Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,62
+ EUR 2,95 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Mutbuch für pflegende Angehörige und professionell Pflegende altersverwirrter Menschen. Gebundene Ausgabe – 13. August 2003

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 13. August 2003
EUR 0,59
 

Der Weltbestseller aus den USA
Basierend auf einer wahren Geschichte - der Roman "Unter blutrotem Himmel" von Bestsellerautor Mark Sullivan hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ich habe das "Mutbuch" verschlungen und möchte Ihnen meine Rezension senden: Ein fiktiver Dialog führt den Leser in das Alltagsleben einer altersverwirrten Mutter und der sie pflegenden Tochter. Wir erfahren das Verzagen der Tochter und wie sie sich bis zur Erschöpfung anstrengt, diese besondere verwirrte Welt der Mutter zu begreifen. Wir können verfolgen, wie die Mutter sich selbst, viele ihrer Fähigkeiten und den Bezug zu ihr vertrauten Menschen verliert.
Ausgesprochen praxisnah wird erklärt, wie sich ein Mensch biografisch entwickelt und wie der altersverwirrte Mensch den Verlust seiner Biografie erleidet. Dem Leser wird Mut gemacht, die ganz eigene Welt des altersverwirrten Menschen in seinem Gefühlsleben zu verstehen. Uns werden einfache Methoden beispielhaft dargestellt, so dass sie - mutig! - nach einiger Übung praxisnah umgesetzt werden können.
Besonders hervorzuheben ist, dass es der Autorin gelingt, den pflegenden Angehörigen / Leser zu ermutigen, sich für die kräftezehrende Betreuung eines an Demenz erkrankten Menschen Hilfen zu holen, um letztendlich auch die eigene Lebensqualität zu schützen.
In der fiktiven Geschichte entscheidet sich schließlich die Tochter, ihre Mutter in die Obhut eines Pflegeheims zu geben, um der Mutter und sich selbst gerecht zu werden.
Das „Mutbuch" von Daniela Flemming hält, was der Titel verspricht: Aus der Lektüre lässt sich Kraft schöpfen, den schwierigen Weg mit einem verwirrten alten Menschen zu gehen.« Kundenrezension

"Ein Buch, das Erklärungen bietet, das Verstehen fördert, das aber auch Liebe und Zuneigung vermittelt. Ein Buch, das den Alltag ... nachhaltig verändern und die Kommunikation zwischen beiden Gruppen wesentlich verbessern wird." Pflege aktuell

"Ich bin niedergelassener Allgemeinmediziner mit starker Betonung der hausärztlichen Tätigkeit udn gerontopsychiatrischem Schwerpunkt. Ihr Buch habe ich mit großer Begeisterung gelesen und schon manches Mal weiterempfohlen undverschenkt." (Kundenrezension)

"Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Kompliment für die Herausgabe ihres Buches, das wie nie zuvor nach fachmännischer Aufklärung begehrt.
Inhaltlich wird darin ein komplettes Gesellschaftsproblem angesprochen, das sich leider in vielen Fällen als ein Tragisches darstellt.
Aus Gründen der Prävention würde ich deshalb das Buch auch gerne in den Händen der Jugend sehen, damit sie nicht unvorbereitet auf den letzten Lebensabschnitt zugeht und so von vermeidbaren Wunden verschont bleibt.
Soziologische, sogar religiöse Kompetenzen hätten darüber hinaus gute Gründe, ihm erforderliche Maßnahmen zu entnehmen für die sie zuständig sind.
Das Buch ist daher zurecht mit „Mutbuch" überschrieben, worauf die junge Autorin einen berechtigten Anspruch hat. Dafür gebührt ihr Lob und Anerkennung, weil das Thema so gar nicht in unseren heutigen Rahmen passt.
Die Liebe zum Menschen selbst kann meines Erachtens nur der Beweggrund gewesen sein, sie zu diesem Thema bewegt zu haben." (Kundenrezension)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Daniela Flemming (1953), Studium der Erziehungswissenschaften, examinierte Altenpflegerin und Lehrerin für Pflegeberufe mit Schwerpunkt "Pflege verwirrter und demenzerkrankter alter Menschen"; Zusatzausbildung "klientenzentrierte Gesprächstherapie"; Autorin zahlreicher Fachveröffentlichungen in Zeitschriften; lebt teilweise in Göttingen und auf der Kanareninsel La Palma.


Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 2 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 28. Januar 2005
19 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
am 31. August 2003
31 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?