Facebook Twitter Pinterest
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch arianefranz. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 9,45 + EUR 3,00 Versandkosten
+ EUR 2,95 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: skymaster_books
In den Einkaufswagen
EUR 9,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Bücherinsel123
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

I killed Norma Jeane Gebundene Ausgabe – 2001


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
EUR 9,45
EUR 9,45 EUR 0,59
 

Der Weltbestseller aus den USA
Basierend auf einer wahren Geschichte - der Roman "Unter blutrotem Himmel" von Bestsellerautor Mark Sullivan hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Es wird für einen Schriftsteller doch wohl erlaubt sein, seiner Männerfantasie auch mal etwas Zucker geben zu dürfen. War ja auch nicht wenig Arbeit, all die Marilyn- und Billy-Wilder-Biografien durchzuackern, allseits bekannte Lebensdaten mit gängigen Versatzstücken zu verrühren (knospende Brüste unter engen Pullovern, gleißende Lippen, Marilyns Stottern, ihr Körpergeruch, etc.). Schnell noch einmal nachgeschlagen, auf welche Highschool Norma Jeane gleich noch ging -- und ab in den Transporterraum. Derart gut gerüstet, beamt sich unser Austauschschüler Hanjo Lehmann unversehens auf die Schulbank gleich neben die nichtsahnende Norma Jeane Baker.

Zu viele Gewichte aufgelegt und -- literarisch verhoben. Verrenkt sogar. Schwerste Brocken lagen im Weg, die wuchtigen Fantasien eines Norman Mailer, oder Joyce Carol Oates' erst kürzlich erschienener, grandioser Marilyn-Egotrip Blond, sind kaum schlagbar. Seine nicht zu leugnende Anziehungskraft bezieht I killed Norma Jeane einzig aus pennälerhaften Zeitreise-Phantasmagorien: Einmal Hitler-Attentäter, einmal unsichtbar sein können -- und eben einmal an Marilyn herumfingern zu dürfen. Endlich mal der Welt zeigen, wen die hätte haben können!

Lehmanns Alter Ego Timothy Haskins -- Waisenkind wie Norma Jeane und von deutschstämmigen Tanten großgezogen -- ist dazu verdammt, die Liebe zu seiner Banknachbarin ein Leben lang heimlich im Herzen zu tragen. Er zieht in den Krieg nach Deutschland -- und siehe da, im heimatlichen Berlin der Nachkriegszeit bekommt des Berliners Erzählung Schwung. Wannsee, Trümmerfrauen, Kaugummi, alles höchst lebendig. Kenntnisarm und farblos dagegen wirken Lehmanns US-Milieuschilderungen. Aus der Ferne wird Timothy Zeuge, wie seine Norma Jeane vom Pinup-Girl zum Star heranwächst, heiratet. Seine bittere Ferndiagnose: Der Frau geht es nicht gut.

Nach jahrelanger Irrfahrt endlich, darf Lehmann/Haskins in das von Arthur Miller noch angewärmte Bett. Aber ach -- all seine geballte Manneskraft reicht nicht aus, Marilyns Schicksal noch einmal abzuwenden. Ein etwas bescheidenerer Plot, ein weniger öffentliches Objekt der Begierde, hätte Wunder gewirkt. Stattdessen weiß nun alle Welt: Lehmann hat es also auch nicht gebracht! --Ravi Unger

Der Verlag über das Buch

Los Angeles 1941: Timothy Haskins verliebt sich in eine Klassenkameradin, die 15jährige Norma Jeane Baker, aber er hält sie für unerreichbar. In der Nachkriegszeit verschlägt es ihn nach Berlin, wo er Norma Jeane wieder begegnet - als "Marilyn Monroe" auf den Covern der Soldatenmagazine. Ihrem erotischen Sog kann er sich noch weniger entziehen als früher. Doch seine Leidenschaft scheint aussichtslos.

Zwar trifft er Marilyn Jahre später wirklich, doch er ist für sie nur ein verständnisvoller Freund. Im Sommer 1962 steckt Marilyn nach der Scheidung von Arthur Miller in einer tiefen Krise. Jetzt erfüllt sich für Haskins, was er sich immer gewünscht hatte. Aber wie im Zeitalter spielt sich zwischen den beiden dasselbe ab wie mit Marilyns früheren Partnern: Ihre Neurose, ihr Tabletten- und Alkoholkonsum verwandeln Timothys Gefühle zunächst in Unverständnis, dann in Ärger, später in Wut. All seine Bewunderung kann Marilyns Selbstzerstörung nicht aufhalten. Glück, begreift er, ist wie die Muttersprache: beides lernt man als Kind oder nie.

Hanjo Lehmanns Roman zeigt nicht nur Marilyn Monroe aus einem überraschenden Blickwinkel. Er ist vielmehr eine einfühlsame Auseinandersetzung mit dem Starkult, mit Männerphantasien, Schönheitsidealen und dem Wesen der Liebe schlechthin.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?