flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 14. Juli 2017
Das Feld ist echt super und wurde als Ersatz eines zerborstenen Vorgängers gekauft.
Einzig die Timer-Pro-Kochstation Funktion des Vorgängers vermisse ich, der Rest ist besser bis ausgezeichnet. Seien Sie, so Sie Kinder haben, überrascht wie oft Ihnen Stop-N-Go das Anbrennen und Überkochen erspart.

Was total nervt ist das ständige Gepiepe, wenn etwas in der Nähe des Bedienfeldes liegt, z.B. ein Messer oder eine Packung Butter, um sich bei abgeschaltetem Feld mal ein Brot zu schmieren.
Aber das ist meckern auf hohem Niveau, ein funktional vergleichbares und ähnlich leistungsstarkes Induktionsfeld sucht man in der Preisregion lange. Stelle ich die Butter eben woanders hin...

Leider war nun innerhalb eines Jahres bereits zweimal der Werkskundendienst da und musste die zentrale Steuereinheit austauschen. Solange das über die Garantieabdeckung läuft, ok. Darüberhinaus ists ein Totalschaden.

Beide Techniker waren nett und die Termine kurzfristig binnen weniger Tage. Die Hotline war freundlich und hilfreich.

Der erste Techniker bescheinigte einen Defekt ("das passiert schon mal, vermeiden Sie es, Sachen auf das Bedienfeld zu stellen"). Der Zweite beharrte (nach dennoch kostenlosem Tausch) darauf, dass das Feld falsch verbaut sei und das Feld durch mangelnde Abluft überhitze.
Er verwies zudem darauf, der nächste Tausch sei ohne Garantieverlängerung nicht mehr umsonst.

Tja nun. Super Feld und schneller Support (bei welchem China Hersteller kommt schon ein Techniker raus?). Ich würde es vielleicht wieder kaufen.

Aber ich hätte schon mit einer Nutzungsdauer von 5 bis 10 Jahren gerechnet. Zweimal in 12 Monaten Totalschaden und dann am besten eine Garantieverlängerung abschließen? Das isses dann auch nicht.

Hin- und hergerissen eben.
14 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Juli 2017
Am Anfang der Woche erfolgte die Lieferung des AEG HK634250XB.
Bestellt haben wir diesen, da bereits die Schwiegermutter diesen hat und unser Ceranfeld nach 16 Jahren auch zu Grabe getragen werden darf.
Dass Paket das uns erwartete, war größer als angenommen. Zum Glück aber stellte es sich als eine Zuverpackung heraus wodurch dass eigentliche Paket gesondert geschützt wurde. Ausgekleidet von innen wurde mit Papier.
Hier schonmal 5 Sterne an Amazon für eine sehr sichere Verpackung, obgleich sich allerdings die Papiertonne nicht so gefreut hat ;-)
Dass eigentliche Paket ist von den Seiten passgenau mit Styropor verblendet und umringt von Pappe. Hier auch nochmal 5 Sterne zum Hersteller was die Verpackung betrifft.

Uns erwartete also ein in Höhe, Länge und Tiefe, passgenaues Induktionskochfeld mit den Maßen 57,6x51,6x5,5 cm.
Nachdem wir die Arbeitsplatte bereits vorab zurechtgeschnitten hatten, konnten wir dass induktionskochfeld einsetzen. Angeschlossen wurde es durch einen Elektriker. Wir reden hier immer noch von Drehstrom, hier besteht bei unsachgemäßer Anwendung Lebensgefahr. Denkt dran die Sicherungen für alle Phasen rauszunehmen.

In der Bedienungsanleitung befinden sich Hinweise zu allem was man benötigt. Das spezielle dabei - Es gibt auch Hinweise auf welcher Stufe man was kochen kann.
Hierbei muss man sagen: Spart nicht an Qualität der Pfannen und Töpfe! Die erste Handhabung mit Pudding war ein Desaster, es war sofort eingebrannt nachdem man dachte man könne den Topf ja mal im Power Modus anheizen und dann runtergehen. Man spürt förmlich die geballte Ladung an Energie die den Topf zuletzt im Power Modus.

Im zweiten Anlauf hat es dann allerdings anstandslos geklappt. Um einen ausgiebigen Test zu machen, haben wir jetzt zwei mal täglich gekocht und verschiedene Fleisch- als auch Gemüsesorten ausprobiert. Es erinnert mich sehr an eine Gasherdzeit als man noch richtig Feuer geben durfte und das Essen auf den Punkt genau gebracht worden ist. Dass schöne dabei ist, dass man sich Den wasserkocher sparen kann da es noch schneller funktioniert. Auch erwähnenswert ist dass man im Grunde wirklich direkt anheizen kann, ab in die Pfanne und runter regulieren. Nur bei Milchprodukten würde ich davon abraten.

Die Bedienung selbst wird direkt auf dem Induktionskochfeld gesteuert. Wenn es klingelt, kann man auf den Touch Knopf "Stop + Go" drücken um den Vorgang zu pausieren. Auch die Timerfunktion ist Plattenspezifisch. Dass Signal höre ich sogar noch zwei Räume weiter. Verarbeitung ist sehr gut, Bedienung sogar sehr intuitiv gestaltet. Hier auch wieder 5 Sterne an AEG.

Fazit : Ich bereue den Kauf keinsterweise und würde mich jederzeit wieder für diesen entscheiden.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. März 2018
Da ein Induktionskochfeld von IKEA zerbrochen ist mussten wir schnell für Ersatz sorgen. Als UPS mit einem sehr großen Paket kam, welches ziemlich ramponiert aussah, befürchtete ich schon Schlimmes. Doch nur der äußere Karton hatte unten Löcher und Dellen. Der innere Karton war viel kleiner und gut verpackt. Das Feld ist gut verarbeitet und war schnell eingebaut. Allerdings ist der Innenkörper ringsherum etwa 5 cm dick. Das alte Feld war nur zu 3/4teln dick und vorn schmal. Beim neuen Feld ist jetzt die vordere Querstrebe des Unterschrankes im Weg. Die musste ich noch wegsägen. Da der Aufsatz mit dem Unterschrank verleimt ist, bleibt alles stabil.
Das Kochfeld selbst hat einige gute Funktionen. Start/stopp und Ankochautomatik sind sehr hilfreich. Man muss nicht mehr unbedingt daneben stehen, wenn man Kartoffeln kocht und warten bis es kocht, um dann abzuregeln. Das kann das Kochfeld allein. Der Timer ist für jede Kochzone einzeln einstellbar. Außerdem kann man ihn auch als Timer benutzen, wenn man nicht kocht (z.B. für den Backofen, der schaltet dann nix, macht aber einen lauten Piepser wenn die Zeit abgelaufen ist, wie ne Eieruhr eben). Richtig gut finde ich, das dem Kochfeld offensichtlich egal ist, wie groß der Topf ist. Unsere kleinen Töpfe passten auf dem alten Herd nur auf die kleine Kochzone. Jetzt gehen die auf allen Kochzonen.
Bei Induktion muss man allerdings wirklich beachten, dass der Topfboden extrem heiß werden kann, denn der wird durch das Magnetfeld erhitzt. Das heißt dann eben auch das dicke Suppen und Milchgerichte am Topfboden sehr leicht anbrennen und Töpfe mit Beschichtung eine geringere Haltbarkeitsdauer haben, weil sie schnell zu heiß für die Beschichtung werden. Da fehlt dann bei dem preiswerten Teil eine wirksame Temperaturkontrolle im Powerbereich. Das Kochfeld schaltet zwar bei übergroßer Hitze ab. Dann kann es aber schon zu spät sein. Das ist aber bei jedem Induktionskochfeld so und ich denke bei anderen Kochfeldern auch. Vielleicht sind die teuren da besser?
Allerdings sollte man beim Kochen eh in der Nähe des Herdes sein, wenn im Powerbereuich gearbeitet wird. Bei mir hat sich auch schon mal eine normale Kochplatte vor Hitze gewellt.
Noch ein Hinweis zum Anschluss. Das Kochfeld ist für den Anschluss an zwei Phasen ausgelegt, kann aber mit Einschränkungen auch an einer Phase betrieben werden. Hierzu mus man lediglich das braune und schwarze Kabelende zusammen auf die eine Phase (meist braun) setzen. Ich habe die Aderendhülsen abgeschnitten und beide Kabel in eine neue Aderendhülse eingesetzt. So muss mann am Herd nix aufmachen und hat das Selbe erreicht, wie mit der dort aufgezeichneten Brücke. Die Spezialschrauben am Kochfeld kann man auch mit einem Imbusschlüssel lösen.
Bitte unbedingt die Phase und Nulleiter in der Anschlussdose vor dem Anschluss des Feldes nachmessen und nicht den Farben allein vertrauen. Danach bei Anschließen die 3 goldenen Regeln des Elektrikers befolgen. Strom abschalten (Sicherung), gegen Wiedereinschalten sichern (z.B. Sicherungshebel abkleben), an der Anschlussdose nochmal messen, ob wirklich kein Strom fließt (man kann ja die falsche Sicherung erwischt haben, bei Dreiphasenstrom sind das drei!) Und bitte, wer das noch nie gemacht hat fragt jemnanden der das wirklich kann oder holt einen Elektriker. Stromunfälle und Brände wegern falschen Anschlüssen oder Laienhaften Verhalten sind beileibe keine Einzelfälle! Und es gibt wahrscheinlich auch keinen Fachmann der noch nie einen Stromschlag bekam :-) ......Sorry aber das musste jetzt sein, wenn ich schon erkläre wie es geht!
Insgesamt arbeitet das Kochfeld gut und zuverlässig - wie lange werden wir sehen. Der Rand gefällt mir sehr, so läuft Wasser aus dem Topf nicht gleich durch die halbe Küche, wie bisher. Ob der dicht hält, werden wir sehen.
Eine etwas bessere Bedienungsanleitung findet man hier: https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://cdn.billiger.com/dynimg/C60XQTP9i5bmJQowOjYB0rt4H9rycHjeBa9LTdXG2DAvsNOUN9T_Vhhuec8KWS1bc3X3h1yWosbRewZkZWZrLM/AEG-HK634250XB-Bedienungsanleitung-544edc.pdf&ved=2ahUKEwjSwLjz69DZAhXKyKQKHZh-AnoQFjABegQIBxAB&usg=AOvVaw0VdzYYqzyGaUR3GyvWsQZ2
Na dann viel Spass Matthias
PS: bei Fragen bitte ne Mail senden....
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Januar 2018
Ich habe dieses Kochfeld als Ersatz für ein Gorenje-Kochfeld gewählt, dessen Glasplatte ich leider zerbrochen habe.

Die Kochleistung ist ordentlich und die Platten scheinen mehr Power zu haben als bei Gorenje. Die Positionierung der einzelnen Kochplatten könnte meiner Meinung nach besser sein. Das große Kochfeld vorne links wäre besser hinten aufgehoben, damit man besser an den anderen Feldern arbeiten kann, während auf dem großen Kochfeld eine fett-spritzende Bratpfanne sitzt. Das würde je nach Dunstabzugshaube auch den Abzug der fettigen Dämpfe verbessern.

Das größte Manko ist allerdings das unheimlich schlechte Touchfeld. Das die Touchfelder oft nur schwer auf die eigene Eingabe reagieren und man relativ stark aufdrücken muss bin ich auch von anderen Kochplatten gewöhnt. Problematisch ist bei AEG aber, dass das Touchfeld ständig auf andere Gegenstände oder Flüssigkeit reagiert und willkürlich Einstellungen vornimmt. Stellt man z.B. ein Backblech auf der Oberfläche ab, fängt das Kochfeld dauern an zu piepen und schaltet sich manchmal sogar einfach an. Das gleiche passiert auch bei kleineren Gegenständen oder auch wenn Flüssigkeit auf das Touchfeld gerät. Letztens ist ein Kochtopf leicht übergekocht und die austretende Flüssigkeit hat ein anderen Kochfeld aktiviert auf dem noch ein Kochtopf stand, dessen Inhalt dann prompt verkohlt ist. Vor Verlassen des Hauses sollte man also tunlichst prüfen, dass nichts auf dem Kochfeld stehen bleibt.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Februar 2018
Das Kochfeld tut was es machen soll: man kann darauf kochen. Induktion funktioniert prima! Die Bedienung ist auch kinderleicht. Besonders schön ist der Timer, den man für alle vier Kochfelder einschalten kann und der diese automatisch ausschaltet.
Leider hat sich im Nachhinein herausgestellt, dass die Umrandung ziemlich stört. Wenn man doch mal mit vier Töpfen kocht, muss man schon Tetris spielen. Bei einem randlosen Kochfeld kann man die Töpfe auch einfach etwas über den Rand schauen lassen, das geht hier nicht und gefühlt haben wir deshalb weniger Platz auf dem Kochfeld.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Januar 2016
Super. Bin einfach nur begeistert. Superschneller Versand, Das Austauschen gegen das alte Kochfeld war problemlos und jetzt geht das Kochen fast wie von selbst ;).Toll wie schnell ein Topf Wasser kocht oder die Pfanne betriebsbereit ist.. Von Vorteil die Stop + go Funktion und für mich vor allem die ZEITSCHALTUHR mit der jede Kochplatte einzeln zu schalten ist. Jetzt kann ich nach dem Ankochen oder Anbraten mein Kochfeld runterschalten und für die Garzeit einfach die Zeitschaltuhr starten. Schaltet dann von alleine aus und meldet dies mit längeren Signaltönen, welche angenehm klingen..
Bei dem Preis ein Superschnäppchen.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Februar 2018
Ich habe mein Ceranfeld vor 2 Jahren gegen dieses AEG HK634250XB ausgetauscht, weil ich einfach mal was neues wollte. Zudem haben meine Kollegen von Induktion in der Küche geschwärmt. ICH BIN TOTAL BEGEISTERT !!!!!! Es ist nicht sündhaft teuer, ist äußerst praktisch und zuverlässig und ist blitzschnell. Da es ja autark ist, muß der Backofen ja nicht kompatibel sein, also völlig schnuppe. Ein Brummen hört man je nach Last und Beladung des Topfes, das ist aber eher im Powermodus der Fall, der total genial ist. Ich habe jetzt nach 2 Jahren hier ein zweites/gleiches bestellt für die Familie. Auch das macht sich Freude breit. Kabel ist dabei, also quasi anschlußfertig. Kaufempfehlung !!!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. April 2018
Wir sind von eine "normalen" elektro Herdplatten umgestiegen und diese Investition hat sich völlig gelohnt.
Der Einbau klappte dank Standardmaßen sehr gut.
Die Funktionstasten lassen sich sehr gut bedienen.
Das kochen hat nun einen ganz andere Dimension. Alles kocht viel schneller ohne störende Geräusche, das runter oder hoch Regeln der Temperatur wird quasi sofort umgesetzt, ähnlich einem Gaskocher.
Die Größe der verschiedenen Kochzonen ist sehr gut.

Wir sind rundum zufrieden.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. November 2017
wir hatten vorher schon ein induktionskochfeld und wollten auf jeden fall wieder eines aber von einer bekannten marke
Diese platte ist wirklich nicht teuer dafür wass sie alles kann. man kann die stufen teilweise sogar in 0,5 er schritten einstellen und die größen sind echt perfekt dass man für jede pfannen oder topfgröße eine auswahl hat.
die verpackung war sehr gut. es kam alles heile an.
nur eine anleitung war nicht dabei. aber man sollte sie ja eh von einem eltroktrokundigem anschließen lassen.
hat bei uns der elektriker gemacht.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. November 2017
Ich benutze dieses Induktionskochfeld der Marke AEG jetzt seit knapp 5 Monaten und bin immer noch begeistert! Zuerst hatte ich bedenken, da andere Kunden verschiedene Probleme schilderten, aber seit meinem Kauf gab es keinen Grund zur Beschwerde! Keine F-Fehler oder ähnliches.

Kochen geht jetzt ratzi fatzi und anschließendes Putzen auch. Wasser kocht mit der Powerfunktion innerhalb weniger Minuten. Es brennt ja auch nichts mehr ein. Für den Preis ist dieses Kochfeld ein "Nice 2 have" für jede Küche. Ich würde es jeder Zeit wieder bestellen und empfehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 209 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken