Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, damit Sie Käufe tätigen können, um Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um zu verstehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z.B. durch Messen der Website-Besuche), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis zu ergänzen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Dies umfasst die Verwendung von Cookies von Drittanbietern zum Anzeigen und Messen von interessenbasierter Werbung. Klicken Sie auf "Cookies anpassen", um diese Cookies abzulehnen, eine detailliertere Auswahl zu treffen oder mehr zu erfahren.

Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Die Verfügbarkeit von Videos außerhalb von Deutschland kann variieren. Melden Sie sich an, um Videos anzuzeigen, die für Sie verfügbar sind.

12 Winter

 (58)6,71 Std. 26 Min.200912
Mike und Klaus, Kumpels seit ihrer Zeit im Knast, haben eine fast wissenschaftliche Technik des Bankraubs entwickelt, mit der sie die Polizei hinters Licht führen und sich ein geregeltes Einkommen verschaffen. Jahr für Jahr landen sie wieder einen Coup. Doch die Ermittler sitzen ihnen im Nacken.
Regie
Thomas Stiller
Genre
Drama
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
Deutsch
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Produzenten
Bettina BrokemperMartin Zimmermann
Studio
20:15 Film- und Fernsehproduktions GmbH
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Andere Formate

Rezensionen

4,4 von 5 Sternen

58 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 65% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 16% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 13% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 2% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 4% der Bewertungen haben 1 Sterne

Wie werden Bewertungen berechnet?

Amazon Kundenrezension schreiben
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus den Deutschland

Marius B. (Filmliebhaber)Am 10. Juni 2016 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Tolle Besetzung in einer realistischen Bankräuber-Geschichte mit einigen erzählerischen Schwächen
Verifizierter Kauf
Es wurde schon viel zu dem Film gesagt. Ja, es ist ein deutscher Film und ja, man kann hier nicht dieselben Ansprüche an technische Brillianz und professionellem Acting bis in die letzten Nebenrollen erwarten. Eine Geschichte psychologisch authentisch und komplex in den Beziehungen mit charakteristischen Eigenheiten der Hauptfiguren darzustellen und spannend mit einigen überraschenden Plots und Wendungen zu erzählen, das kann man aber dennoch erwarten und wird hier zumindest teilweise eingelöst - zumal mit Axel Prahl und Wotan Wilke Möehring zwei großartige Tatort-Veteranen aufgefahren werden. Dazu natürlich Jürgen Vogel als absolutes Zugpferd, beliebter und respektierter Vertreter der deutschen Kinofilm-Schauspielriege.
Kleiner Seitenhieb an die Kollegen aus dem gutbezahlten Hollywood: Der nicht unbedingt modelmäßig (ebenmäßig glatt operiert) aussehende Herr Vogel spielt hier eine Art Playboy, dem die Frauen triebartig geradezu nachlaufen, und das ganz ohne komplett weiß gekrontes Pferde-Gebiss ;-) Das hat bei mir aber auch für ein wenig Irritation gesorgt: Der Vogel ein versnobter Lebemann? So ganz habe ich ihm sein luxuriöses Leben in Rausch und Braus nicht abgenommen...
Herr Prahl spielt seine Rolle als (zunächst durchgehend verantwortungsbewusster) Familienmensch grundsolide und ich finde, man erkennt so einiges an Mimik und Gestik aus seiner Rolle als Kommissar im Münster-Tatort wieder. Es fällt kaum auf, dass er hier einfach mal die Seiten gewechselt hat ;-)
So richtig böse kann man den beiden hauptberuflichen Verbrechern als unvoreingenommener Zuschauer auch nicht sein. Es wird eigentlich nie jemand ernsthaft verletzt auf ihren Raubzügen und geht auch lange Zeit nichts schief...
Die Verwandlung von eigentlich ganz bodenständig behäbig (Prahl) und blauäugig in den Tag lebend (Vogel) wirkenden Privatmenschen zu hyperintelligent vorgehenden, lautstark und sportlich auftretenden Bankräubern, hat nicht nur die ermittelnde Polizei um den bellenden Hund Mörike (warum er sich so in den Fall verbeißt wird mir nie ganz schlüssig) lange auf die falsche Fährte geführt, sondern auch mich als Zuschauer etwas irritiert ;-)

Alles in allem handelt es sich hier um ein manchmal etwas spröde und langatmig wirkendes Bankräuber-Drama (keine Feel-Well-Romanze für mich) - der Story-Plot gibt einfach nicht so viele Wendungen und Nebenschauplätze her. Sein Wahrheitsgehalt ("eine wahre Begebenheit") wäre jedoch mal interessant nachzurecherchieren. Wer mehr weiß, bitte posten!
J.A.Hallbauer ;Doc HallidayAm 24. Juni 2016 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Mehr informativ als spannend -
Verifizierter Kauf
- zumal der Ausgang ja bekannt ist.Beruhend auf einem authentischen Fall schildert der Film, wie einje Bankraub-Serie über 12Jahre, in denen immer nur im Winter Banken in kleinen Orten Orten mit entfernterer Polizeistation nach präziser Planung bis fast ins Letzte durchdacht von zwei Ex-Häftlingen durchgeführt wurden. Bei 300 Banküberfällen im Jahr und damals sicher noch unzureichender Vernetzung der LKAs dauerte es natürlich, bis überhaupt eink,mal eine Serie erkannt wurde und nach Auswertung von tausenden Akten 2 LKA-Beamte mit Unterstützung drei weiterer Beamten erst einmal die zu einem Muster passenden Fälle herausfiltern und beim Vergleich mit Daten von Haftentlassenen den potentiellen Täterkreis eingrenzen konnten, zumal die maskierten Täter durch emsiges Fitnesstraining es lange Zeit geschafft hatten, von Zeugen deutlich jünger eingeschätzt zu werden.
Es werden die Täter charakterisiert, Jürgen Vogel als der Planer, der aber seinen Beuteanteil (insgesamt wurden 6 Mio DM geraubt), in kurzer Zeit auf den Kopf zu hauen, während Axel Prahl sparsam lebt und auf eine Flucht nach Marokko mit seiner Frau spart.
Was die beiden letzlich zu Fall bringt, wie die Polizei erst in die Irre ging und es nach Eingrenzung von Kandidaten ein Glücksspiel war, den geeigneten Kandidaten zu befragen, denn die falsche Wahl hätte die Täter gewarnt, wurde interessant und glaubwürdig vermittelt.
Jürgen Vogel ist sicher kein Hollywood-Beau, aber seine Wirkung auf Frauen in dem Film beruht sicher auch auf seinen Spendierhosen. Und Serge Gainsbourg, der große Chansonier, war vor Jane Birkin mit Juliette Gréco und Brigitte Bardot liiert, aber nicht unbedingt besser aussehend als Jürgen Vogel.
Insgesamt ein Film ohne spektakuläre Action, aber einen interessanten Einblick gebend, mit welchen Schwierigkeiten die Ermittler, deren Hartnäckigkei zu bewundern ist, zu kämpfen hatten.'aber nicht zum öfter Ansehen.

Doc Halliday
M. OeserAm 26. November 2015 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Für einen deutschen Film nicht schlecht !
Verifizierter Kauf
Was mir schon störte , waren diese langweiligen Dialoge . Ich wäre schon beinahe eingeschlafen . Die Story ist sehr gut und auch teilweise die Regie . Was mich doch immer stört , sind diese künstlichen Wutaussprüche unseren deutschen Schauspieler . Das sieht immer so aus , als wolle man nur aber kann es nicht ! Deshalb auch nur diese 3 Sterne !
Eine Person fand das hilfreich
SchweiniAm 1. März 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Sehr gut und kurzweilig
Verifizierter Kauf
Super spannend, kurzweilig, beruht auf einer wahren Geschichte:

Echt toll gemacht 👍
horst hackerAm 22. Februar 2020 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Qualität seht Schlecht
Verifizierter Kauf
Der Film selber ist Top, nur die Qualität des Films ist Miserabel. da bekommt man ja Augenkrebs
josefAm 9. März 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
schöner Film
Verifizierter Kauf
Film ist gut leider nicht der Realität nah gekommen. Infos einer der Bankräuber erzählt in anders
HardyAm 5. Januar 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Top 👍🏼👍🏼
Verifizierter Kauf
Super Film
angelikaAm 17. Juni 2016 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
nach einer wahren Begebenheit
Verifizierter Kauf
Gelungene Studie der beiden so völlig unterschiedlichen Männer und ihrer jeweiligen Motivation. Ich war erschrocken über das Strafmaß. Wie jemand anders schon sagte: Der Kapitalismus schlägt erbarmungslos zurück.
Alle Rezensionen ansehen