmökerabend auf der Couch oder als Ferienbuch. Habs in 1 1/2 Tagen durchgelesen :)

Das Buch gehört zur Lovett Texas Reihe, steht aber auch in Verbindung mit der Military Man Reihe (ohne zuviel verraten zu wollen :) ).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2015
Sorry, I just couldn't get into this book. The details about the military irritated me. I could've done without the exact rifle information etc. It's just too drawn out, in my opinion. All in all the book just seems to scratch the surface of something that could have been really good. Within two months someone just gives up everything they've achieved and go back to a place they don't want to be and that's it. Nothing is ever mentioned about Sadie's old live again, other than dead plants. And apparently everybody in Texas wears boots and Stetson, the women are easy and the men are tall, broad and well built (ALL over). I finished it because I kept thinking I might improve but with every passing page my heart sank a little...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2013
Leider nur mittelmäßig: Eine Menge irrelevanter, nur kurz eingebrachter Personen und warum die Heldin mit ihrer Provinz-Phobie plötzlich zum begeisterten Landei wird, kann man nicht wirklich nachempfinden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2012
Selten so eine lahme Geschichte gelesen.
Held und Heldin kommen aus dem Nichts in ein Kaff in Texas, gehen ein paar Mal miteinander ins Bett und der Schluß wird nur jemanden überraschen, der noch nie ein Buch der Autorin gelesen hat.
Dazwischen passiert - nichts.

Der Held mag "einfache" Frauen (die mit ihm ins Bett gehen, ohne daß er sie vorher zum Essen einladen muß und nachher sofort wortlos verschwinden - bis zum nächsten Mal). Aber der gute Mann ist ein Kriegsheld und hat PTSD - das ist die neue Erklärung der Wahl für jede Art von Verhaltensauffälligkeit (beispielsweise dafür, dass man die Freundin, nachdem sie einem eine Liebeserklärung macht, sofort rausschmeisst. Immerhin fährt er sie noch nach Hause - Texaner sind ja so höflich).

Die Heldin hat angeblich ein Leben und einen Job in Arizona, sie telefoniert aber während der ganzen Monate, in denen sie ihren kranken Vater im Heim besucht (und sich weigert, ihr Haar zu toupieren), genau einmal mit einer Arbeitskollegin. Ansonsten hat sie nicht einmal jemanden, der ihre Blumen gießt.

Keine Spannung, kein Humor, keine interessanten Nebenfiguren. Dafür ein Haufen Texas-Klischees, die schon in "Daisy is back in town" (das spielt im selben öden Kaff, nur 10 Jahre vorher) endlos ausgewalzt wurden: Alle tragen Stetsons und Cowboystiefel, alle Frauen lassen sich in der Nacht des Abschlußballs schwängern, alle Männer sind richtige Männer, die keinen Schmerz und grundsätzlich keine Gefühle kennen ...

Würde der Roman in Bayern spielen, hätten alle Leute Dirndl oder Lederhosen an, würden permanent Bier trinken, Schweinshaxn essen und bei jeder Gelegenheit "Jo mei" sagen.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
wie auch andere bücher von rachel gibson ist dieses buch super von der story! wer den letze teil "any man of mine" gelesen hat erfahrt in "rescue me" wie es mit dem großen bruder weiter geht :) - und warum er so plötzlich verschwindet...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2012
Rescue Me ist eine leichte Sommerlektüre, so wie man es von Rachel Gibson kennt. Die Charakter sind gut gezeichnet und das Ende ist, wie immer, vorhersehbar. Aber genau das will man ja, wenn man so eine leichtherzige Romanze liest.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Schon zu ANfang wird klar wie das Buch enden wird.
Kurzweilige Geschichte. Leider wenig Handlung. Für einen Sonntag mittag ganz nett.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken