Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, damit Sie Käufe tätigen können, um Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um zu verstehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z.B. durch Messen der Website-Besuche), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis zu ergänzen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Dies umfasst die Verwendung von Cookies von Drittanbietern zum Anzeigen und Messen von interessenbasierter Werbung. Klicken Sie auf "Cookies anpassen", um diese Cookies abzulehnen, eine detailliertere Auswahl zu treffen oder mehr zu erfahren.

Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Die Verfügbarkeit von Videos außerhalb von Deutschland kann variieren. Melden Sie sich an, um Videos anzuzeigen, die für Sie verfügbar sind.

Catch-22 [dt./OV]

 (644)7,12 Std. 1 Min.1970X-Ray16
Die Geschichte einer kleinen Gruppe von Fliegern im Mittelmeerraum im Jahre 1944. Getrennt und zusammen sind sie nervös, angsterfüllt, oft gottlos und manchmal bedauernswert. Fast alle sind ein wenig verrückt. Catch-22 ist eine Antikriegssatire von epischem Ausmaß.
Regie
Mike Nichols
Hauptdarsteller
Alan ArkinMartin BalsamRichard Benjamin
Genre
ComedyDrama
Untertitel
DeutschEnglish [CC]
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Art GarfunkelJon VoightJack GilfordOrson WellesBuck HenryPaula PrentissBob NewhartAnthony PerkinsMartin Sheen
Produzenten
John CalleyMartin Ransohoff
Studio
Paramount Pictures
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Andere Formate

Rezensionen

4,3 von 5 Sternen

644 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 62% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 20% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 7% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 5% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 7% der Bewertungen haben 1 Sterne

Wie werden Bewertungen berechnet?

Amazon Kundenrezension schreiben
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus den Deutschland

Prof. HammerAm 9. Juni 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Die take off Szene ist (akustisch) das Beste
Verifizierter Kauf
Ein Kriegsfilm? - der eigentlich voll daneben ist, aber menschliche Abgründe in vollem Umfang und nervenaufreibend aufzeigt.

Es dauert etwas, bis man die Schnitttechnik durchschaut und erkennt, wann welche Szene zueinander gehört.

Krieg selbst ist schon Irrsinn, aber hier wird die Mitverantwortlichkeit des Einzelnen gut aufgezeigt. Es gibt keine Unschuldigen!
Es gibt nur aktive Opfer, bösartige Ignoranten, tätige Zuschauer, bewußt Tatbeteiligte und vorsätzliche Täter die alle anderen deutlich erkennbar egomanisch manipulieren.
Keiner von all diesen kann Unschuld für sich in Anspruch nehmen.

Der Film macht eines deutlich, wer sich auf dieses System einläßt, in welcher Position auch immer, nimmt Mord und Todschlag billigend in Kauf und unterstützt es vollumfänglich, auch, wenn er scheinbar garnichts tut.
3 Personen fanden das hilfreich
M. EiseleAm 19. August 2020 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Bitterböse Kriegssatire
Verifizierter Kauf
Dieser Film ist nicht für jeden geeignet. Er hat einen sehr speziellen und bitterbösen Humor; trifft aber meinen Geschmack sehr gut. Alan Arkin ist der Bombenschütze, der den Bombenschützen beschützen soll oder so ähnlich. Er ist herrlich in dieser Rolle und Jon Voight nicht zu vergessen und all die anderen heute älteren Herrn des Filmgeschäfts. Damen sind hier leider nur horizontale Statisten, die dann auch ohne Folgen eigenhändig vor den Sensenmann geworfen werden dürfen. Sehr wahr und noch bitterer. Hätte ich nicht bereits Zivildienst geleistet, so hätte ich mich nach diesem Film sicher und auf Grund dieses Films gemeldet. Krieg kennt keine Gewinner, außer denen, die das System missbrauchen und ihren persönlichen Gewinn als Rendite betrachten und sogar Großmutter und Großvater verkaufen würden, nur um sich an ihrem eigenen Profit zu erfreuen, egal, wem es gerade das Leben kostet. Help the bombadier!!!
Eine Person fand das hilfreich
AdrianoAm 7. März 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
A TV series would have been better but still...
Verifizierter Kauf
It was not easy to fit almost 600 pages in barely two hours of movie: many minor characters and scenes had to be cut. In spite of this difficulty, I think that the screewriters nailed the essence of the book, its absurd humor and the overall feeling that nobody understands war.

"Help the bombardier!"
OlhamAm 14. September 2013 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Als aus Amerika noch kritische Filme kamen
Verifizierter Kauf
Heller's Sicht auf Krieg und Kriegsführung würden viele Amerikaner sicher als
"unamerikanisch" bezeichnen. All die Leute, die fanden daß George W. Bush
ein guter Präsident war. Alle die immer noch denken, man hätte in Vietnam
nur richtig zuschlagen müssen - notfalls das ganze Land entlauben und dann
jeden jeden einzelnen Vietkong... naja, ich will das gar nicht weiter ausführen.

In den Endsechzigern und frühen Siebzigern jedenfalls gab es auch andere
Sichtweisen (die mir dort heute oft fehlen), und es wurden Filme gemacht, die
sich kritisch mit der Eroberung des Westens, mit dem Rassismus, oder mit
Amerikas Kriegsführung befassten.

"Catch 22" ist einer dieser Filme. Er ist so irre wie der Krieg selbst.
Und diese Riege großartiger Schauspieler allein ist schon unbedingt sehenswert:
Alan Arkin, Martin Balsam, Richard Benjamin, Art Garfunkel (ja, der), Anthony Perkins,
Martin Sheen, Jon Voight und Orson Welles als Brigadier General Dreedl.
2 Personen fanden das hilfreich
BlütenweißAm 12. Februar 2011 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Meisterwerk des schwarzen Humors
Verifizierter Kauf
"Catch 22" erzählt von Soldaten der US-Armee, die im zweiten Weltkrieg das faschistisch regierte Italien besetzen sollen. Die Soldaten versuchen einerseits, militärisch die Oberhand zu gewinnen, haben aber natürlich auch Kontakt zur Zivilbevölkerung, insbesondere den italienischen Frauen. Schnell entsteht ein verwirrendes Geflecht von Liebeleien, Prostitution und Ausbeutung, ein Schwarzmarkt wächst. Gewiefte Soldaten bereichern sich an den Produkten und den Kulturschätzen Italiens.

Dieser Film zählt zu den Meilensteinen der Kriegs- oder vielmehr Antikriegsfilme, und das obwohl oder gerade weil er das Thema völlig anders behandelt als die meisten seines Genres: "Catch 22" schert sich wenig um die Grausamkeit des Krieges im Sinne einer menschelnden Anklage oder sensiblen Darstellung von Leid und Entfremdung im Kampfeinsatz; vielmehr behandelt der Film die Absurdität, die Auflösung von Logik und Verstand im Krieg, die unwirklichen, schrägen Aspekte einer Armee in fremdem Land. Die Soldaten in diesem Film ringen erfolglos mit der Bürokratie der (US)- Armee, und der Titel "Catch 22" spielt auf ein mysteriöses Formular an, das einem Soldaten ermöglichen soll, aus der Armee entlassen zu werden. Wahnsinn gerät für diese Soldaten zum erstrebenswerten Zustand, der einem Schlimmeres erspart.

Auch von den filmischen Mitteln zählt "Catch 22" zu den originellsten Filmen der (ohnehin experimentierfreudigen) 70er Jahre. Das macht einfach Spaß.
14 Personen fanden das hilfreich
MARCUS RICHARDSONAm 19. August 2019 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Does not work in Germany for some reason
Verifizierter Kauf
Do not buy this product if you live in Germany - it will not work on the regional DVD player there.
I have a UK based player and it willl not work on that either.
Disappointed
Eine Person fand das hilfreich
Rolf GockelnAm 26. Januar 2011 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Recht auf individuelle Zweckbestimmung
Verifizierter Kauf
Als Student hatte ich diesen Film bereits gesehen, lang, lang ist her. Entsprechend dem damaligen Zeitgeist der 60er und 70er Jahre des letzten Jahrtausends natürlich als erschütternde Anklage des Kriegsgeschehens. Natürlich bleibt dieses moralische Anliegen weiterhin aktuell, das tägliche Grauen der vollständigen Sinnlosigkeit in einem Kriegsgebiet ist aber unübertroffen von Apocalypse now dargestellt.
Nun habe ich ihn noch einmal gesehen, mit den heutigen Augen. Und da sehe ich den verzweifelten Kampf eines Individuums um Selbstbestimmung und Aufhebung seiner perversen Zweckbestimmung in einer Großorganisation, in der die Führungskräfte hervorragend darstellen, wie eine Organisation völlig pervers zweckentfremdet für ihre persönlichen Bestrebungen umgedeutet werden kann.
Der Catch22 stellt den Haken dar, an dem schon viele meiner Klienten aus dem Managementbereich am Ende ihrer Karriere gescheitert sind.
Die Botschaft lautet: Du kannst erst gehen, wenn wir sagen, dass du gehen kannst. Aber du musst wissen, dass das nie der Fall sein wird, denn dann könntest du ja auf den Gedanken kommen, dass du woanders ein viel besseres Leben führen kannst. Und das kann ja nicht sein, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
So erscheint der Film mir mehr und mehr eine Parabel über die perverse Zweckentfremdung der Menschen in Bürokratien und Großorganisationen, den Konflikt zwischen Gehoramsverpflichtung und Selbstbestimmung, vollständige Sinnentleerung der persönlichen Existenz bei völlig fehlender Existenzberechtigung.
Dieser Film steht damit in einer Reihe mit Kafkas Werken, in denen er seine Erfahrungen in der Versicherungsbürokratie verarbeitet, aber auch letztendlich an der Abstrusität der Realität geistig und seelisch zugrunde geht.
Es ist kein Film, sondern die bildhafte Darstellung täglicher Realität in der Organisationswelt moderner Großorganisationen.
Rolf Gockeln
7 Personen fanden das hilfreich
reinhardtkluenderAm 18. Dezember 2017 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Antikriegsfilm
Verifizierter Kauf
Der Film zeigt die Sinnlosigkeit des Krieges, muss allerdings mindestens 2mal gesehen werden, da mit sehr vielen Rückblenden, die nicht auf Anhieb logisch erscheinen, gearbeitet wird. Der Film ist so alt wie aktuell.
Einwandfrei, schneller Versand- wie immer bei MediMops
Eine Person fand das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen