Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
In kalter Absicht: Roman (Yngvar-Stubø-Reihe 1) von [Holt, Anne]
Anzeige für Kindle-App

In kalter Absicht: Roman (Yngvar-Stubø-Reihe 1) Kindle Edition

4.2 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen
Buch 1 von 3 in Vik & Stubø (Reihe in 3 Bänden)

Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Länge: 372 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Hervorragend! Auch in ihrem neuesten Thriller kombiniert die Norwegerin Anne Holt großes Einfühlungsvermögen in die Psyche ihrer Figuren mit einem atemberaubenden und beunruhigenden Plot. Mehrere Kinder werden von einem unbekannten Täter In kalter Absicht entführt und ermordet. Die Polizei scheint ratlos.

Anne Holt gilt mittlerweile auch in Deutschland als große Meisterin des Psychothrillers. Wie kaum eine andere Autorin vermag sie das Seelenleben ihrer Romanhelden auszuloten und dem Leser plausibel zu vermitteln. Nie erliegt sie der Gefahr, zu sehr zu konstruieren und zu überfrachten, zu viel zu wollen und dann wenig zu erreichen. Sicher profitiert sie dabei von ihrer langjährigen Erfahrung im Polizeidienst der norwegischen Hauptstadt Oslo. Und, so banal es auch klingen mag, sie verfügt wie wenige über eine Grundvoraussetzung des Erzählens -- die Fähigkeit genauen Beobachtens. Diese Eigenschaft verschafft ihrer Prosa eine unaufdringliche Präzision, eine souveräne Beiläufigkeit, hinter der das Ungeheuerliche des Erzählten fast verborgen lauert und dann urplötzlich hervorbricht.

"Du hast bekommen, was du verdienst." Einen Zettel mit diesen Worten finden Eltern und Polizei bei den ermordeten Kindern, die ein Unbekannter zunächst entführt und dann auf höchst ungewöhnliche Weise tötet. Hauptkommissar Ingvar Stubo steht vor einem Rätsel. Auf eine Empfehlung hin versucht er die Universitätsdozentin Inger Johanne Vik als Profilerin zu gewinnen. Vik beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Erforschung von Sexualverbrechen und spürt gerade einem tragischen Justizirrtum nach. Die Wissenschaftlerin ziert sich lange, gibt jedoch nach, als ein kleiner Junge in seinem Kinderwagen erstickt wird. Der übliche Zettel findet sich, doch der Ablauf des Verbrechens unterscheidet sich stark von den anderen Gewalttaten. Fehler oder Absicht? Holt schildert ungemein spannend, wie Vik und Stubo wieder und wieder Fakten analysieren, Szenarien entwerfen und schließlich auf eine Spur stoßen. --Ulrich Deurer

Pressestimmen

»Gegen diesen Serienkiller-Thriller ist ›Das Schweigen der Lämmer‹; eine Gute-Nacht-Geschichte. Hätte Anne Holt mit Inger Vik nicht eine absolut vertrauenerweckende Heldin in die böse Welt geschickt, man würde nach der Lektüre ihres neuen Psychokrimis kein Auge mehr zukriegen.«, Brigitte

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3256 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 372 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks; Auflage: 9. (3. September 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DM7RQ8W
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #19.597 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)
  • Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Anne Holt baut ihre Charaktere sehr detailliert und vielschichtig, aber auch sehr langsam, in einzelnen Portionen auf. Hervorragend dargestellt dabei die Protagonistin Inger Johanne Vik mit ihren Problemen mit ihrer behinderten Tochter und dazu ihrer beruflichen Arbeit. Da wirkt es überaus glaubhaft, daß sie sich nicht zusätzlich noch mit Kindermorden herumschlagen möchte. Als Leser kann man dann ihren Meinungsumschwung regelrecht miterleben. Auch der Kommissar Yngvar Stubø ist ein sympathischer und interessanter Charakter, auch wenn die Autorin in seinem Lebenslauf mit dem ungewöhnlichen Unfall, bei dem seine Frau und seine Tochter ums Leben kamen, ein wenig zu dick aufgetragen hat. Die sich sehr langsam anbahnende Beziehung zwischen den beiden Hauptdarstellern ist ebenfalls sehr gut beschrieben.
Mit dem Begriff "Psychothriller" wird in diesem Genre oft sehr leichtferig umgegangen. Doch wenn man ein Buch wirklich in diese Sparte einordnen kann und es zudem auch noch als Qualitätsprädikat betrachtet, so ist es dieser Roman.
Bis wenige Seiten vor dem Ende hätte das Buch klar eine bessere Bewertung verdient, doch dann bedient sich die Autorin zur Auflösung des Falles eines solch unglaublichen Zufalls, über den ich mich so geärgert habe, daß ich dem Roman dafür einen Abzug gegeben habe. Bis dorthin so klug und logisch aufgebaut hätte die Autorin dieses Stilmittel nun wirklich nicht nötig gehabt. Den zufälligen Zusammenhang zwischen den Mordfällen und der Person Aksel Seier hätte ich dagegen noch durchgehen lassen, da er im Prinzip keine Relevanz für die Aufklärung des Falles hat. Auch die ungeheuer brutale Darstellung eines Verkehrsunfalls passt so gar nicht zur vorherigen Darstellung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ulf Evers TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 8. April 2002
Format: Gebundene Ausgabe
'In kalter Absicht' ist ein sehr spannendes, von der ersten bis zur letzten Seite nicht mehr loslassendes Buch.
Ich muß zugeben, dass ich gegen Ende des Buches kurz das Gefühl hatte, der Plot wäre zu sehr konstruiert, um glaubwürdig zu sein; dies hat sich jedoch schnell wieder gelegt.
Beim Lesen des Buches war es sehr schön, ab und an die Stimme meiner Tochter im Hintergrund zu hören, denn die unaufgeregte, sehr sachliche Art und Weise wie Kindsmord und Kindesmißhandlung geschildert werden, haben etwas außerordentlich Berührendes.
Für Kenner anderer Romane von Anne Holt sei vielleicht noch erwähnt, dass die bislang bekannten Protagonisten ihrer Romane keine Rolle spielen und dieses Buch darunter nicht leidet - fast möchte ich sagen: im Gegenteil, es tut im gut!
Noch eine abschließende Bemerkung: wieder einmal hat Anne Holt den Namen Jan Kjaerstad in ihren Roman hineingeschmuggelt. Wer noch nichts von diesem Autor gelesen hat, sollte dieser Spur nachgehen - Spannung auf allerhöchstem Niveau ist garantiert.
Kommentar 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ruprecht Frieling TOP 1000 REZENSENT am 3. August 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Lakonisch erzählter, vielfach verschachtelter Kriminalfall aus Norwegen um Kindesentführungen und -morde eines unberechenbaren Psychopathen, der von einem gemütlichen älteren Kommissar und einer von ihm spontan als Profilerin auserkorenen Psychologin gesucht wird. Die Fachfrau von der geisteswissenschaftlichen Fakultät ist überdies mit einem düsteren Justizirrtum aus der Vergangenheit des Landes beschäftigt, hier geht es um die unschuldige Verurteilung eines angeblichen Kinderschänders. Auf dem Höhepunkt des Romans laufen die Handlungsstränge zusammen und verweben sich elegant.

Der Text lässt dem Leser viel Freiraum für eigenes Überlegen und Mutmaßen, er lädt regelrecht zur persönlichen Stellungnahme ein und wirkt damit alles andere als glatt gegossen. Die sachkundige Autorin hebt weniger das kriminalistische Genie Einzelner in den Himmel, sie beleuchtet vielmehr ihre Fälle von möglichst vielen Seiten und aus den unterschiedlichsten Perspektiven und wirkt insofern auch realistischer als andere skandinavische Kriminalschriftsteller.

Hier müht sich, anders als bei Mankells Starkommissar Wallander, kein Polizist als Alter Ego des Autors. Holt reportiert spannende Fälle und leuchtet sie facettenreich und fachkundig aus.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 20. Oktober 2003
Format: Taschenbuch
Als eifriger Leser skandinavischer Kriminalliteratur wird einem aufgrund des Mankell-Booms viel schlechte oder mittelmäßige Ware angeboten, mich quälten zuvor gerade zwei ziemlich flache Machwerke. Auch Anne Holt überzeugte in ihren früheren Büchern nicht immer. So griff ich dann etwas skeptisch zu diesem Buch - und war gefangen. Das Buch berührte mich, auch Vater, so sehr, dass ich zeitweise überlegte, nicht weiter zu lesen, da mein Mitfühlen fast das Maß des Erträglichen übreschritt. Solch ausgeprägt starken Gefühle werden bei mir nur sehr selten von Büchern ausgelöst, so dass ich dieses Buch trotz kleiner Schwächen nur vorbehaltlos empfehlen kann.
Ein Stern im skandinavischen Nebel.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In dieser beklemmenden Geschichte bekommt man schon wirklich feinste Schreibkost geliefert. Der Handlungsstrang samt den erforderlichen Nebenlinien wird so fließend und mitnehmend erzählt, dass es kaum möglich ist, das Lesen zu unterbrechen. Das ausgesprochen ergreifende ist aber meiner Ansicht nach die ausdrucksstarke Klarheit, in welcher die Autorin psychologisch und lebensnah packend die handelnden Charaktere herausarbeitet und aktiv vor Augen führt.
So wird nicht nur beschrieben, welche Ereignisse vorgefallen, welche Täter und welche Opfer es gab, sondern Hintergründe und Lebensgeschichten werden offenbar, die einen die Vorgänge nachvollziehen, ja verstehen lassen. Das lässt einen nicht mehr los und führt zu eigenen Rückschlüssen. So ist man beteiligt und partizipiert von der eigenen Einschätzung des Lebens und seinen Widrigkeiten.
Schon nach wenigen Kapiteln kennt man die so ganz zufällig zur Mit-Ermittlerin gewordene Wissenschaftlerin, den Hauptkommissar und sein Team - aber eben auch die in die Verbrechen verwickelten Täter. Und selbst eines der Opfer, das kleine Mädchen Emilie, wird einem so nahe, als kennte man sie schon lange aus der direkten Nachbarschaft. Ein fesselnder Thriller für schlaflose Zeiten.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover