Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, damit Sie Käufe tätigen können, um Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um zu verstehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z.B. durch Messen der Website-Besuche), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis zu ergänzen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Dies umfasst die Verwendung von Cookies von Drittanbietern zum Anzeigen und Messen von interessenbasierter Werbung. Klicken Sie auf "Cookies anpassen", um diese Cookies abzulehnen, eine detailliertere Auswahl zu treffen oder mehr zu erfahren.

Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Die Verfügbarkeit von Videos außerhalb von Deutschland kann variieren. Melden Sie sich an, um Videos anzuzeigen, die für Sie verfügbar sind.

Die vier Federn

 (548)6,52 Std. 7 Min.200212
England, im Jahr 1884. Der junge Soldat Harry Feversham erfüllt nach seiner militärischen Ausbildung alle Voraussetzungen für eine glänzende Karriere in der Armee. Auch privat hat er mit der jungen Adeligen Ethne Eustace, die er demnächst zum Traualtar führen wird, sein Glück gefunden. Mit der Nachricht, dass das Regiment in Kürze in den Sudan gesandt würde, ändert sich die Situation schlagartig.
Regie
Shekhar Kapur
Hauptdarsteller
Wes BentleyMohamed BouichCampbell Brown
Genre
DramaAbenteuerAction
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
Deutsch
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Daniel CaltagironeJames CosmoAndy CoumbeAngela DouglasKarim DoukkaliLucy GordonMegan HallJames HillierNick HolderDjimon HounsouKate HudsonAlex JenningsHeath LedgerMicha
Studio
TMG
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,5 von 5 Sternen

548 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 71% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 16% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 8% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 2% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 4% der Bewertungen haben 1 Sterne

Wie werden Bewertungen berechnet?

Amazon Kundenrezension schreiben
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus den Deutschland

MerelAm 20. September 2020 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Die letzte Hälfte ist ganz gut, aber davor ist er zu langweilig inszeniert
Verifizierter Kauf
Ich hatte den Film im Zuge des kostenlosen Amazon-Prime-Video-Angebotes geguckt. Genauere Angaben zum Inhalt des Films spare ich mir an dieser Stelle, da die kurze Beschreibung von Amazon reicht bzw. man sich den Trailer angucken kann.

Eigentlich hatte ich den Film vor vielen Jahren schon mal auf Pxx7 gesehen, aber konnte mich nicht wirklich mehr daran erinnern. Als ich ihn nun wieder guckte, war mir klar warum, denn man bekommt wirklich nicht so viel geboten

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von A. E. W. Masons und behandelt die Mahdi-Aufstände in Afrika Mitte des 19. Jahrhunderts.
Heute vergessen viele, was das britische Empire mal für eine Kolonialmacht war. Geschichtlich gesehen sollte es uns also nach wie vor zu denken geben, warum dieser Kontinent und der Nahe Osten nicht so gut auf uns zu sprechen sind.
Diesbezüglich werden im Film von Harry Faversham (Heath Ledger) auch entsprechende Fragen gestellt wie:
"Was haben wir eigentlich in dieser Wüste verloren?"
"Warum kämpfen wir für die Königin dort?"
Leider wird das im Film dann nicht weiter thematisiert, wobei der Film natürlich auch keine politische Kritik äußern wollte, sondern eben eine Romanze im Gewand eines Kriegsdramas ist.

Wie oben schon erwähnt, ist die erste Hälfte extrem langgezogen und es passiert nicht wirklich viel.
Im Grunde wird der Film von den schauspielerischen Leisungen von Heath Ledger, Michael Sheen, Kate Hudson und Djimon Hounsou getragen, denn ohn die, wäre das Ganze eine ziemliche Luftnummer.
Dazu kommen natürlich noch die grossartigen Kulissen und Kostüme.

Fazit:
Man sollte keine großen Erwartungen an den Film haben. Ich würde das Ganze eher als Romanze sehen und unter diesem Aspekt wird das weibliche Publikum denke mal gut unterhalten.
Ansonsten verläuft hier alles nach dem typischen Schema der damilgen Zeit im Sinne von Loyalität, Heldentum, Ehre und Pomp & Gloria.
5 Personen fanden das hilfreich
angelikaAm 23. Juni 2019 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
drama
Verifizierter Kauf
Shekhar Kapur inszeniert ein opulentes Abenteuer-Spektakel. Die Werte, die dabei vermittelt werden, sind diejenigen des ausgehenden 19. Jahrhunderts: Imperialismus des Victorianischen Zeitalters - völlig unreflektiert.
Von dem Roman des Zeitzeugen Alfred E.W. Mason (1865-1948) bleibt leider nicht so viel übrig. Das Drehbuch lässt wenig Raum für die inneren Auseinandersetzungen der Charaktere.

Heath Ledger muss sich zwischen Mut oder Feigheit entscheiden.
Kate Hudson ist/ war seine Verlobte, Tim Pigott-Smith sein Vater.
Wes Bentley, Rupert Penry-Jones, Kris Marshall und Michael Sheen sind seine Kameraden.
Djimon Hounsou rettet sein Leben gleich mehrmals.

Wie bereits erwähnt, gefällt mir die Botschaft des Films überhaupt nicht: Ein Mann ist erst etwas wert, wenn er in den Krieg zieht und tötet - das kann ja wohl nicht sein. Das ganze Drumherum vonwegen Freundschaft (bis in den Tod) und Kameradschaft nervt mich auch eher.

Ich hab mir den Film angesehen, weil ich Heath Ledger mag. Allerdings hab ich den Eindruck, dass er bei der Auswahl seiner Rollen nicht immer eine sehr glückliche Hand hatte. Oder er brauchte das Geld ...
6 Personen fanden das hilfreich
SvenAm 3. Januar 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Die vier Federn
Verifizierter Kauf
Der Film spielt vor dem historischen Hintergrund des sogenannten Mahdi-Aufstandes. Im Sudan, der ab 1821 unter die Herrschaft der osmanischen Vizekönige (Khediven) von Ägypten gekommen war, kam es im Zuge der Besetzung zum Aufstand des Muhammad Ahmad, des Mahdi. Der neue britische Gouverneur des Sudan Gordon Pascha versuchte vergeblich, die Ausbreitung der Mahdi-Bewegung zu behindern. Am 26. Januar 1885 eroberten die Mahdisten die Hauptstadt Khartum, wobei Gordon Pascha getötet wurde. Die Gordon Relief Expedition zur Rettung Gordons unter General Wolseley, die den Hintergrund für die Verfilmung von 2002 liefert, erreichte die Stadt am 28. Januar 1885, zwei Tage, nachdem diese gefallen war. Daraufhin wurden die britischen Truppen aus dem Sudan bis auf wenige Gebiete abgezogen. Erst 1896 wurde ein britisch-ägyptisches Expeditionskorps unter Herbert Kitchener in Marsch gesetzt, das die Mahdisten am 2. September 1898 in der Schlacht von Omdurman besiegte. Anders als in der Verfilmung von 2002 stellen diese Expedition und die Schlacht von Omdurman den Mittelpunkt des Buches von A. E. W. Mason und der Verfilmung von 1955 dar.
6 Personen fanden das hilfreich
Ramses250Am 15. Oktober 2020 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
langweilig
Verifizierter Kauf
Einer der schlechteren Filme von Heath Ledger. Voller British-Empire Pathos, Ledgers Rolle wirkt unglaubwürdig,
überzeichnet. Er verzichtet auf eine Militär-Karierre, reist aber dennoch seinen Freunden in ein Kriegsgebiet
hinterher. Verzichtet auf seine Karierre, verzichtet auf seine Reputation, überwirft sich mit seiner Familie
und seiner Verlobten, um im fernen Afrika den Edlen der Edelsten zu spielen. Schlussendlich rettet er alle, bekommt seine große Liebe zurück. Der Film ist kein Kriegsfilm, kein Liebesfilm, alles dreht sich irgendwie um Männerfreundschaften, sei es zu seinen Kumpels von der Kriegsakademie oder Eingeborenen in Afrika.
Alles ist eine Spur zu dick aufgetragen. Mir hat der Film nicht gefallen.
4 Personen fanden das hilfreich
Barbara & Matthias LindnerAm 20. Juli 2019 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Netter Kostümfilm, gute Unterhaltung, keine verlorene Zeit
Verifizierter Kauf
Ein schön gemachter Film. Ich stehe auf solche Kostümfilme. Ein bißchen Charakterschulung und Heldensachen sind auch dabei. Es gibt historische Verbindungen die man besser nicht zu genau untersucht. Es geht um einen jungen Mann, der nur Soldat wurde um seinem Vater, dem General, zu gefallen. Als es ernst wird und der Marschbefehl nach Afrika kommt, kneift er zunächst und tritt aus der Armee aus. Als Mistachtungsbeweis bekommt er von seinen Freunden und der Verlobten viermal die Feder des Feiglings. Letztendlich ist er aus der Armee aber auch ausgetreten, weil er nicht verstand was die Truppen da in der Wüste verteidigen sollen. Er reist auf eigene Rechnung nach Afrika und beweist sich und seinen arroganten Schnöselfreunden, dass er die Federn nicht verdient hat. Selbst sein Vater erkennt in ihm zum Schluss wieder den Sohn.
2 Personen fanden das hilfreich
Ralf SczepanAm 25. Februar 2021 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
gruseliges Pathos
Verifizierter Kauf
Heath Ledger macht den Film sehenswert. Auch ist die Jesus-Allegorie erträglich, wenn auch immer wieder bis ins Detail ausgereizt.

Der Film hat annehmbare Abenteuerszenen. Die Idee der Freundschaft ist auch sehr nett.

Doch das gruselige Pathos am Anfang wie leider auch die letzte Viertelstunde am Ende sind starker Tobak, und die völlig unreflektierte Kolonialgeschichte dem Zuschauer aufzudrücken, macht den Film eigentlich unerträglich.

Zwei Sterne sind genug, der dritte ist ein Ehrenstern für Heath Ledger .
Dr. MabuseAm 26. September 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Guter Historienfilm
Verifizierter Kauf
Beleuchtet ähnlich wie Zulu einen ansonsten eher wenig im Fokus des öffentlichen Interesses stehenden Abschnitt der jüngeren Geschichte. Ein gelungen in Szene gesetzter Historienfilm, der Elemente des Abenteuers, der Romantik und der Weltgeschichte gelungen verbindet. Wunderbare Unterhaltung mit einem brillanten Heath Ledger!
Dr. AlperthAm 14. Oktober 2020 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Der Film ist gut anzuschauen...
Verifizierter Kauf
...wenn man nicht jedes geschichtliche Detail bis ins Kleinste hinterfragt und man sich im Klaren ist, dass ein Film niemals den Inhalt eines Buches ersetzen kann.

Denn lang war er der Film und konnte nie alle Aspekte in den Tiefen ansprechen. Gute Bilder, gute Schauspieler,anchmal sehr langatmig.
Alle Rezensionen ansehen