Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17
The human equation

The human equation

1. Oktober 2006
4.8 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen
Nicht verfügbar
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

Song Länge Beliebtheit
1 1:33
Nicht verfügbar
2 8:42
Nicht verfügbar
3 4:58
Nicht verfügbar
4 5:37
Nicht verfügbar
5 7:09
Nicht verfügbar
6 5:05
Nicht verfügbar
7 2:47
Nicht verfügbar
8 4:22
Nicht verfügbar
9 2:15
Nicht verfügbar
10 3:57
Nicht verfügbar
11 4:18
Nicht verfügbar
Disk 2
1 8:59
Nicht verfügbar
2 4:47
Nicht verfügbar
3 4:42
Nicht verfügbar
4 5:24
Nicht verfügbar
5 4:46
Nicht verfügbar
6 5:42
Nicht verfügbar
7 4:31
Nicht verfügbar
8 4:42
Nicht verfügbar
9 7:03
Nicht verfügbar

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Oktober 2006
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 2006
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Inside Out
  • Copyright: (C) 2004 Inside Out Music
  • Genres:
  • ASIN: B0026Z5Y94
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
...und der heißt Arjen Anthony Lucassen! Mit "The Human Equation" hat er seiner Schöpfung einen weiteren wundervollen Teil hinzugefügt. Auf diesem Doppelalbum kommt jeder Rock/Prog/Metal-Fan voll auf seine Kosten. An Abwechslungsreichtum kaum mehr zu überbieten muß sich dieses Album alleine mit Lucassens Überalbum "Into The Electric Castle" messen lassen und wenn es schon nicht gegen diese Göttergabe gewinnen kann, so läuft es doch nach mehreren Durchläufen, die man "The Human Equation" schon gönnen sollte, damit es sich dem Hörer voll und ganz erschließt, ganz klar auf ein Unentschieden heraus.
Egal ob romantisch verträumt, hymnisch, folkig, voll auf die Zwölf, oder Gitarren- und Keyboardfrickelei hier wird alles in (fast) jedem Song geboten, was Ayreon jemals ausgemacht hat.
Beinahe unnötig zu erwähnen, daß die SängerInnen allererste Sahne sind: Dream Theater-Goldkehlchen James LaBrie, Mikael Akerfeldt von Opeth (der auch gerne mal die Death Metal-Sau rausläßt), mein persönlicher Favorit Eric Clayton von Saviour Machine, der mir mit seiner gewaltigen, operesken Stimme immer wieder eine Gänsehaut verpaßt, die wunderschönen Stimmen der holden Damen Heather Findlay, Irene Jansen (bekannt von Lucassens Star One-Tour und -DVD) und Neuentdeckung Marcela Bovio der mexikanischen Band Elfonia, die man wohl dringendst im Auge behalten sollte. Zusätzlich Magnus Ekwall von The Quill (der einzige Power Metal-Sänger auf dem Album), Mike Baker von Shadow Gallery (im göttlich-folkig-proggigen mit einem genialen Hammond-Solo von Uriah Heep's Ken Hensley veredelten "Loser") und natürlich Arjen Lucassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Grassi am 9. April 2015
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Sowohl die Musik (Rock-, Progressiveoper), als auch die Ausführung des Vinyl-Albums (Cover, Gatefold, Texte, Bilder, 180g, ..) sind toll!!!! Für Vinylsammler absolut zu empfehlen! Vor allem bei dem Preis von ca. 16 €!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Zwodrey am 7. September 2004
Format: Audio CD
Hallo,
erstmal vorweg, ich kaufe schon lange hier bei Amazon ein und kann nicht mehr zählen wieviel es bisher war. Trotz dessen habe ich noch nie eine Rezension geschrieben. Doch diese CD hier, nötigt mich quasi schon fast dazu. Ich bin durch Zufall beim stöbern darauf gestossen und hatte zuvor nie was von Ayreon oder Arjen Lucassen gehört. Umso glücklicher bin ich, dass mich der Zufall dahin führte, mir das Album zu kaufen. Denn es war die beste Investition, die ich je in Musik getätigt habe.
Es ist schwer, wenn nicht gar unmöglich, dieses Album in eine Schublade zu packen. ProgRock-Musical? Keine Ahnung, ob es das annähernd trifft. Es ist etwas eigenes, einzigartiges was man hier zu hören bekommt. Ganz grosses, weisses Tennis, könnte man sagen! ;-)
Eine komplette Geschichte, auf die ich nicht näher eingehen muss, als "Musical" verpackt. Jede(r) Sänger(in), es sind deren Zehn, hat eine eigene Rolle. Und dabei handelt es sich nicht nur ausschliesslich um Personen, sondern auch Emotionen (Rage, Love, Passion, etc) bekommen eine eigene Stimme. Durch diesen Umstand, treffen die Sänger auch jeweils in unterschiedlichen Konstellationen aufeinander, was die Sache noch interessanter und vor allem abwechslungsreicher macht. Und so unterschiedlich sie gesanglich auch sind, so perfekt ergänzen sie sich doch.
Musikalisch gibt es hier eine riesige Bandbreite. Handfester Metal, bodenständiger Rock, progressive Einflüsse, Irish Folk, Gothik-Elemente, Uriah Heep- oder Beatles-artige Stücke. Die Liste scheint riesig. Zwanzig Songs, von denen jeder seinen ureigenen Reiz entwickelt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das erste mal das ich etwas von Ayreon gehört hatte war im Auto meines Freundes, der gerade lautstark "Day eleven: Love" von "The Human Equation" spielte.
So kam eins zum anderen; ich habe ihn übers Lied und den Macher ausgefragt und jetzt habe ich alle Scheiben von Ayreon. Anfangs dachte ich es wäre eine Art "Nightwish" oder "Within Temptation", doch "Day eleven: Love" ist nur eine Richtung von vielen auf diesem Meisterwerk.
Lucassen hat es geschafft eine Geschichte zu erzählen die, egal wie oft man sie hört, nie langweilig wird. Solch eine Abwechslung von Stylen ist unglaublich, genau so wie die Künstler die sie sehr erfolgreich rüberbringen. Man kann die Musik als wunderschön und warm bezeichnen, und zugleich als aggressiv und hart, denn sie ist all dies.
In meinem ersten Hörgang durch die beiden CDs des Albums hatte ich das Gefühl dass ich meine Gänsehaut nie mehr loswerden würde, bereits bei "Day two: Isolation" war ich überwältigt.
Doch nicht nur musikalisch ist diese Limited Edition Box sehr überzeugend, sondern auch die DVD und die Aufmachung der Box sind grossartig. Auf der DVD gibt es alles was man sich nur wünschen kann: Das "Making Of", sehr interessant dargestellt, und noch andere nette Kleinigkeiten die attraktiv sind, wie zum Beispiel das Konzept von "The Human Equation" oder das Musikvideo zu "Day eleven: Love".
Das Aussehen der Box ist sehr liebevoll gestaltet. So sieht sie aus wie ein Buch und hat auch das Booklet so integriert, zwischen CDs und DVD. Nicht nur die kompletten Lyrics auf hochqualitativem Glanzpapier inklusive impressionanter Artworks sind hier enthalten, sondern auch Interviewausschnitte mit Lucassen über die Künstler u.a.
Fazit: Sehr empfehlenswert, und wie bereits erwähnt, nicht nur für Metal-fans!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden