Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der kleine Nick: Achtzehn... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Der kleine Nick: Achtzehn prima Geschichten vom kleinen Nick und seinen Freunden (Kinderbücher) Gebundene Ausgabe – 28. September 2001

4.8 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 28. September 2001
EUR 16,90
EUR 16,00 EUR 0,28
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 4,24
74 neu ab EUR 16,00 25 gebraucht ab EUR 0,28
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Der kleine Nick: Achtzehn prima Geschichten vom kleinen Nick und seinen Freunden (Kinderbücher)
  • +
  • Der kleine Nick und die Ferien: Siebzehn prima Geschichten von ›Asterix‹-Autor René Goscinny (Kinderbücher)
  • +
  • Der kleine Nick und die Mädchen: Siebzehn prima Geschichten vom ›Asterix‹-Autor Goscinny (Kinderbücher)
Gesamtpreis: EUR 46,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jean-Jacques Sempé, geboren 1932 in Bordeaux, lebt in Paris. Die Karikaturen in ›Paris Match‹, ›Punch‹, ›Marie-Claire‹ und in ›L'Express‹ waren nur erste Schritte zum Höhepunkt beim ›New Yorker‹, für den er ab 1978 arbeitete. Unumgänglich ist es, zusammen mit Sempé Namen wie René Goscinny, Modiano und Patrick Süskind zu erwähnen. Ohne sie wären Figuren wie ›Der kleine Nick‹, ›Catherine, die kleine Tänzerin‹ und ›Herr Sommer‹ undenkbar.

René Goscinny, 1926 in Paris in eine jüdische Familie geboren, 1928 auf einem Frachtschiff nach Argentinien emigriert, wo er bis 1945 aufwächst, sucht sein Glück in New York (wo er die großen Namen der Comics kennenlernt) und findet es in Belgien, später in Paris, wo er am 5. November 1977 stirbt. Seine ›Asterix‹- und ›Lucky-Luke‹-Alben wurden weltweit inzwischen über eine halbe Milliarde Mal verkauft. 2009 wurde der ›Kleine Nick‹ (weltweit über 10 Millionen Bücher in 33 Ländern), zu dem Jean-Jacques Sempé die Bilder zeichnete, von Laurent Tirad mit Kad Merad, Valérie Lemercier, Sandrine Kiberlain u.a. verfilmt.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"'Er hat gesagt, Kinder sind zu unvorsichtig und machen Kunststücke auf dem Rad, und dann verletzen sie sich und das Fahrrad ist hinüber.' Nick bekommt das heiß ersehnte Rad aber doch, weil er in der Rechenarbeit unter den zehn Klassenbesten ist. 'Ichhabe auch wirklich Glück gehabt, denn wir waren nur elf, die anderen hatten Grippe, und der elfte, der war Chlodwig, und der ist immer der schlechteste, aber bei ihm macht es nichts, nämlich er hat schon ein Fahrrad.' Als das neue Fahrrad getestet wird, kommt der Nachbar dazu, und zwischen den beiden Erwachsenen entbrennt ein Streit, wer der bessere Radfahrer sei. Prompt endet das Gezeter damit, dass Nicks Vater das schöne neue Fahrrad zu Schrott fährt. Am nächsten Tag in der großen Pause habe ich Chlodwig die Geschichte erzählt. Er sagte, ihm ist genau dasselbe passiert mit seinem ersten Fahrrad. 'Da kann man nichts machen', hat er gesagt, der Chlodwig, 'das ist immer dasselbe mit den Vätern. Sie machen dummes Zeug, und wenn man nicht aufpasst,fahren sie das Rad in tausend Stücke und brechen sich noch die Gräten dabei.'" -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Diese zum größten Teil zwischen 1962 und 1964 erschienen Kurzgeschichten bestechen vor allem durch eines: unwiderstehlichen Alltagshumor!
Der Autor Rene Goscinny fesselt durch exzellente, treffgenaue Erzählungen von Allerweltsbegebenheiten aus Kindersicht Groß und Klein an sein „Schmunzelwerk"; Sempé wiederum versteht es diesen Band durch Karikaturen zu bereichern, bei deren Betrachtung immer wieder neue, witzige Kleinigkeiten zum Vorschein kommen.
So werden ganz alltäglich Begebenheiten aus der Welt der Kinder in ein völlig anderes Betrachterlicht gerückt:
Warum gibt der Fotograph „schon" nach drei Stunden beim Versuch ein Klassenfoto zu schießen auf? Wieso ist Papa nach fünf Stunden noch an den Marterpfahl gefesselt, obwohl wir schon was ganz anderes spielen? Wozu braucht man in der Schule jedes Jahr ein Fleißheft, wo es doch nach Schuljahresende immer noch leer ist?
Diese und noch viele andere Anekdoten aus einer unbeschwerten Jugend versetzen den Leser in die eigene Kindheit mit all ihren Streichen die man selbst erlebt oder ausgeheckt hat. Obwohl diese Geschichten bereits 40 Jahre alt sind haben sie weder an Aktualität noch an Attraktivität verloren und werden auch in vielen Jahren noch „up to date" sein und Generationen von Lesern verzaubern.
Kein Wunder dass Diogenes diese Buchreihe zum wiederholten Male auflegt: solche Schätze der Kinder- und Jugendliteratur können Leseanfängern wie auch Erwachsenen immer wieder kurzweilige Schmökerstunden bereiten und dürfen im Zeitalter von PC-Spielen und wachsendem Fernsehkonsum nicht in Vergessenheit geraten!
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von dieleseratz TOP 1000 REZENSENT am 17. September 2002
Format: Gebundene Ausgabe
"Der kleine Nick" ist ein Buch, das man als Kind, Jugendlicher, Erwachsener immer und immer wieder lesen kann. Mein Sohn liebte als 10 Jähriger die Serie, liest auch jetzt hin und wieder eine Geschichte daraus ("weil sie gute Laune machen) und ich selbst habe die Bücher in deutsch, englisch, französisch und - seit neuestem - in spanisch im Regal stehen.
In den Geschichten kann sich jeder von uns wiederfinden: Kinder, wenn sie - wie Nick - etwas angestellt haben; Väter, wenn sie mal wieder beim Einkaufen auf dem Markt versagt haben oder beim Fußballspielen angeben wollen, Mütter, die nachgeben obwohl sie konsequent bleiben wollen.... Omas, die die falschen Geschenke für die Enkel mitbringen...
Es handelt sich schlicht um einen internatinalen Bestseller, zwar nicht sehr bekannt, aber wer von meinen Bekannten mal einen Band las, ist begeistert ! Absolut empfehlenswert für die ganze Familie !
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mir wurden als Kind oft die Geschichten vom kleinen Nick vorgelesen und schon damals fand ich sie "prima". Nachdem die alten Kinderbücher beim Aufräumen des Dachbodens wieder aufgetaucht sind, hab ich noch einmal die Welt des kleinen Nicks entdeckt und wie auch schon als Kind herzlich gelacht.

Nur diesmal nicht, weil ich die Geschichten von Nick einfach "prima" fand, sondern weil die Erzählweise soviel Ironie in sich birgt.

Man wird an die eigene Kindheit und Jugend erinnert und merkt zum ersten Mal wie wunderbar widersprüchlich die Ideen der Erwachsenen auf die Kinder wirken und eigentlich auch tatsächlich sind.

Die liebevollen Illustrationen machen das Buch zu einem wahren Vergnügen für Jung und Alt. Lesen sie es ihren Kindern vor oder schmöckern sie selbst ganz für sich allein. Sie werden das Buch einfach "prima" finden!
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von M. Braun VINE-PRODUKTTESTER am 24. Februar 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Wer das richtige Buch sucht, um siebenjährigen Jungs abends noch etwas vorzulesen, der sollte die "wilden Kerle" beiseite legen und stattdessen lieber zum "kleinen Nick" greifen. Denn mit einem rasanten Tempo und unglaublich viel Witz werden hier Alltagsgeschichten erzählt, die meinen Sohn oft laut lachen lassen. Die wunderschönen Zeichnungen erhöhen zusätzlich den Lesegenuss. Wenn man es schafft, sich auf den schnellen Sprachrhythmus von Nick einzulassen, ist so eine Geschichte im Nu vorgelesen und man ist fast traurig, wenn sie zu Ende ist. Klar sieht die Welt heutiger Kinder etwas anders aus als die des kleinen Nick. Aber es ist schon wundervoll vergnüglich über die wilden Raufereien zu lesen, die strengen Strandwächter und die vielen unabsichtlichen Streiche. Sehr zu empfehlen!
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. Dezember 2005
Format: Gebundene Ausgabe
...ist dieses Buch. Es ist eines der besten Kinderbücher überhaupt und auch als Erwachsener hat man seine helle Freude an diesen herrlich unverkrampften Darstellungen des alltäglichen Lebens aus der Sicht eines Kindes. Mein Sohn hat beim Lesen des öfteren laut gelacht. Mehr kann man sich nicht wünschen, um die Kinder "an der Lese-Stange" zu halten.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 20. August 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Der kleine Nick gehört in jeden Bücherschrank. 18 lustige Geschichten von Nicks Streichen veranlassen den Leser zu Lachkrämpfen. Egal ob er Urlaub macht, oder den Schulrat in Verzweiflung bringt, dass er in wahrsten Sinne des Wortes ein blaues Gesicht bekommt, der Leser lacht sich halbtot. Schön, das man die Geschichten einzeln lesen kann und chronologisch durcharbeiten muss. Dieses Buch macht einfach gute Laune.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen