Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch multimedia4sale und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
An jedem verdammten Sonnt... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

An jedem verdammten Sonntag

4.5 von 5 Sternen 95 Kundenrezensionen

Verkauf durch multimedia4sale und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • An jedem verdammten Sonntag
  • +
  • Gegen jede Regel
  • +
  • Unbesiegbar - Der Traum seines Lebens
Gesamtpreis: EUR 38,43
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Al Pacino, Cameron Diaz, Dennis Quaid, James Woods, Jamie Foxx
  • Künstler: Peter J. Devlin, Mary Zophres, John Logan, Salvatore Totino, Lauren Shuler Donner, Victor Kempster, Thomas J. Nordberg, Michael Mees, Stella Vaccaro, Clayton Townsend, Keith Salmon, Dan Halsted, Oliver Stone
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 22. Juni 2007
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 151 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 95 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000R346LO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 39.276 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das Football-Team der Miami Sharks ist von Misserfolgen gejagt. Nun muss auch noch der erfahrene Trainer Tony D'Amato auf seinen langjährigen Quaterback Cap wegen einer Verletzung verzichten. Sein Ersatz, der junge Schwarze Willie Beamen, erweist sich zwar als Naturtalent, aber als wenig mannschaftlicher Spieler.

Amazon.de

An jedem verdammten Sonntag, Oliver Stones Lobeshymne-mit-Hintergrund auf den amerikanischen Profi-Football, prügelt nahezu drei Stunden auf einige sehr offensichtliche Kritikpunkte ein. Doch auch zwischen den rasenden Schnittfolgen, den treibenden Rap-Beats und einigen flotten Darstellerleistungen ist der Film keineswegs langweilig.

Al Pacino (Heat, Im Auftrag des Teufels) spielt den Trainer des fiktiven Football-Teams der Miami Sharks (die National Football League von Amerika hatte eine Zusammenarbeit abgelehnt), der mit dem altehrwürdigsten aller Sportfilm-Probleme zu kämpfen hat: Wie geht man mit dem alten Freund um, dessen gute Zeiten lange vorbei sind? Und was macht man mit dem jungen Auftsteiger, der zwar werbewirksam ist, aber zunächst einmal lernen muss, was Teamgeist bedeutet?

Jamie Foxx, sonst TV-Komödiant, schlägt überzeugend das dramatische Fach ein, mit seiner Rolle als grünschnäbliger Quarterback, dessen Ego und Talent gleichermaßen beeindruckend sind. Al Pacino scheint sich in Oliver Stones Welt so wohl zu fühlen, wie vorher nur James Woods (Nixon und Salvador), der auch einen Auftritt als heruntergekommender Teamarzt hat. Pacino streicht raubtierartig am Spielfeldrand umher, brüllt speichelspritzend Befehle, windet sich in nahezu körperlichem Schmerz, wenn ein Spiel den falschen Verlauf nimmt. Er ist auf ebenso schamlose und unterhaltsame Weise überzogen wie Stones wirbelnde Montagesequenzen brodelnder Sturmwolken, blutrünstiger Fans und in den Schlamm geschleuderter Spieler. Und wieder einmal wird Football -- möglicherweise die komplizierteste aller Teamsportarten -- im Film durch einen Haufen Kerle dargestellt, die in Zeitlupe aufeinanderknallen. Unglücklicherweise kann all das selbstsichere Mythologisieren und aufgeblasene Machogehabe, das Stone aufbietet, das zusammengeschusterte und klischeebeladene Drehbuch nicht verbergen.

Die wenigen guten Ideen, zumeist über die Rassenfrage in Amerika, prallen mit einigen furchtbar altersgrauen Ansichten zusammen -- so etwa die gar zu naheliegende Bezeichnung von Football-Spielern als moderne Gladiatoren. Und um dies noch deutlicher zu machen, hat Stone sogar Charlton Heston, den alternden Ben Hur, in die Reihe der Stars aufgenommen, die im Film einen Gastauftritt haben.

Alles zusammengenommen ist An jedem verdammten Sonntag niemals langweilig, aber auch niemals völlig erfreulich. --Bruce Reid -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Ich liebe diesen Film. Es gibt wohl keinen Film in dem Sportszenen jemals so realistisch und hautnah gezeigt wurden. Man bekommt teilweise ein Gefühl als stünde man selbst auf dem Platz.
Al Pacino spielt genial den etwas herunter gekommenen Coach. Auch die anderen Rollen sind super besetzt, zB. mit Cameron Diaz als unzufriedene Clubbesitzerin, Dennis Quaid als alternden Quaterback, Jamie Foxx als seinen unerfahrenen Nachfolger und LL Cool J als verwöhnter Superstar. Die anderen, weniger bekannten, Akteure überzeugen auch auf ganzer Linie.
Ein weiteres Highlight ist der Soundtrack, der während der Spielszenen besonders gut rüberkommt.
Oliver Stone hat ein actionreiches Sportspektakel geschaffen, das wirklich seines Gleichen sucht.
Die Directors Cut DVD bietet viele Extras, und als besonderes Gimmik kann man sich den Film auch nur mit der Soundtrack-Tonspur ansehen, bzw. anhören.
Wer auch nur ein bischen etwas für Sportfilme über hat, der muss hier zugreifen!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Bei uns in Europa werden gelegentlich Diskussionen darüber geführt, ob der Fussball nicht längst zu sehr kommerzialisiert sei. Wie auch immer man zu dieser Frage steht, so ist die Kommerzialisierung des Sports hierzulande in jedem Fall kein Vergleich zu der in den USA. Genau damit befasst sich dieser Film von Oliver Stone. "An jedem verdammten Sonntag" ist ein furios insziniertes, fast schon epochales Portrait einer Football-Mannschaft, die mit allen Höhen und Tiefen eine Saison des US-Superbowl bestreitet. Ich war zunächst skeptisch, weil ich von dieser Sportart praktisch nichts verstehe. Es scheint in erster Linie darum zu gehen, das Spielgerät über die gegenerische Grundlinie zu befördern und zu diesem Zweck sämtliche Gegenspieler aus dem Weg zu rammen, bevor diese sich ihrerseits auf den Mannschaftskameraden, der das Spielgerät in den Händen hat, stürzen können. Mehr braucht man aber auch nicht zu wissen, um an diesem Film seine Freude zu haben. Beeindruckend sind die Szenen in den riesigen Stadien, in denen sich zahllose Amerikaner wie einst im alten Rom an beispiellosen Massenereignissen berauschen. Stone zeigt hierbei auch deutlich die Rolle des Fernsehens, das diese Veranstaltungen -unterbrochen durch riesige Werbeblöcke-auch in die amerikanischen Wohnzimmer sendet und in Zeitlupe genüsslich die ineinander krachenden Muskelprotze zur Schau stellt, wobei auch mal ein Auge aus dem Schädel gesprengt wird. Hierbei spielt der Regisseur auch selbst eine Nebenrolle.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 20. Januar 2002
Format: Videokassette
Oliver Stone der Mann der in Filmen wie Platoon Regie führte war an diesem Film beteiligt. Im Film geht es um eine Football Mannschaft die einst die besten waren aber seit ihr bester Mann fehlt sind sie nur noch schlecht. Aber die Hoffnung liegt bei einem jungen Mann der das Team wieder nach oben bring. Obwohl Footbal hier nicht so beliebt ist, kann man den Film nur weiter empfehlen. Nicht nur weil Leute wie Al Pacino, Cameron Diaz, Dennis Quaid, Jamie Foxx, LL COOL J und James Woods mitspielen, sondern auch wegen der perfekten Kamerafahrten, man kommt sich vor als ob man selber mitspielt. Der Film dauert knapp 2,5 Stunden aber er wird fast nie langweilig. Fazit: Schaut euch diesen Film unbedingt an auch wenn ihr Football nicht mögt.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Bei uns in Europa werden gelegentlich Diskussionen darüber geführt, ob der Fussball nicht längst zu sehr kommerzialisiert sei. Wie auch immer man zu dieser Frage steht, so ist die Kommerzialisierung des Sports hierzulande in jedem Fall kein Vergleich zu der in den USA. Genau damit befasst sich dieser Film von Oliver Stone. "An jedem verdammten Sonntag" ist ein furios insziniertes, fast schon epochales Portrait einer Football-Mannschaft, die mit allen Höhen und Tiefen eine Saison des US-Superbowl bestreitet. Ich war zunächst skeptisch, weil ich von dieser Sportart praktisch nichts verstehe. Es scheint in erster Linie darum zu gehen, das Spielgerät über die gegenerische Grundlinie zu befördern und zu diesem Zweck sämtliche Gegenspieler aus dem Weg zu rammen, bevor diese sich ihrerseits auf den Mannschaftskameraden, der das Spielgerät in den Händen hat, stürzen können. Mehr braucht man aber auch nicht zu wissen, um an diesem Film seine Freude zu haben. Beeindruckend sind die Szenen in den riesigen Stadien, in denen sich zahllose Amerikaner wie einst im alten Rom an beispiellosen Massenereignissen berauschen. Stone zeigt hierbei auch deutlich die Rolle des Fernsehens, das diese Veranstaltungen -unterbrochen durch riesige Werbeblöcke-auch in die amerikanischen Wohnzimmer sendet und in Zeitlupe genüsslich die ineinander krachenden Muskelprotze zur Schau stellt, wobei auch mal ein Auge aus dem Schädel gesprengt wird. Hierbei spielt der Regisseur auch selbst eine Nebenrolle.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...

Ähnliche Artikel finden