Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 19,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
"Ich habe die Wolken von oben und unten gesehen": Die Berge, das Wetter, mein Leben von [Gabl, Karl]
Anzeige für Kindle-App

„Ich habe die Wolken von oben und unten gesehen": Die Berge, das Wetter, mein Leben Kindle Edition

4.9 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99

Länge: 240 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle-Deal der Woche
Kindle-Deal der Woche Oster-Special
Jetzt mit noch mehr Auswahl: 60 ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von mindestens 50% warten auf Sie. Jetzt entdecken und gleich loslesen. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die einen nennen ihn Schönwetterguru, die anderen ihren Sturmpropheten, und kaum einer geht an den höchsten Bergen der Welt ohne seinen Rat länger vors Zelt: Karl Gabl ist einer der renommiertesten Expeditions-Meteorologen, auf dessen Prognosen sich Extrembergsteiger weltweit verlassen. Wer aber steckt hinter dem bekannten Wettergesicht? Humorvoll und hintergründig, kurzweilig und geistreich erzählt er selbst aus seinem Leben, das ihn als Bergsteiger auf fast fünfzig Gipfel über 5000 Meter geführt hat, und das ihn als Meteorologe noch immer bei spektakulären Erstbegehungen auf der ganzen Welt hautnah dabei sein lässt.
Wer in der Nachkriegszeit als „Christkindl" am Arlberg geboren wird und dort seine Kindheit verbringt, den prägen der Schnee, die Berge, das Wetter. Gabl erinnert sich an die Streiche seiner Kindheit in St. Anton ebenso wie an die verheerenden Lawinen, die ihn Mut und Hilfsbereitschaft, aber auch Respekt vor der Natur gelehrt haben. Er berichtet von seinen bergsteigerischen Anfängen, von seinem Weg als Bergführer und Meteorologe und von seinen Touren in den Alpen, im Hindukusch, im Himalaya und in den Anden. Natürlich gibt Gabl auch Einblicke in seine Arbeit als Wetterberater und sein Bemühen, immer neue Maßnahmen für die Sicherheit in den Bergen zu entwickeln. Welche Bedeutung ein Anruf bei Charly wirklich hat, lassen schließlich die Beiträge von Extrembergsteigern wie Gerlinde Kaltenbrunner, Simone Moro, den Huber-Buam, Ines Papert oder Hansjörg Auer mehr als erahnen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

PROF. DR. KARL GABL, geboren 1946 in St. Anton am Arlberg, leitete mehr als drei Jahrzehnte die Wetterdienststelle Innsbruck. Mit seinen Prognosen unterstützt er auch im Ruhestand noch immer Extrembergsteiger bei ihren Touren auf der ganzen Welt. Der geprüfte Berg- und Skiführer und erfahrene Bergsteiger initiierte den Alpenvereins Wetterdienst und setzt seit 2004 als Präsident des Österreichischen Kuratoriums für alpine Sicherheit bei der Unfallprävention im Bergsport maßgebliche Akzente. Seit 1977 unterrichtet Gabl die österreichischen Bergführeraspiranten in alpiner Meteorologie.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 8863 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Tyrolia; Auflage: 2017 (unverändert) (12. Oktober 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01MCRWCPV
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #59.384 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)
  • Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
or vielen Jahren saß ich in einem Lawinenkurs von Karl Gabl und schon damals beeindruckten mich sein Wissen, seine Erfahrenheit am Berg und seine Leidenschaft für den Alpinismus. Sein Resümee nach vielen eingebrachten Beispielen bereits damals: Selbst jahrzehntelange Erfahrung, umfangreiches Wissen, Können und große Vorsicht sind letztlich kein Garant für absolute Sicherheit in den Bergen. Diese seine Worte begleiteten mich als ständige leise Mahnung, in den Bergen achtsam zu bleiben.

Auch in diesem Buch weist er auf die Schwierigkeit von Prognosen zu Vorgängen in der Natur hin und wird doch oder vielleicht auch gerade deshalb von vielen als "Wettergott" bezeichnet.
Karl Gabl, einer der bekanntesten Expeditions-Meteorologen, jahrzehntelanger Leiter der Wetterdienststelle in Innsbruck, geprüfter Berg- und Skiführer, erfahrener Bergsteiger und leidenschaftlicher Alpinist, schildert in diesem Buch Stationen seines mittlerweile bereits 70-jährigen Lebens. Dabei kann man als Leser nur über die Fülle und den Reichtum der gemachten Erfahrungen staunen.

Er erzählt in chronologischer Reihenfolge, mit den Kindheitserfahrungen beginnend und in insgesamt 20 Kapiteln von Klettererlebnissen, Erfahrungen am Berg und mit Bergsteigern, Schicksalsschlägen und Glücksmomenten.
Sein Buch liest sich leicht und locker, die großen Passagen kommen eher auf leisen Sohlen daher. So etwa, als er von einer vierköpfigen Familie berichtet, die sich im Herbst in den Südtiroler Bergen verirrt und erst im Frühjahr entdeckt wird – eng umklammert, um der Kälte zu trotzen.
Solche Textstellen berühren sehr und bleiben im Gedächtnis.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Vor einigen Wochen hatte ich die Gelegenheit, bei einer Lesung von Professor Dr. Karl „Charly“ Gabl zusammen mit Michael Pause im Alpinen Museum dabei zu sein. Der wohl bekannteste alpine Meteorologe ist ein bescheidener Mann, das zeigte sich bereits im unterhaltsamen Gespräch in München und wird durch seine nun vorliegende Autobiographie bestätigt. Und von 15 Bergsteigergrößen und -protagonisten, allesamt bestens mit Charly befreundet, in kurzen Beiträgen (übersichtlich durch graue Seiten vom übrigen Text abgegrenzt) eindrucksvoll belegt.

Ganz chronologisch geht der Protagonist in seinem 240-seitigen Selbstportrait vor und führt den Leser durch ein Stück Alpingeschichte: Von den 50’er- und 60’er-Jahren mit einfachster Ausrüstung und haarsträubenden Seiltechniken hin zu den wilden 70’ern mit einem Weltrekord auf 7492 Meter Höhe, der höchsten bis dahin in Angriff genommenen Skiabfahrt. 1978 übernimmt er die Leitung der Zentralanstalt für Meteorologie (ZAMG) in Innsbruck und wird deren Entwicklung über 30 Jahre entscheidend prägen. Immer mehr wird er in dieser Zeit zum Berater für Expeditionen in den höchsten Bergregionen der Welt. Selbst heute noch, nach seiner Pensionierung, verlässt kaum ein Extrembergsteiger das letzte Camp vor dem Gipfelversuch, ohne im Vorfeld mit Charly per Satellitentelefon telefoniert zu haben. Aber auch ganz normalen Wanderern steht er mit seinem Wetterinformationen im Radio mit Rat und Tat zur Seite.

Natürlich, wie kann es bei einem aktiven und erfolgreichen Bergsteiger anders sein, spielt auch das Thema Lawinen eine entscheidende Rolle im Leben von Karl Gabl. Sei es durch den tragischen Tod seiner Cousine in einer Lawine in St.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Es gibt mittlerweile einiges an Literatur von Karl Gabl. Vieles dreht sich dabei um das Bergwetter oder Lawinen. Für das nun vorliegende Buch von Karl Gabl könnte man mit der Umschreibung "Die Berge, das Wetter, mein Leben" einen treffenden Untertitel schaffen. Karl Gabl, seines Zeichens Wetterprohet und "Sturmguru" berichtet aus seinem Leben und hier ist mit erreichten 70 Jahren ganz schön viel zusammengekommen. Viele Höhenbergsteiger haben sich über Jahrzehnte auf seine Wetter-Prognosen verlassen können, ebenso wie Zig-tausend Normalbergsteiger, die sich wie ich, gerne auf die meist sehr zuverlässigen Vorhersagen der Wetterdienststelle Innsbruck verlassen. Was hat uns dieser Mensch, der nebenbei auch geprüfter Berg- und Skiführer ist, zu erzählen? Dass es nur eine kleine Auswahl aus der Fülle des Lebens sein kann, versteht sich dabei von selbst.

Professor Karl Gabl hat dabei 20 bedächtig ausgewählte Geschichten zu Papier gebracht. Den Anfang bilden Kindheitserinnerungen aus der Nachkriegszeit. Amüsant zu lesen ist der Bericht über das Entstehen der Bergleidenschaft; kaum zu glauben wie der Zehnjährige mit seinem Onkel und vier weiteren Kindern ohne Seil den Patteriol ersteigt. Ebenso staunenswert – vor allem wenn man die Ausrüstung Anfang der 70er Jahre bedenkt – ist die damals höchste Skiabfahrt vom 7492m hohen Noshaq, dem höchsten Berg Afghanistans. Eingeschoben sind kurze Berichte von Weggefährten wie Wolfgang Nairz, Thomas und Alexander Huber, Gerlinde Kaltenbrunner, Heinz Zak und vielen anderen, die bei ihren Unternehmungen weltweit von seinen Ratschlägen profitiert haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover