Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die modernen Hexenjagden im subsaharischen Afrika: Darstellung und Vergleich mit dem Antisemitismus aus der Perspektive der Kritischen Theorie Taschenbuch – 23. Januar 2008

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 23. Januar 2008
 

eBooks bis zu 50% reduziert eBooks bis zu 50% reduziert


Beliebte Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
Stöbern Sie jetzt durch unsere Auswahl beliebter Bücher aus verschiedenen Genres wie Frauenromane, historische Romane, Liebesromane, Krimi, Thriller, SciFi und Fantasy. Hier stöbern
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
    Apple
  • Android
    Android
  • Windows Phone
    Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

kcpAppSendButton
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Der neue Roman von Bestsellerautorin Mina Baites
"Der weiße Ahorn": Der Auftakt einer fulminanten Familiensaga hier entdecken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

In weiten Teilen des subsaharischen Afrikas sind gewaltförmige Hexenverfolgungen heute eine latente oder manifeste Bedrohung. Weitgehend unbeachtet von der globalen Öffentlichkeit fielen seit den 1990ern insbesondere in Tansania und Südafrika zehntausende von Menschen spontanen und organisierten Hexenjagden zum Opfer. Als ich diesbezüglich Nachforschungen anstellte, erinnerten mich afri¬kanische Hexereivorstellungen mit ihrem Gemisch aus Verschwörungs¬theorie, Ritualmordgerüchten und einem Zerrbild ökonomischer Zusammenhänge sofort an antisemitische Propaganda. Auch die modernen Inhalte der Hexereivorwürfe – Arbeitslosigkeit, Korruption und Autounfälle – und die damit einhergehende Resistenz gegen Aufklärung legten mir diese Assoziation nahe. Der Vergleich von afrikanischen Hexereivorstellungen mit dem Antisemitismus stellte sich im Verlauf weiterer Recherchen als keineswegs neu heraus. Ethnologen verweisen in Texten über den afrikanischen Hexenglauben zumindest in Randbemerkungen regelmäßig auf den Antisemitismus und andere Phänomene. Ziel dieser Untersuchung soll sein, solche Assoziationen in einem Vergleich der modernen afrikanischen Hexenjagden und Hexerei-vorstellungen mit dem Antisemitismus auf ihre Berechtigung zu prüfen und zu vertiefen. Darüber stehen drei Fragen: 1. Gibt es ein universales Phänomen, dem beide zuzuordnen sind? 2. Kann der afrikanische Hexenglaube die Form und Dimension des Antisemitismus erreichen? 3. Ist der afrikanische Hexenglaube möglicherweise ein Wegbereiter für den Antisemitismus oder vergleichbare Erscheinungen in Afrika? [..]


1 Kundenrezension

5,0 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

2. Februar 2008
review image
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden