Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der kleine Rabe Socke ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der kleine Rabe Socke

4.6 von 5 Sternen 89 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,99
EUR 4,99 EUR 2,70
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Universum Wunschfilme
Entdecken Sie Film-Highlights auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D, Serien, Filmschnäppchen und vieles mehr im Wunschfilme Shop rund um das Angebot von Universum Film.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Der kleine Rabe Socke
  • +
  • Der kleine Rabe Socke 2 - Das große Rennen
  • +
  • Oh, wie schön ist Panama
Gesamtpreis: EUR 20,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Jan Delay, Katharina Thalbach, Anna Thalbach, Jens Andresen
  • Regisseur(e): Ute Münchow-Pohl, Sandor Jesse
  • Komponist: Alex Komlew
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 8. März 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 75 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 89 Kundenrezensionen
  • ASIN: B008M2V5QQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.146 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der kleine Rabe Socke hat eine große Klappe und allerlei Unsinn im Kopf. Als er aber eines Tages beim Spielen den Staudamm am Waldrand beschädigt ist plötzlich der gesamte Wald in Gefahr. Aus Angst vor Bestrafung will Socke sein folgenschweres Missgeschick vertuschen. Deshalb macht er sich gemeinsam mit dem ängstlichen Schaf Wolle und dem starken Bären Eddi auf den Weg zu den Bibern. Sie haben den Staudamm schließlich gebaut und können den Schaden bestimmt beheben. Wird es dem kleinen Raben Socke und seinen Freunden gelingen, ihren geliebten Wald zu retten?

Movieman.de

REVIEW: Der kleine Rabe Socke, bekannt aus dem Bilderbuch Alles meins! von Nele Moost und Illustratorin Annet Rudolph, sorgte bereits in mehreren Folgen des Sandmännchens für Erheiterung des jungen Publikums. Nun hat es der Störenfried dank der Produzenten Dirk Dotzert und Dirk Beinhold auch auf die Kinoleinwand geschafft.In dem kindlich gestalteten Abenteuer können schon die Kleinsten wahren Animationsspaß erleben. Gemeinsam mit Socke starten sie in eine lustigbunte Geschichte voller Lehren. Einfühlsam werden Freundschaft und Solidarität als wichtige Werte vermittelt, die auch der vorlaute Rabe auf spielerische Art zu schätzen lernen muss. Die einfachen und klaren Zeichnungen entsprechen den Anforderungen des Publikums, ohne diese durch einen allzu großen Detailreichtum zu überfordern. Fazit: Einfühlsames Animationsabenteuer für die kleinsten Zuschauer. Liebevoll animierte Figuren erklären die Welt auf spielerische Art. Einfach niedlich!

Moviemans Kommentar zur DVD: Der liebenswerte Animationsfilm ist in sehr klaren Bildern dargestellt.Die Figuren und die Welt des kleinen Raben sind farbig illustriert. Die grünen Wälder und Figuren bieten eine natürliche Leuchtkraft (0:07:10). Die Schwarzwerte sind etwas matt und milchig, sodass selbst der Rabe etwas blass erscheint (0:08:18). Die Kontraste sind befriedigend und zeichnen die Details hinreichend aus. Gräser und Wälder erscheinen jedoch als Masse, aus der nur gelegentlich einzelne Objekte hervorstechen (0:28:07).Rauschelemente und Kompressionen sind nicht zu erkennen.Der Hintergrund ist mit authentischen Geräuschen gefüllt. Wasserfälle, raschelnde Blätter und krachende Äste sorgen für einen natürlichen Hintergrund. Die Schritte der Figuren sind leise zu vernehmen, während die zwitschernden Vögel für eine fröhliche Atmosphäre sorgen. Die Stimmen klingen natürlich, wobei Socke etwas ruhig erscheint. Die Dialoge sind immer verständlich und können sich von der Hintergrundmusik abheben. Die Effekte sind sehr zurückgenommen, was für den jungen Zuschauer sehr angemessen erscheint.Die Extras bestehen lediglich aus Interviews, unter anderem mit den Synchronsprechern Anna und Katharina Thalbach, die über ihre Rollen und den Filminhalt sprechen. Gerade für die kleinen Zuschauer dürfte dies etwas langweilig ausfallen. www.movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Meine Rezension bezieht sich auf den Kinofilm, da die DVD noch nicht erschienen ist.

"Der kleine Rabe Socke" handelt davon, dass Freunde für einander da sind und man zusammen stärker ist. Dass man seine Ängste überwinden kann. Und dass Lügen kurze Beine haben und einen immer wieder einholen. Der Film ist ein kindgerechtes Plädoyer dafür, zu seinen Taten und Fehlern zu stehen und den angerichteten Schaden wiedergutzumachen.

Denn der Rabe Socke erweist sich als echte Nervensäge. Beim Spielen nimmt er den anderen das Spielzeug weg. Dem Bären Eddi macht er das Dreirad kaputt. Beim Essen will er niemandem Tomatensoße abgeben. Und dann zieht Socke beim Piratenspiel auch noch leichtsinnig Stöckchen aus dem Staudamm, der das von ihm und seinen Freunden bewohnte Tal schützt. Das Unglück nimmt seinen Lauf - der Staudamm wird undicht und droht zu brechen.

Socke, der sich bislang mit Flunkereien und Abstreiten retten konnte, muss jetzt Verantwortung für seine Taten übernehmen. Er muss die Biber, die den Damm ursprünglich erbaut hatten, finden und um Hilfe bitten. Seine Freunde Eddi und Wolle begleiten ihn auf dem Weg zu den Bibern, wo sie einige Abenteuer erleben und neue Freunde finden. Im Tal versuchen seine Spielkameraden unterdessen, Socke zu schützen, indem sie Mutter Dachs mit allerlei Tricks verheimlichen, was Socke jetzt schon wieder angestellt hat.

Der Film ist wunderbar altmodisch und sehr ruhig erzählt. Es wird nicht gekreischt, es werden keine coolen Sprüche im Maschinengewehrtempo abgefeuert, es gibt keine wilden Schnitte. Die bekannten Charaktere sind liebevoll und kindgerecht gestaltet.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Also, meine Tochter (3) liebt den Film und im Großen und Ganzen ist er nett. Die Geschichte ist gut und unterhaltsam. Die Eindrücke für die Kinder prima und "die Moral von der Geschichte" auch ok. Das wäre schon 5 Sterne wert gewesen. Die Stimmen mag ich nicht, aber das ist subjektiv und fließt niht in die Wertung ein. Abzug gibt es, weil ich es unverantwortlich finde, in einem Kinderfilm für wirklich Kleine einen Bären von irgendwelche halluzinogenen Früchten oder Beeren essen zu lassen. Daraufhin grinst der blöd, hält sich für Fisch und Vogel und springt ins Wasser bzw. Bauch-voran vom Baum. Da erzählt man seinen Kindern, sie sollen nicht einfach irgendwas essen, das mache Bauchweh o.ä. und der dusselige Bär ist auf dem Trip seines Lebens und hat währenddessen oder hinterher weder Bauch- noch Kopfweh. Spitzenvorbild! Bei uns "hakt die CD" seit ich das gesehen habe an der Stelle, d.h. ich überspringe das manuell. Dagegen sind rotzfreche Bermerkungen und Beschimpfungen, die der Rabe von sich gibt, oder das Spucken ins Essen ja geradzu harmlos. Das find ich zwar auch nicht dolle, aber das sieht jeder anders. Nur bei Nachahmgefahr in puncto Beeren hört der Spaß auf!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 5. März 2013
Format: DVD
Der kleine Rabe Socke ist nicht gerade nett zu seinen Kameraden: Er nimmt ihnen das Spielzeug weg und macht es dann kaputt, gibt ihnen selbst aber nichts ab und ist auch ansonsten eine rechte Nervensäge. Doch dann beschädigt er den Staudamm, der zu brechen droht, und so muss der kleine Rabe Socke lernen, Verantwortung zu übernehmen…

Es ist nie zu spät, sich zu ändern und seine Fehler einzugestehen – das könnte zusammenfassend die Moral des Trickfilms „Der kleine Rabe Socke“ sein, der nun auf DVD erschienen ist. Er erhebt dabei nicht den moralischen Zeigefinger, sondern hat das Ganze in eine niedliche kleine, kindgerechte Geschichte eingebettet, sodass die Kinder eher aus den Taten der handelnden Figuren lernen. Und diese sind wirklich putzig anzusehen und versprühen viel Charme. Allen voran natürlich Rabe Socke, der eher ein wenig rotzig ist und eben auch seine Fehler hat – das hebt ihn positiv von den glattgebügelten Helden anderer Filme ab. Es ist zum Beispiel zu komisch, wenn er sich als Schaf verkleidet, um den Hirten zu täuschen. Der Humor ist dabei ebenfalls sehr kindgerecht, nicht zu derbe aber eben auch nicht zu brav, sodass auch zusehende Erwachsene unterhalten werden. Und gerade das ist die große Stärke, dieser stets hintergründige Witz, der so viel Zauber in die Geschichte legt und diese zu etwas Besonderem werden lässt.

Die Animationen sind herrlich altmodisch, von dem oft künstlichen Look anderer Produktionen hebt sich der kleine Rabe Socke positiv und deutlich ab. Viele kleine, witzige Details gibt es hier zu entdecken, und besonders die Figuren versprühen Individualität und sind weitab von einer sterilen Optik.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Unsere 4-jährige liebt den Film und auch wir Eltern fanden ihn erfrischend. Die Charaktere sind liebevoll und kindgerecht gestaltet. Die Moral der Geschichte . . . es ist nie zu spät, sich zu ändern und Fehler zuzugeben. Einen gröberen Makel allerdings hat der Film. Es ist es schwer nachzuvollziehen, warum die Macher des Films für (Klein)-Kinder eine Figur von giftigen Früchten/Beeren essen lassen. Diese dann einen "super Trip" hat, danach aber wieder quietschfidel ist?! Das könnte weitaus schlimmere Folgen haben . . .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden