Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,25
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Sag, es tut dir leid (Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz, Band 8) MP3 CD – Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe

4.7 von 5 Sternen 352 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
MP3 CD, Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe
EUR 4,65 EUR 2,24
8 neu ab EUR 4,65 10 gebraucht ab EUR 2,24

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Brief an die Leser: Jetzt reinlesen [PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Es gibt sie, jene Ausnahmeautoren, die einen makellosen Kriminalroman nach dem anderen vorlegen. Der Australier Michael Robotham gehört zu dieser internationalen Meisterklasse." (culturmag.de)

"Ein erstklassiger Krimi." (Kölnische Rundschau)

"Unfassbar spannend!" (TV Movie)

"Absolut packend!" (Neue Presse Hannover)

"Ein Thriller mit Niveau, ohne dass die Spannung darunter leidet, ganz in Gegenteil. Einfach großartig." (papiergeflüster.de) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Robotham wurde 1960 in New South Wales, Australien, geboren. 1960 zog er nach Sydney und arbeitete dort als Journalist. Später schrieb er für große Tageszeitungen und Magazine in London, bis er 1993 seinen Beruf als Journalist aufgab und als Ghostwriter für prominente Politiker, Musiker und andere Show-Größen deren Autobiografien verfasste. Trotz hoher Verkaufszahlen und Erfolge wollte er sich seinen eigenen schriftstellerischen Werken widmen: 2004 erschien sein Psychothriller mit dem Titel The Suspect (Adrenalin), der innerhalb kürzester Zeit zum Bestseller avancierte und in über 20 Sprachen übersetzt wurde. Mit seinen nachfolgenden Romanen sorgte er international für Furore und wurde mit mehreren Preisen geehrt. Michael Robotham lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in Sydney.

Johannes Steck wurde 1966 in Würzburg geboren. Er ist gelernter Theatermaler und Absolvent der Schauspielschule von Professor Krauss in Wien, an der er von 1988 bis 1991 studierte. Neben seiner Bühnenarbeit in Wien, Chemnitz, Würzburg und Darmstadt ist er auch im Fernsehen zu sehen. Außerdem arbeitet Johannes Steck als Radio-, Fernseh- und Hörbuchsprecher.
Für den Hörverlag las er u. a. "Das Salz der Erde" von Daniel Wolf und von Michael Robotham "Der Insider", "Bis du stirbst" und "Sag, es tut Dir leid".

Laura Maire, geboren 1979 in München, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt. Bekannt wurde sie durch eine Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie "Verdammt verliebt". Sie ist u.a. die Stimme von Kirsten Dunst und synchronisiert Ashley Greene (als Alice Cullen) in der "Twilight"-Reihe. Daneben ist sie immer wieder in "How I Met Your Mother" zu hören. Maire erhielt 2011 den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin. 2014 las sie für den Hörverlag den Thriller "Schattengrund" von Elisabeth Herrmann und erhielt für ihr "virtuoses Sprach-Spiel" noch einmal den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin.


Produktbeschreibung des Verlags


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Er gehört einfach zu meinen liebsten Thriller-Autoren derzeit. Warum? Das ist ziemlich einfach:

Er hat grandiose Protagonisten und auch die Randfiguren sind so lebendig gezeichnet, dass man keine einzige davon vergisst. Ohne, dass er sich in langatmigen Beschreibungen ergeht.
Ihm genügen 2-3 Sätze, um ein eindringliches Setting zu schaffen. Auf langweilige Details verzichtet er, was dem Tempo sehr gut tut, ohne dass das Kopfkino zu wenig Futter hätte.
Er hat so gute und ausgefeilte Plots, dass ich zwar häufig den Täter erahne, aber trotzdem zwischendurch immer auf andere Fährten gelenkt werde, sodass ich mich beim Lesen ständig frage: "Oder doch der? Vielleicht war es der? Jemand ganz anderes? Waaah, wann ist das denn zu ENDE?"
Seine Opfer sind so authentisch und sympathisch, dass man mit ihnen mitleiden muss, man kann gar nicht anders. Für mich ein sehr wichtiger Punkt bei einem Thriller.
Sein Ermittler ist Psychologe, ein bisschen "kaputt", aber so sympathisch und sarkastisch, dass man ihn einfach lieben muss. Ich liebe ihn jedenfalls und fiebere neuen Fällen entgegen wie ein Kind sich auf Weihnachten freut.
Er spinnt die Fäden so geschickt zusammen, dass sich am Ende immer eine logische Auflösung ohne komische "Zufälle" ergibt. Dabei steigert sich die Spannung gerade im letzten Drittel so enorm, dass man sich die Nächte um die Ohren schlägt für seine Bücher.
Nicht zuletzt: sein Schreibstil ist so eingängig, flüssig, lebhaft und bildhaft, dass die Seiten nur so dahinfliegen. Ohne dabei jedoch billig oder platt zu sein, im Gegenteil. Und es gibt immer aktuelle Themen, die angeschnitten werden und bei mir regelmäßig heftiges Kopfnicken auslösen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 107 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Joe O'Loughlin, der an Parkinson erkrankte Psychologe und der ehemalige, jetzt im Ruhestand befindliche Polizist Vincent Ruiz sind in unterschiedlicher Intensität die beiden Hauptprotagonisten in den Thrillern des Australiers Michael Robotham. In seinem neuesten, achten Roman steht nun wieder O'Loughlin im Vordergrund.

Er wird von der Polizei - zunächst eher widerstrebend - zu einem Fall eines Doppelmordes hinzugezogen. Ein Ehepaar ist grausam in seinem Haus umgebracht worden und ein Täter scheint schon gefunden. Das Problem: Augie, der vermeintliche Täter ist psychisch krank und es nicht wirklich erwiesen, dass er wirklich den Mord begangen hat. O'Loughlin soll helfen, dass die Polizei beim Verhören alles richtig macht. Doch dann verweist Augie im Verhör auf eine weitere Tote und plötzlich geht es nicht mehr nur um den Doppelmord, sondern auch um zwei vor 3 Jahren spurlos verschwundene Mädchen, Piper Hadley und Tash McBain. Und es beginnt ein Rennen gegen die Zeit, denn Tash ist die Flucht gelungen und Piper wartet verzweifelt auf die Rettung vor dem brutalen und kaltblütigen Entführer.

Robotham spielt gleich auf 2 Ebenen mit dem Leser. Zum einen beschreibt er die mühevolle und teilweise frustrierende und von Fehlschlägen, Hoffnungen, Irrtümern und kleinen Erfolgen geprägte Polizeiarbeit aus der Sicht von Joe O'Loughlin, der sich die Unterstützung seines alten Freundes Vincent Ruiz sichert und sich nach und nach mit dem zunächst reservierten Chefermittler DCI Drury zusammenrauft. Zum zweiten lässt er den Leser aus der Sichtweise von Piper die Geschehnisse der Gegenwart, aber auch den tragischen und schockierenden Hintergrund der Entführung erleben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 72 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3 CD Verifizierter Kauf
Die Geschichte ist super spannend und sehr überraschend an ende wie eigentlich alle Bücher von Michael Robotham. Doch leider ist der Sprecher Johannes Steck einfach schlecht. Ständig muss man die Lautstärke verstellen, weil er manchmal extrem leise spricht und man kein Wort versteht und man nicht entspannt hören kann. Ganz schlimm finde ich aber wenn er Frauen spricht, die klinger immer schnippisch und zickig und reden total tonlos und schnell. Die Verbrecher oder Verdächtigen spricht er immer so als ob die total zurückgeblieben sind und nicht alle Latten am Zaun haben. Echt schade, warum kann diese tollen Bücher nicht jemand anderes lesen, leider liest er auch die Geschichten von Simon Beckett. Sehr, sehr schade! Kann ich nur empfehlen, wenn jemand die Stimme von Johannes Steck gerne hört.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Diese Buch habe ich von der ersten bis zur letzten Seite "gefressen", es gab keinen langweiligen Moment!
Ich kenne bisher alle Bücher von Michael Robothan und wurde noch nie enttäuscht, wer wirklich spannende Thriller liebt, ist bei diesem Autor gut aufgehoben!
Auch in seinem achten Band rund um den sympathischen, etwas kaputten, aber sehr cleveren Psychologen Joe hält der Autor den Spannungsbogen durchgängig aufrecht, gekonnt wird der Leser immer wieder in die Irre geführt, sodass man die Auflösung des Falles fast nicht mehr erwarten kann - ehrlich gesagt, habe ich sogar zurückgeblättert!

Wer intelligente Thriller liebt, auch wenn der Plot nicht ganz neu ist (Teenager werden entführt und jahrelang im Keller gefangen gehalten) wird von diesem Buch mit einem Psychologen als Ermittler begeistert sein!

Kein Handlungstrang wirkt konstruiert und Auflösungen, die sehr "zufällig" entstehen, bleiben dem Leser bei diesem Buch erspart.
Die Fäden der meisterhaften Erzählung laufen wie immer bei Michael Robothan sehr clever zusammen, wirken nachvollziehbar und immer glaubhaft.

Der flüssige Schreibstil, die ineinander verflochtenen, klaren Erzählstränge und die durchgängig interessant und spannend geschriebene Geschichte auch rund um den Psychologen, sorgen für ein Lesevergnügen, wie ich es von diesem Autor gewohnt bin!

Ich freue mich schon auf einen weiteren Band, Thriller-Fans werden ihre Freude an dem Buch haben.
Bisher konnten mich nur die Geschichten von Camilla Läckberg so fesseln, nun habe ich einen weiteren Lieblingsautor gefunden!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden