Facebook Twitter Pinterest
EUR 26,78
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Film_&_Music und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Der letzte Kampf ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der letzte Kampf

4.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 26,78
EUR 24,90 EUR 9,80
Verkauf durch Film_&_Music und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Der letzte Kampf
  • +
  • Subway
Gesamtpreis: EUR 46,36
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Pierre Jolivet, Jean Bouise, Fritz Wepper, Jean Reno, Christiane Krüger
  • Regisseur(e): Luc Besson
  • Komponist: Eric Serra
  • Format: PAL
  • Sprache: Französisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 6. August 2009
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 86 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • ASIN: B002B4GFT8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.804 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

s/w
Schauplatz dieses Films ist unser Planet in unbestimmter Zukunft nach einer globalen Katastrophe. Fest steht, dass kaum noch Spuren der einstigen Zivilisation vorhanden sind. Einige Menschen haben die Katastrophe überlebt, sie können aber nicht einmal mehr sprechen. In dieser düsteren Umgebung herrscht der Kampf ums nackte Überleben. Ein Einzelgänger muss sich einer brutalen Bande erwehren. Er verwundet deren Anführer und flieht in einer selbstgebauten Flugmaschine...

Movieman.de

Luc Bessons Frühwerk ist Science Fiction, die sich zwar des bekannten Endzeitthemas annimmt, dieses aber durch den Kunstgriff, niemanden sprechen zu lassen und in Schwarzweiß zu drehen, auf eigene Beine stellt. Ein Vergleich mit den typischen Vertretern des Genres käme hier niemandem in den Sinn. Das Ergebnis ist eher experimenteller Kunstfilm, denn echte Unterhaltung. Es bedarf schon einiger Geduld, sich diesem Film hinzugeben. Für deutsche Zuschauer ist es besonders schräg, spielt doch Fritz Wepper, besser bekannt als Derricks Harry, hier den Schurkenpart. Fazit: Existenzialistischer Science-Fiction-Film, wie er wohl nur aus Frankreich kommen kann.

Moviemans Kommentar zur DVD: Knackiges Schwarzweiß und überzeugender Ton zeichnen die DVD aus.

Bild: Der Schwarzweißfilm weist tolerables Rauschen auf und überzeugt durch gut geformte Schärfewerte, was sich auch in sauberer Kantenführung zeigt. Der Kontrast ist gut und sorgt für feine Graustufen. Wenn er überstrahlt, dann wohl gewollt wie bei 01:23:35 (Lamellen der Jalousie). Die Vorlage ist gut erhalten.

Ton: Mit Ausnahme zweier Worte wird in dem Film nicht gesprochen. Dafür jedoch gegrunzt, was gut hörbar ist. Sehr schön am apokalyptischen Ton ist der fast ständig pfeifende Wind. Leichtes Hintergrundrauschen ist des Öfteren zu vernehmen.

Extras: Der Trailer ist das einzige Extra. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
es ist schon ein paar tage her, als dieser streifen das letzte mal im fernsehen lief. ich hab ihn damals eher aus zufall gesehen und war überrascht.
der film kommt ohne ein einziges wort aus, ist in s/w gedreht. und trotzdem ist es ein film voller atmosphere und spannung.
nichts für s/f-freaks, eher was für cineasten (obwohl keine untertitel nötig sind ;-)
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Guten Tag

"Der letzte Kampf" - "Le Dernier Combat", stellt den 1983 produzierten Debütfilm des Regisseurs Luc Besson dar, welcher sich ebenfalls u.a. für "moderne" Klassiker wie "Das fünfte Element", oder "Leon-Der Profi" verantwortlich zeigte.

"Der letzte Kampf" stößt einen von Beginn an und ohne Erklärungen parat zu haben in ein Endzeit-Szenario, dass irgendwo in Frankreich nach einer apokalypsegleichen Katastrophe spielt. Wohl auf der Suche nach brauchbaren Überbleibseln einer ehedem funktionierenden Zivilisation durchstreift "ein Mann" eine karg-schroffe Landschaft die aus Sand und Felsen besteht. Die Sonne sticht, und unser Mann beobachtet eine ausschließlich aus Männern bestehende Gruppe, die es sich wohl oder übel, provisorisch um und in mehreren postierten, abgewrackten Fahrzeugen und Behausungen "gemütlich" gemacht hat. Unser Mann macht den Anführer der Truppe aus (kein geringerer als "Harry-hol schon mal den Wagen"-Fritz Wepper) und beobachtet weiter das skurrile Schauspiel welches sich ihm bietet, und den Kampf ums Überleben verdeutlicht.

Es gelingt ihm sich heranzuschleichen, Beute zu machen-doch wird er entdeckt, flüchtet in seine Unterkunft zurück, und kann in letzter Sekunde vor seinen Häschern entkommen. Und zwar auf sehr einfallsreiche Art...

Dies nur der Anfang des in Schwarz-Weiß-gefilmten Streifens, der bis auf genau 2 anmutenden Stümmellauten aus den Mündern zweier Männer dumpf erstickt gewispert gänzlich ohne Dialoge auskommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Regiedebut von Luc Besson. Gehört durchaus zur Pflicht von SF Liebhabern der 70er. Keine leichte Kost, aber durchaus erwähnenswert. Aufgenommen in SW und mit experimentellem Touch. Leichtes Makel aus meiner Sicht durch die Besetzung des deutschen Casts.Trotzdem unbedingt 4 Sterne
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden