Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

The Corrections
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 28. Mai 2011
Ich habe "Corrections" nach "Freedom" gelesen und bin dementsprechend mit äußerst hohen Erwartungen an dieses Buch gegangen. Zwar erreicht es nicht das Niveau seines Nachfolgers, ist aber trotzdem ganz typisch für Jonathan Franzen unglaublich gut im Hinblick auf die Hauptpersonen gelungen. Sie sind wie immer sehr detailliert beschrieben und man hat von jedem ein sehr genaues Bild vor Augen, so sehr, dass man ganze Passagen aufgeregt, andere daher gleich ungern liest. Diese Detailtreue gibt dem Buch eine Tiefe, die es sehr lesenswert macht, auch wenn sich die Handlung an einigen Stellen zieht. Meiner Meinung nach aber ein sehr empfehlenswertes Buch, auch wenn man es aufgrund der Steigerung zu "Freedom" vor diesem lesen sollte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. August 2003
I can't believe what I read in the other reviews "Not a single character I even remotely liked" "are there no normal Americans?"
Well, whether you find a character likeable or not does NOT say anything about a literary work's artistic quality. Otherwise, The best books would be those that contain only perfectly friendly, likeable, "normal", and unspeakably dull people. (Apart from that, I found all of the characters in the book likeable in their own quirky way - they all have their issues and their faults, but that's HUMAN!)
Franzen evidently knows his psychology, he has the gift of bringing literary characters to life and he knows how to use them for a thorough analytical look at turn-of the-21st-century-America.
As for having to read sentences twice to understand them: that, too is something that Franzen uses with great artistry as a stylistic device: many things in life you will have to look at twice to see their beauty and their truth. Many things that you can understand at the fist look are not worth looking at. If you want to know what I mean, lay The Corrections next to Der Zauberberg and take a good long look.
All in all, I must say that I could not put The Corrections down from the moment I'd read the first page and I was sad to have come to the end of it after 600 pages; I would have liked it to be twice as long. I was (and am) dying to know how Enid, Gary, chip and Denise will go on with their lives.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Dezember 2016
It was a difficult start to get into the book. However once you're a little into it, it's great and a good read
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Dezember 2015
The book "the Corrections" from Jonathan Frazen was in very good condition. I would recommend it to my friends and other.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. September 2010
I think that this one of the best books I have read in the last years, a great family chronicle, ironical, funny and sad at the same time.Great way of describing people who stumble through their lives and still believe in the American Myth&Dream!!
Highly recommendable.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Januar 2015
A seemingly unending stream of word vomit.

I can think of no other way to describe this thing.

I really, really despised almost everything about The Corrections. I finished it solely so that I could write a horrible review and have it be valid.

At no single point before the last 10 pages of this 566-page monster did I feel a shred of sympathy with any of the characters. There were several moments where I thought Franzen would have been better off writing dialogue-for-the-average-Joe instead of the
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Oktober 2011
This book was a gift to me by someone whose opinion on books I value. So, after 50 pages, when I felt like putting it away, because I thought it was too tedious, I kept on reading and.. I'm glad I did. I would have missed out on a great book. Yes, it's true, it takes quite a few pages to get used to the style. But once you have, you will enjoy the great detail with which the most ordinary scenes within a family are depicted. Franzen succeeds in writing about people we all know in our surroundings (although perhaps not in one family), he writes down, thoughts we all think, but do not speak out loud. This book is about life and how different people live it. As in real life, some people you like, some you don't. Some stories they tell you like, some you don't. That is the true beauty of this book: it is so real that everyone who has read it has a feeling about it, positive or negative.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Januar 2012
Ein Roman so prall gefüllt mit detailreichem Leben, wie ich ihn lange nicht mehr las und jeder Dialog ist genau auf dem Punkt - genial die Szenen auf dem Kreuzfahrtschiff.

Besonders fasziniert hat mich die sehr genauen Beschreibungen der männlichen Protagonisten und ihrer verzweifelten Identitätssuche. Wie sich die Geschlechterrollen wandeln und wohin das führt, wird hier an ganz verschiedenen Beispielen virtuos aufgezeigt. Allein schon deshalb muss man dieses Buch lesen.

Alle anderen Gründe, und davon gibt es sehr, sehr viele, lesen Sie am besten in den vorangegangenen Rezensionen nach.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERTOP 500 REZENSENTam 13. Mai 2003
All happy families are alike, but all unhappy families are very special in their own ways. This is a truly great novel about a dysfunctional family - while at the same time depicting the USA of the 90s. It is a very moving, both funny, though ultimately sad family that the author creates for us. It is especially well written and keeps you reading to the the happy ending. After all the misery these family members went through you might feel that have deserved a little bit better in the end. It is hard to summarize the involved plot that never gets convuluted. All characters are well described in their actions, or non-actions, the situations they go through and the solutions they try to find but more often than not just don't work out.
It is quite definitely not a beach novel though it is hard to put down. Franzen creates a microcosmos that you might not necessarily want to share because you already in it - it all seems so familiar and a lot closer you might want it to be. Read and enjoy it.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. Oktober 2005
"The Corrections" zeigt anhand der Familie Lambert, wie armselig und krank menschliches Leben in unserer spaetkapitalistischen Wohlstandsgesellschaft sein kann.
Die Mutter, Enid, lebt nur noch dafuer, dass ihre Kinder Weihnachten zu Besuch kommen. Schliesslich kann sie ihr sinnentleertes Leben nur noch mit einem neuen, dubiosen Aufpuschmittel ertragen.
Ihr Ehemann, Alfred, ist an Parkinson und Demenz erkrankt und verwest im Verlauf des Romans quasi vor den Augen des Lesers dahin. Fuer ihn bedeutet Leben vor allem Leiden, weswegen er die Philosophie Schoppenhauers zu seiner Religion erhoben hat. Das Verhaeltnis zu seiner Ehefrau wird wunderbar in dem Satz "[He] kept a slave to whom he was married to" (308) auf den Punkt gebracht.
Der aelteste Sohn, Chip, versucht sich mit ueberschaubaren Erfolg seine Meriten in der akademischen Welt zu verdienen. Doch bis auf seine Doktorarbeit mit dem amuesanten Titel "Doubtful it Stood: Anxieties of the Phallus in Tudor Drama" (103) ist nicht viel dabei herumgekommen. Seinen Job an der Uni verliert er nach einer auf Sex und Drogen basierenden Beziehung zu einer Studentin.
Sein juengerer Bruder Gary leidet an Verfolgungswahn und ist von dem Gedanken besessen, dass sich seine Frau und seine Kinder gegen ihn verschworen haben. Er ist nicht in der Lage so etwas wie Liebe fuer seine Familie zu empfinden, da er sie nur als Konkurrenten und Gegener wahrnehmen kann.
Denise, die juengste im Bunde, versucht dem sie umgebenden Wahnsinn zu entkommen, indem sie nie weniger als 16 Stunden pro Tag arbeitet. Erst als sie spaet die Freuden der Sexualitaet zu schaetzen lernt, beginnt sich in ihrem Leben etwas zu veraendern. Nachdem sie zuerst mit ihrem Chef und dann mit dessen Frau ins Bett steigt, wird sie von ihrem Chef gefeuert, nachdem dieser von ihrem Doppelspiel erfaehrt.
All diese von Neurosen und Komplexen geplagten Persoenlichkeiten will Enid zu einem letzten Weihnachtsfest in ihrem Haus versammeln. Hier kommt es dann zum finalen Showdown, in dem die Lebensluege der Familie Lambert in einem grossen Knall kulminiert.
Frantzens dritter Roman ist zu Recht oft mit den Buechern Don DeLillos verglichen worden. Mit schwarzem Humor und einer ordentlichen Portion Tragik analysiert der Autor die emotionale Armut (nicht nur) der amerikanischen Gesellschaft. Den Roman dann aber gleich mit Thomas Manns Familiensaga "Die Buddenbrooks" auf eine Stufe zu setzen, wie von einigen amerikanischen Kritikern vorgeschlagen, geht dann doch zu weit.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Freedom: A Novel
4,30 €
Die Korrekturen
12,99 €
Purity
6,99 €
How to be Alone
9,99 €
Unschuld
12,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken