Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, damit Sie Käufe tätigen können, um Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um zu verstehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z.B. durch Messen der Website-Besuche), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis zu ergänzen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Dies umfasst die Verwendung von Cookies von Drittanbietern zum Anzeigen und Messen von interessenbasierter Werbung. Klicken Sie auf "Cookies anpassen", um diese Cookies abzulehnen, eine detailliertere Auswahl zu treffen oder mehr zu erfahren.

Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Die Verfügbarkeit von Videos außerhalb von Deutschland kann variieren. Melden Sie sich an, um Videos anzuzeigen, die für Sie verfügbar sind.

Urban Explorer [OmU]

 (44)5,21 Std. 30 Min.201118
Eine Gruppe junger Touristen brennt darauf, das mysteriöse Tunnelsystem unter Berlin zu erkunden. Ihr lokaler Früher Kris verspricht ihnen als besonderes Highlight den versiegelten "Fahrerbunker", das Quartier von Adolf Hitlers Chauffeuren. Doch die gemeinsame Entdeckung der Berliner Unterwellt wird für alle schon bald zur Hölle auf Erden. Als Kris bei der Überquerung eines Schachtes abstürzt u...
Regie
Andy Fetscher
Hauptdarsteller
Max RiemeltNathalie KelleyNick Eversman
Genre
Krimi
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
English
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Enthalten im Home of Horror Channel bei Amazon für 3,99 €/Monat nach dem Testzeitraum

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Klaus StiglmeierAndreas Wisniewski
Produzenten
Oliver Thau
Studio
papermoon films, Rialto Film
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

3,8 von 5 Sternen

44 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 45% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 13% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 27% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 8% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 7% der Bewertungen haben 1 Sterne

Wie werden Bewertungen berechnet?

Amazon Kundenrezension schreiben
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus den Deutschland

ImmerathAm 29. Juli 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Guter Film mit einigen Schwächen
Verifizierter Kauf
Eine kleine Gruppe Touristen, die sich nicht kennen haben in Berlin Kontakt zu "Dante", eigentlich Kris aufgenommen, der illegale Urbex-Touren durch die Unterwelt der Hauptstadt anbietet. Diesmal soll es zum Fahrerbunker gehen, dem Schutzbereich von Hitlers Chauffeur, wo sich noch alte Wandmalereien aus der NS Zeit befinden sollen.

Die Gruppe bahnt sich ihren Weg durch die Tunnel und engen Gänge, um schließlich ihr Ziel zu erreichen. Auf dem Rückweg verunglückt Kris schwer bei einem Sturz in einen Schacht, als er durch das Blitzlicht einer Kamera aus dem Gleichgewicht gebracht wird. Zwei Frauen der Gruppe brechen auf um Hilfe zu organisieren, während ein aus den USA stammendes Paar bei ihm bleibt, da die junge Frau Krankenschwester ist und ihn zumindest notdürftig versorgen kann.

Unerwartet taucht ein unheimlicher Kerl auf und bietet seine Hilfe an, doch schnell wird klar, dass der sich als ehemaliger DDR Grenzschützer entpuppende Armin alles andere als hilfreich ist...

Urban Explorer lebt vor allem von seiner Kulisse, den dunklen Tunneln und Gängen unterhalb von Berlin, da hier an Originalschauplätzen gedreht wurde, die teilweise extra für den Film eröffnet wurden. Ebenso spielen die authentischen Darsteller eine große Rolle. Dazu zählen sowohl die Touristen, die sich nur schwer auf Deutsch verständigen können und somit umso hilfloser wirken, als auch natürlich der den ehemaligen Grenzsoldaten Armin verkörpernde Klaus Stiglmeier, der seine Rolle wunderbar auslebt. Da hätte man schwer einen besseren finden können.

Klar gibt es einige Schwächen, denn dass der Exsoldat in einer U-Bahnstation einfach so Leute umbringen kann, dann mit der Bahn durch die Gegend fährt, dass niemand auf die verzweifelten Schreie der Frau hört und er später dann in aller Ruhe das Blut wegwischt, das in der Zwischenzeit niemandem aufgefallen sein soll und dass es natürlich nirgendwo Kameras gibt, das wirkt arg gestelzt.

Abgesehen von derlei Patzern ist der Film insgesamt sehr spannend, hat einige durchaus brutale und drastische Szenen und bietet stimmige Horrorunterhaltung mit guten, glaubwürdigen Charakteren mit passenden Kulissen.
Amazon KundeAm 18. November 2019 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Solider Horror aus Deutschland
Verifizierter Kauf
Drei Sterne sind angemessen. Durchaus guter Horrorfilm aus Deutschland. Der "Retter" spielt mir manchmal etwas over the top, aber ist wahrscheinlich von den Machern so gewollt. Einige heftige Szenen waren dabei, die auch in Erinnerung bleiben, Hostel lässt grüßen. Kann man sich also durchaus mal anschauen.
Eine Person fand das hilfreich
JorliAm 6. Juli 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Nicht schlecht
Verifizierter Kauf
ich muss sagen, das ist der erste deutsche Horrorfilm, den ich gut finde. Den Rest kann man vergessen. Max Riemelt ist klasse :)) Ich will nicht spoilern, habs nicht bereut ihn geschaut zu haben.
Amazon KundeAm 16. Februar 2019 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
who likes horror will like this....
Verifizierter Kauf
this movie is different ... i always watch horror movies and i caught mysel saying "what the f***" a couple of times during this movie. watchers need to speak english and german though, if you dont like subs ;)
Eine Person fand das hilfreich
kimAm 23. April 2019 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Interesting beginning but ended up disappointment
Verifizierter Kauf
Too gruesome
mpXXAm 26. Juli 2013 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Horror aus Deutschland
Verifizierter Kauf
Urban Explorer, oder "the Depraved" wie er im Original heißt, ist ein grundsolider Horrorfilm, der ausreichend Spannung aufbaut und schauspielerisch zu überzeugen weiß. Was mich aber wirklich überrascht hat ist die Tatsache dass dieser Film aus Deutschland kommt und auch die Regie heimische Besetzung vorweist.

Der Regisseur Andy Fetscher (bekannt durch "Bukarest Fleisch") versteht es die Charaktere gut in die Geschichte einzubinden und überzeugt durch eine geschickt gewählte Story, dessen Schauplatz (der Berliner Untergrund mit seinen unendlichen Kanalisationen und Tunneln) nicht besser hätte gewählt werden können.

Wie jeder gute Horrorfilm steht und fällt auch "Urban Explorer" mit den Schauspielern und deren Handlungen.

Ein paar junge Austauschstudenten (Nathalie Kelley, Nick Eversmann, Brenda Koo, Catherine de Léan) sind auf der Suche nach dem ultimativen "Kick" und schließen sich einem deutschen Touristenführer (Max Riemelt) an, der Ihnen die seit Jahrzehnten verlassenen Katakomben im Untergrund Berlins ans Herz legt. Kurzer Hand willigen Sie ein, dieser abenteuerlichen Idee beizuwohnen. Bei einem waghalsigen Klettermanöver stürzt der Stadtguide in eine tiefe Grube und verletzt sich schwer...

Hier kommt der seltsame und ungepflegte Armin (Klaus Stiglmeier) ins Spiel, ein ehemaliger ostdeutscher Grenzposten, der nach wie vor in diesem verlassenen Teil Berlins lebt. In Ihrer Verzweiflung nehmen die Abenteurer seine Hilfe an und transportieren ihren inzwischen bewusstlosen Stadtführer in Armins Quartier...

Ich will hier nichts verraten, daher beschränke ich mich auf die kurze Handlungsbeschreibung. Angemerkt sei aber, dass Klaus Stiglmeier unglaublich gut und realistisch spielt und sein Gesichtsausdruck wirklich schaurig wirkt. Für mich eine der besten Besetzungen und eine Bereicherung für die Kinoleinwand. Die Art wie sich die Story entwickelt, die interessanten Dialoge (untereinander sprechen die ausländischen Studenten Enlisch - immer wieder wird aber auch Deutsch gesprochen) sorgen für eine erfrischende Abwechselung im Einheitsbrei der Slashermovies.

In diversen Foren wurde immer wieder die Frage nach einer "deutschen Tonspur" gestellt - offensichtlich haben diese User nicht verstanden, dass der Film eine deutsche Tonspur besitzt, es wurde lediglich darauf verzichtet, das Englisch der Touristen zu übersetzen und lieber einen deutschen Untertitel einzublenden - ich finde gerade diese Tatsache verleiht dem Movie einen speziellen Charme und sorgte zumindest bei mir eher für Begeisterung als für Verwirrung.

Wer Filme wie "Eden Lake", "High Tension" oder "Caged" genossen hat, sollte unbekümmert zuschlagen. Auch Nicht-Horrorfilmfans werden aber auf Ihre Kosten kommen, da die gesamte Geschichte um Berlin und die Nazizeit recht interessant und spannend aufbereitet wird.

Für mich eine klare Kaufempfehlung! Qualität der Bluray ist anstandslos und auch der Ton ist über jeden Zweifel erhaben.

Anschauen! Es lohnt sich!
5 Personen fanden das hilfreich
Bart SimpsonAm 20. Juni 2017 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Absolut sehenswert
Verifizierter Kauf
TOP Film..absolut sehenswert! Am Anfang des Films nicht abschrecken lassen von der englischen Sprache, dass soll so sein und kann nicht geändert werden! Es ist die deutsche Tonspur. Die ersten Schauspieler sind Touristen von daher englischer Ton, im laufe des Films kommen auch Deutsche hinzu und es wird Deutsch gesprochen!
2 Personen fanden das hilfreich
TobiAm 22. August 2012 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Schaurig Gut...
Verifizierter Kauf
Ein sehr interessanter Film ... Vorallem, weil in diesem Film 2 Handlungen dem Zuschauer gezeigt werden. Die der "normalen Urban-Explorer" mit geschichtlichen Inhalten der Vergangenheit im unterem von Berlin, sowie "durch einen Unfall" - die Abschaulichkeit.

Sehr gelungen!
4 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen