Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der letzte Ork (Die Elfen... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Der letzte Ork (Die Elfen-Saga, Band 2) Taschenbuch – 16. Mai 2011

3.9 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 2,78
57 neu ab EUR 9,99 14 gebraucht ab EUR 2,78

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der letzte Ork (Die Elfen-Saga, Band 2)
  • +
  • Der letzte Zauber (Die Elfen-Saga, Band 3)
  • +
  • Der letzte Elf (Die Elfen-Saga, Band 1)
Gesamtpreis: EUR 28,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Mit seiner Kombination aus Humor und tief empfundenem Gefühl lässt 'Der letzte Elf' den Leser bezaubert zurück." (The Horn Book über "Der letze Elf")

"Eine weise und warmherzige Geschichte." (Kirkus Review)

Ein feinfühliges, wunderschönes und tief bewegendes Buch. "Der letzte Elf" erzählt eindringlich von den schönen und schmerzlichen Seiten des Lebens. Dieses Buch hat mich verzaubert und begeistert zurückgelassen. (Jonathan Stroud über "Der letzte Elf") -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

"Diese wundervolle Geschichte macht den Leser mit einem unglaublich charmanten Hauptdarsteller bekannt, dessen Unschuld und Charakter unwiderstehlich sind."
Amazon

"Mit seiner Kombination aus Humor und tief empfundenem Gefühl lässt 'Der letzte Elf' den Leser bezaubert zurück."
The Horn Book über "Der letze Elf"

"Eine weise und warmherzige Geschichte."
Kirkus Review -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Es fällt nicht leicht, das Buch zu beschreiben. Es ist stark mit dem ersten Band: Der letzte Elf und dessen Handlungssträngen verknüpft. Schon im ersten Buch, setzte De Mari auf die Tiefe der Geschichte und weniger auf donnernde Action. Beide Bücher, aber dieses noch wesentlich mehr, sind mit einer traurigen aber auch verstehenden Art erzählt. Die Figuren müssen sich selbst finden, durch all den Schmerz, der Ungerechtigkeit, der eigenen Wut, der Rachelust - und dies ist immer ein tief greifender Prozess. Eigentlich hält die Autorin uns einen hässlichen Spiegel vor die Seele. Ereignisse, ausgelöst durch Vorurteile, blinder Ignoranz, schierer Dummheit und Kadavergehorsam, lösen schreckliche Dinge aus, die am Ende nur dadurch gelöst werden können, indem man sich endlich selbst vergibt. Nur so ist Heilung möglich.
Viel Philosophie, Lebenserfahrung, der tröpfelnden Erkenntnis, wohin man gehört. De Mari hat ein nachdenklich stimmendes Buch geschrieben. Neben den üblichen Pfaden. Und einer wesentlichen Frage: Hat die Welt der Menschen einen letzten Elfen überhaupt verdient? Habe ich ihn verdient?
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Auf dem Einband des Buches ist irgendwo, ganz klein vermerkt: "Die fullminante Fortsetzung von Der letzte Elf." Das trifft zu. Das Buch ist nicht nur mehr als doppelt so dick, sondern hat auch noch den unschuldigen Charme seinen Vorgängers.

Im Lauf der Geschichte wir der Leser mit den Helden durch alle Höhen und Tiefen geschickt, die das Leben zu bieten hat. Und obwohl es sich bei diesen stets um Extreme handelt, werden sie meist sogar kindgerecht präsentiert. Und bleiben trotzdem unglaublich spannend, kann traurig und sogar wütend machen. Sehr emotional, auf jeden Fall.

Deswegen empfiehlt sich zwar ein Probelesen für "überempfindlich" Eltern (no offense) die das Buch als gute Nachtlektüre verwenden wollten, aber es lohnt sich. Es ist einfach ein wunderbares Fantasy-Märchen.
Es wird die Leser, die den ersten Teil mochen begeistern, und ist auch für alle Fantasyleser etwas wert, die es gerne ungewohnt mögen. Für nicht zu kleine Kinder auch geeignet, vielleicht Reflektion nötig.

P.S.: Für die, die das Gesicht beim Titel verziehen: Es gibt noch mehr als nur einen Ork, sogar mehr als genug. Das ist nur eine Thematik, die in der Geschichte selbst immer wieder aufgegriffen wird.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch bringt mich immer wieder zum Weinen. Es enthält, wie soll ich sagen,viele Lebensweisheiten, aber auch Emotionen. Ich habe das Gefühl, wenn man das Buch gelesen hat, ist man nicht nur gut unterhalten, sondern auch klüger, ein etwas besserer Mensch.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zuerst, was noch keiner erwähnt hat: Dieser Band besteht aus 3 zusammengefassten Büchern! Der Nachfolger "Der letzte Zauber" ist dann streng genommen Buch No. 5!

Es stimmt, dieses Buch ist so blutrünstig wie das Mittelalter. Die Absicht dahinter ist allerdings lobenswert - das Köpfeaufspießen wird am Ende abgeschafft - und die Liebe zur Sprache und zu den Figuren ist überall zu spüren, außer ...

Leider gibt es auch gravierende Schwächen: Man bringt als Autor seine geliebten Helden nicht sinnlos um! Nicht mitten im Buch und nicht im Folgeband. Sonst kommt der Leser sich vor wie in einer Familiensaga, wo das Kind in die Fußstapfen seiner Eltern treten muss, um später - nach Erfüllung des Schicksals - sterbend das Banner weiter zu reichen. "Märtyrertod"? Pfeifendeckel! Nicht in einem Kinderbuch.

Für welche ZIELGRUPPE das Buch geschrieben wurde, bleibt mir schleierhaft. Die Komplexität der Handlung und die moralisch-philosophische Lektion darin sind frühestens mit 12 Jahren zu verstehen und kindisch geht es nur dort zu, wo die Gedanken eines Kleinkindes lesbar werden. Das ist nun aber grade in Kinderaugen "Babykram". Hinzu kommt die aberwitzige Kombination von Völkerschlachten mit klassischer Heerestaktik und formvollendet SPRECHENDEN Fabelwesen. Das ist wie Blutwurst mit kandierten Früchten. - Vielleicht was für Erwachsene, die sich wünschen, noch einmal Kind zu sein?

Der Mittelteil mit dieser grotesken Pute - mehr möchte ich nicht verraten - ist so was von falsch aufgehoben in diesem Buch, dass ich Dutzende Seite genervt überblättert habe. Innere Monologe in Hülle und Fülle nach außen gekrempelt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die Orks bedrohen die Menschen. Der junge Hauptmann Rankstrail bekämpft. Ihm zu Hilfe kommt Yorsch, der letzte Elf, der mit seiner Familie an einem geheimen Ort am Meer lebt.

Den ersten Teil der Reihe, Der letzte Elf", habe ich geliebt. Selten hatte mich ein Fantasy-Roman so berührt, dass ich zwischendurch sogar ein paar Tränen vergossen hatte. Da war es natürlich klar, dass ich die Fortsetzung lesen würde. Dann lag das Buch hier, doch ich hatte mich lange nicht herangetraut, da ich mich nicht in der passenden Stimmung wähnte.

Bereits nach den ersten paar Seiten stellte sich beim Lesen wieder die alte Magie ein. Silvana De Mari schreibt wieder anrührend, melancholisch, phantasievoll und äußerst einfühlsam, immer mit einer Botschaft der Menschlichkeit im Hintergrund.

Dabei ist sich De Mari nicht zu schade, auch eine beliebte Hauptfigur sterben zu lassen. Generell wird in ihren Büchern viel gestorben, die Welt ist durchaus brutal und grausam. Deshalb sollten Eltern von sehr empfindsamen Kindern überlegen, ob und wann sie ihnen das Buch zum Lesen geben.

In Der letzte Ork" liegt der Focus auf dem Hauptmann Rankstrail, der im vorherigen Buch noch einer der Gegenspieler des Elfen Yorsch war. Doch es gibt immer zwei Seiten einer Geschichte wie De Mari hier deutlich zeigt.

Leider ist Der letzte Ork" mit seinen fast 900 Seiten viel zu lang. Das hätte locker um 200 bis 300 Seiten gekürzt werden können. Ich habe besonders im Mittelteil einige Seiten nur überflogen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen