Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 14,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Der innere Sinn: Archäologie eines Gefühls (Fischer Wissenschaft) von [Heller-Roazen, Daniel]
Anzeige für Kindle-App

Der innere Sinn: Archäologie eines Gefühls (Fischer Wissenschaft) Kindle Edition

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99

Länge: 512 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
  • Ähnliche Bücher wie Der innere Sinn: Archäologie eines Gefühls (Fischer Wissenschaft)

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

eine lehrreiche, über etwa 2000 Jahre gehende philosophische Begriffs- und Ideengeschichte des ›inneren Sinns‹ (Ronald Funke Das Historisch-Politische Buch, September 2013)

stößt das Tor zu einer zeitgemäßen Logik der Wissenschaften auf und steckt zugleich das Pensum ab, das auf diesem Weg zu bewältigen wäre. (Ralf Konersmann Süddeutsche Zeitung 2012-10-09)

ein schönes und anregendes Buch (Markus Wild Neue Zürcher Zeitung 2012-10-24)

Heller-Roazen besitzt eine Gelehrsamkeit, welche es mit den Heroen der Geisteswissenschaft, mit […] Bloch und Michel Foucault, aufnehmen kann und diese manchmal sogar, fast leichtfüßig, überbietet. (Hans Ulrich Gumbrecht Frankfurter Allgemeine Zeitung)

ein Werk von fünfhundert Seiten, dessen Schriftbild allein schon ein typografisches Ereignis ist. (Gisela von Wysocki Die Zeit 2012-09-20)

Daniel Heller-Roazens ›Archäologie eines Gefühls‹ wirft ein völlig neues Licht auf eine Reihe von wesentlichen Momenten in der Geschichte der Philosophie und der Humanwissenschaften. (Giorgio Agamben)

Sein Buch ›Der innere Sinn‹ ist literarische Philosophie. Es fordert Geduld, Zeit und Muße – und belohnt die Leser mit einem klaren, brillanten Schreibstil. (Marcus Weber Deutschlandradio Kultur 2012-08-09)

Kurzbeschreibung

Es war vermutlich Aristoteles, der als Erster einen dem Menschen eigentümlichen Sinn entdeckte: den Sinn wahrzunehmen, dass man wahrnimmt. Daniel Heller-Roazen unternimmt in seinem Buch nun dessen Archäologie: In 25 Kapiteln zeichnet er die verschlungenen Wege dieses besonderen Sinns bei Denkern vom antiken Griechenland bis zum 20. Jahrhundert und in Disziplinen von der Philosophie über Psychologie und Literatur bis zu medizinischen Abhandlungen nach. »Der innere Sinn« ist eine originelle, elegante und weitreichende philosophische Untersuchung der Frage, was es bedeutet, dass man sich lebendig fühlt.

»Daniel Heller-Roazens Archäologie eines Gefühls wirft ein völlig neues Licht auf eine Reihe von wesentlichen Momenten in der Geschichte der Philosophie und der Humanwissenschaften. Doch noch wesentlicher für diese außergewöhnliche Arbeit ist, dass sie ein faszinierendes Forschungsfeld entdeckt, das von allergrößte Bedeutung für das zeitgenössische Denken ist: des Gefühls, durch das wir – vor oder jenseits des Bewusstseins – fühlen, dass wir existieren.«
Giorgio Agamben


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1325 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Fischer E-Books; Auflage: 1 (25. Juli 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B007P3OQ96
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #169.431 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Das man „wahrnimmt, wahrzunehmen“ ist eine der interessantesten, besonderen „Sinne“ des Menschen. Was genau ist dieser „Sinn“? Wie funktioniert diese besondere Wahrnehmung? Was trägt sie aus?

Das sind die Kernfragen, denen Heller-Raozen in seinem Buch mit seinem Blick auf „das empfindende Wesen“ chronologisch und breit nachgeht ins einem Bemühen, diesen „inneren Sinn“ einzukreisen und ihm auf eine möglichst genaue Spur zu kommen.

Das Bewusstsein des Menschen über sich selber und, durch dieses Bewusstsein hinaus, auch über die Welt, die ihn umgibt, das ist der Kern von Heller-Roazens Untersuchung.
„Es ist die Erfahrung des einen Sinnes, der von allen einzelnen Sinnen geteilt .... wird: Die Empfindung des Empfindens als solchem, mit der wir uns ---- dem allgegenwärtigen Leben ausgesetzt fühlen.“

Es sind durchaus komplexe, teils auch abstrakte Beobachtungen, die Heller-Roazen in seinen 25 Kapiteln philosophisch betrachtet und in oft fast poetischer Sprache dem Leser versucht, nahe zu bringen. Den Versuch unternimmt, das „denkende Bewusstsein“ eben nicht als die Höchste der Fähigkeiten des Menschen fest zu schreiben, sondern dieses „denkende Bewusstsein“ einem noch tiefer liegenden „inneren Sinn“ unterzuordnen. Einer Art intuitiver Verbundenheit mit der Welt und den Dingen, einem „Gemeinsinn“, der durchaus nicht nur dem Menschen eigen ist, den aber der Mensch in ganz besonderer Form durch seine „Wahrnehmung dieser Wahrnehmung“ wieder finden und „erleben“ könnte. Ein Sinn, der durch die Überbetonung des Verstandes und des Lebens als „Denkakte“ ein stückweit verschüttet wurde im Lauf der Zeit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 23. Juli 2012
Format: Gebundene Ausgabe
E.T.A. Hoffmanns Kater Murr tritt im ersten Kapitel dieses Buches ohne langes hin und her sofort mit dem Leser in Kontakt. Er breitet seine Ansicht über das menschliche Bewusstsein aus, wobei der Mensch nicht immer positiv wegkommt. "Soll er sich doch nichts einbilden auf sein Bewusstsein" so kommt mir der Kater mit seiner Einstellung manchmal rüber.

In 25 Kapiteln ist der Autor dem menschlichen Bewusstsein, besser gesagt dem lebendig fühlen auf der Spur. Dabei werden seine Ausführungen gleichsam zu einem Spaziergang durch die Philosophie - und Literaturgeschichte. Es ist geschickt von Daniel Heller - Roazen Kater Murr zu bemühen, damit werden philosophische Aspekte des Themas und nur über diesen Wissenschaftsstrang kann man sich dem Thema nähern, in Angriff zu nehmen. Mensch und Tier hier miteinander zu vergleichen ist nicht nur amüsant sondern auch horizonterweiternd.

Aristoteles und der schreibende Kater Murr werden vom Autor dazu befähigt in einer Art Dialog, mit vielen anderen Größen der Geschichte, über das Empfinden des wohl empfindlichsten Lebewesen, den Menschen selbst, laut nachzudenken. Ich lese und lausche, komme mir dabei manchmal selbst sehr nahe und dies tut mir sehr gut.

Man muss auf dieses Buch eingestellt sein, bereit sein sich diesem Thema zu stellen, dann macht es Spaß und bringt neben der Unterhaltung und dem Wissen, ein gutes Buch gelesen zu haben, auch noch die Erkenntnis, dass das was den Menschen im innersten zusammenhält am wenigsten erforscht ist.

Daniel Heller - Roazen mag in seiner "Archäologie eines Gefühls" noch so viel graben, auch neue Erkenntnisse der modernen Wissenschaft mit einbringen, etwas einmaliges bleibt "Der innere Sinn" dennoch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover