find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. August 2014
Mich hat das Buch jetzt leider nicht begeistert.

Der erste Teil ist aus der Erzählform heraus geschildert und ein rascher, emotionsloser Ablauf von Geschehnissen. Daniela -Josephine war 6 Jahre liiert (ist aber erst 21), ist nun gefrustet, weil ihr Freund sie verlässt. Ihre Eltern (Adoptiveltern) sind sehr lieblos und trösten sie nicht und sie ist traurig und allein. Selbst mit 21 kommt sie scheinbar nicht auf die Idee, sich von diesen Eltern zu trennen oder ihren bekloppten Namen einfach mal zu ändern. Das Ganze wird fast ohne wörtliche Rede daher erzählt.

Nun geht es aus der Ich-Form von Daniela weiter.
Ein Jahr später, sie ist immer noch solo, findet sie via Internet eine Freundin, mit der sie innerhalb von Minuten "beste" Freundin wird. Sie rennen von Party zu Party oder sonstiger Veranstaltung und Daniela-Josephine wird zu Danny und hat One-Night-Stands. Aber der erste Kerl hat eine stinkige Wohnung und rammelt wie ein Karnickel von hinten, der nächste mag keine Blümchen und da sie auch keine mag, freut sie sich mit ihm einen Nenner zu haben. Nur meinte er wohl BDSM. Man hätte da einfach sagen können, ist nicht so meins und Tschüß, aber Danny findet das unmöglich und bezeichnet den Mann als "Perverser." Ah ja.
Später himmelt sie Skiverleiher Sebastian an und als sie nach Tagen und vielen Peinlichkeiten (die ich nicht lustig fand) endlich den Mut hat ihn anzusprechen, stürzt ein Mann herein, begrüßt Sebastian und knutscht ihn ab. Er ist also schwul und Danny flüchtet, während ihre allerbeste Freundin sich mal wieder über sie kaputt lacht.
Sorry, wo ist das lustig?
Für mich war das irgendwie, hm, Kindergartenkram. Und ich mag weder BDSM noch bin ich schwul, aber schlimm finde ich, über solche Menschen und Themen herzuziehen. Das kann ich nicht ab.

Die Story geht nicht in die Tiefe, nicht ins Detail und man wird nicht "warm" mit den Protagonisten, ich konnte mich weder in Danny noch in ihre komische Freundin einfühlen.

Schade, die Grundidee war nämlich gar nicht so schlecht, nur an der Umsetzung hat's gehapert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2014
Gerade bei geteilten Meinungen der Rezensenten, gebe ich eher unbekannten Büchern und Autoren trotzdem mal eine Chance. Hier war die leider vergebens. Ich habe keine tiefgründige Lektüre erwartet, aber eben einen Unterhaltsamen „Strandtuch“-Roman. Aber mit Chick-Lit hatte das hier leider nichts zu tun.

Der Schreibstil:
Langweilig! Die Autorin schreibt wenig einfallsreich. Der Stil erinnert an eine Nacherzählung eines durchschnittlichen Schülers aus der Mittelstufe. Für mich gerade in diesem Genre ein No-Go. Da erwarte ich lustige, spritzige Bücher, mit Witz und ein bisschen Ironie. Hier leider völlige Fehlanzeige.

Charaktere:
Ich konnte überhaupt keine Verbindung zu den Hauptpersonen aufbauen. Danny bleibt sehr oberflächlich und ich konnte überhaupt kein Gefühl dafür bekommen, wie sie denkt, fühlt, tickt oder was sie ausmacht.

Die Entscheidungen und Handlungsweisen der Figuren wirken teilweise übertrieben, vor allem Danny steigert sich unrealistisch leicht in verschiedene Stimmungsextreme. Sie weint in manchen Abschnitten der Geschichte so häufig, dass es sogar mich als Leser total nervt. Keine Ahnung wie die Menschen in Ihrer Umgebung das aushalten.
Häufig sind die Reaktionen nicht nur übertrieben, sondern auch absolut nicht nachvollziehbar. So möchte sie beispielsweise ihrem Freund den Umgang mit einem seiner Kumpels verbieten, obwohl sie den eigentlich mag? Bitte?

Zur Story:
Ich möchte und kann nicht viel dazu sagen. Alles tröpfelt unspannend vor sich hin. Manches nachvollziehbar, anderes nicht.

Fazit:
Nach der Hälfte des Buches (52%) habe ich aufgegeben. Unterhaltungsliteratur ohne auch nur ein bisschen Unterhaltungswert. Da bleibe ich für die leichte Lektüre zwischendurch doch lieber bei den Groschenromanen. Die bieten dann doch deutlich mehr Qualität.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2014
ich fand es am Anfang Toll die mitte war ein wenig wie soll ich es sagen negativ einegestellt das mädel zum schluss hin war es besser geworden nur das ende geht ja gar net jetzt wo Mister right da ist wie geht es weiter mit denn 4 hoffe das es eine fortsetzung giebt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2014
Die Geschichte als solche ist ja nicht schlecht, aber müssen Mädels saufen und schnell wechselnde Partner haben? Ansonsten nicht schlecht geschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2014
Ich habe das EBook als Deal des Tages gratis erworben. Die Geschichte ist flach und ich habe mehrfach überlegt, das Buch nicht zu Ende zu lesen (hätte ich es mal lieber getan, dieses abrupte offene Ende war das Schlimmste!)... Das Buch ist auch sprachlich eine Katastrophe; Namen wurden häufig vertauscht, Buchstaben verdreht und es finden sich auf fast jeder Seite Rechtschreib- und Grammatikfehler! Absolut keine Kaufempfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Leicht und locker geschrieben!
Wie aus dem Leben gegriffen!
Habe dieses Buch für meine Schwiegertochter erworben. Sie war begeistert.
Sehr zu empfehlen !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2014
Hab das ebook für meine Freundin gekauft. Sie hat sich gefreut , war am schmunzeln und konnte es kaum aus der Hand legen. Und ich habe bei ihr einen Pluspunkt gesammelt :)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken