Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,11
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchruecken/Ecken/Kanten koennen leichte Gebrauchsspuren aufweisen. DIESES BUCH KANN EINEN ODER MEHRERE DER NACHFOLGENDEN MAENGEL AUFWEISEN: Name/Widmung im Einband oder auf der ersten Seite, Namens-Etikett auf dem Buchcover, Textmarkierungen und/oder sich um ein unkorrigiertes Leseexemplar handeln. Versand innerhalb von 24 Stunden oder am naechsten Werktag als Buechersendung, Lieferung innerhalb von 3-5 Werktagen. 100% Zufriedenheitsgarantie, bei Nichtgefallen kostenlose Ruecknahme innerhalb von 14 Tagen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der letzte Kick. Fussball Factory. Taschenbuch – 1999

3.8 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 0,11
8 gebraucht ab EUR 0,11

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

"Der letzte Kick" von John King war die literarische Vorlage für den Spielfilm "Football Factory". Das Drehbuch für den Film weicht vom Buch erheblich ab.

Tom gehört zum erlebnisorientierten Anhang von Chelsea London. Sein Leben spielt sich zwischen Arbeit, Pub und Stadion ab - nur unterbrochen von Gewaltausbrüchen. An guten Tagen gibt es sogar Sex, an sehr guten knallt es mit verfeindeten Fußballfans.
Das Buch selbst beschreibt nicht nur einige Fußballschlägereien, sondern portaitiert das Lebensgefühl einer ganzen Generation. Fußballgewalt gehörten da halt einfach dazu. Heranwachsende Jugendliche begaben sich den den Rand der Gesellschaft und prägten das Bild englischer Fußballfans. Dabei wird auch hinter die Kulissen geblickt. Der Autor zeichnet auch das Bild einer Gesellschaft, die überhaupt erst das Phänomen Hooligan hervorbringt.

Fazit: ein wirklich gutes Buch für Leute, die sich mit Hooliganismus befassen. Den Rest der Leserschaft dürften die Exzesse eher abstoßen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Leben des Chelsea-Hooligan Tom Johnson.

Faszinierend, schockierend - John King gewährt nicht nur Einblicke in die Welt eines rüden Männerhaufens mit seinen Gewalt- und Alkoholexzessen; "Der letzte Kick" ist auch nicht Spiegelbild einer speziellen verrohten sozialen Kaste oder einer bestimmten Generation; es beleuchtet eher die Denk- und Verhaltensstrukturen eines Großteils der männlichen Bevölkerung Englands unabhängig von Alter, Herkunft oder Bildung.

Nick Hornby schrieb über Fußballenthusiasmus und schrullig-spleenige Fans, John King schreibt über Fußballwahnsinn und seine so gewöhnlich erscheinenden Protagonisten.

Anschließend noch die BBC-Reportage aus 2001 über britische und italienische Hooligans sehen und langsam den Boden unter den Füßen verlieren !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Benjamin Klein TOP 1000 REZENSENT am 17. November 2006
Nach dem recht gelungenem Film und dem Zuspruch von Irvine Welsh, hätte ich hier mehr erwartet. Wie schon weiter unten gesagt, wiederholen sich die Abläufe immer wieder, Treffen-Spiel-Knüppelei-Saufen. Die Figuen bleiben charakterlos, Spannung will auch nicht richtig aufkommen. Der Schreibstil wirkt auch stark von Welsh beeinflusst, nur der schwarze Humor fehlt. Irgendwie nicht ganz rund. Wer etwas über die englische Hoolszene lesen möchte und auf viele detailierte Schlachtberichte aus ist, wird hier ganz gut bedient. Eines der wenigen Beispiele, wo ich den Film besser fand als das Buch, obwohl er von der Story abweicht und Randfiguren zu Hauptfiguren macht, was ich sonst überhaupt nicht leiden kann.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
"Die in England herrschenden Zustände haben sich zum Glück geändert!" Dies nur zum Anfang,so kann ich auch erklären ,warum ich seit einiger Zeit nach England in die Stadien fahre,denn wäre es noch so, wie zu der beschriebenen Zeit von John King,so verginge mir die Lust!Nachdem ich das Buch gelesen hatte,trat ich in Kontakt mit einigen Engländern und für wahr,es erklärte sich für mich, warum die Polizei in Stadien noch heute einen eisigen Schauer von Gewalt verbreitet.Es wurde mir einiges klar,dank John King`s authentischem Buch !! Ein absolutes muss fuer Begeisterte des englischen Fussballs!!!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Es handelt sich um einen Chelsea Hooligan der zwischen Fußballstadien und billigen Pups herumschlendert.Man muss das Buch einfach gelesen haben wenn man sich für denn Englischen Fußball interesiert.Ich finde das Buch total klasse.Die besten Kapitel sind Stierkampf und Auswärts bei Mllwall.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden