Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, damit Sie Käufe tätigen können, um Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um zu verstehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z.B. durch Messen der Website-Besuche), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis zu ergänzen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Dies umfasst die Verwendung von Cookies von Drittanbietern zum Anzeigen und Messen von interessenbasierter Werbung. Klicken Sie auf "Cookies anpassen", um diese Cookies abzulehnen, eine detailliertere Auswahl zu treffen oder mehr zu erfahren.

Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Die Verfügbarkeit von Videos außerhalb von Deutschland kann variieren. Melden Sie sich an, um Videos anzuzeigen, die für Sie verfügbar sind.

Beat

Staffel 1
 (1.577)7,42018X-RayHDRUHD16
Niemand ist in der Berliner Technoszene besser vernetzt als der Club-Promoter Robert Schlag, aka Beat. Um an die Hintermänner eines kriminellen Netzwerks zu kommen, wird Beat vom Europäischen Geheimdienst rekrutiert. Auf der Jagd nach den Drahtziehern des organisierten Organhandels wird Beat von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt und gerät schnell an seine persönlichen Grenzen…
Hauptdarsteller
Svenja JungGudrun RitterKaroline Herfurth
Genre
InternationalDrama
Untertitel
Deutsch [UT]EnglishEspañolFrançaisItalianoTürkçe
Wiedergabesprachen
DeutschEnglishEspañolFrançaisItaliano

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

  1. 1. BEAT
    9. November 2018
    1 Std. 1 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch [UT], English, Español, Français, Italiano, Türkçe
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English, Español, Français, Italiano
    Der Club-Promoter Robert Schlag aka „Beat“ führt ein Leben im Rausch. Doch dann werden die Leichen von zwei jungen Mädchen in seinem Club gefunden und ein mysteriöser Fremder sucht seine Nähe. Nicht nur die Polizei, sondern auch Emilia, eine Agentin des europäischen Geheimdiensts, setzen Beat unter Druck.
  2. 2. POP
    9. November 2018
    54 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch [UT], English, Español, Français, Italiano, Türkçe
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English, Español, Français, Italiano
    Der europäische Geheimdienst ist davon überzeugt, dass es sich bei dem neuen Miteigentümer des Clubs von Beats bestem Freund Paul um einen gefährlichen Mann mit engen Kontakten zum Untergrund handelt. Um Paul zu schützen, willigt Beat schließlich ein, mit dem Geheimdienst zusammen zu arbeiten.
  3. 3. BPM
    9. November 2018
    1 Std. 6 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch [UT], English, Español, Français, Italiano, Türkçe
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English, Español, Français, Italiano
    Beat versucht, Vossbergs Vertrauen zu gewinnen. Vossberg ist reich, überheblich und kalt. Die beiden Männer trennen Welten. Und doch schafft es Beat in Vossbergs Nähe zu kommen. Bald stößt er auf erste Hinweise, die Vossbergs kriminelle Machenschaften verraten.
  4. 4. LOOP
    9. November 2018
    58 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch [UT], English, Español, Français, Italiano, Türkçe
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English, Español, Français, Italiano
    Beat gerät zwischen die Fronten, als ein weiterer V-Mann im Umfeld von Philipp Vossberg auffliegt. Vossbergs System aus organisiertem Verbrechen entpuppt sich als ein zynischer Kreislauf von Gewalt und Ausbeutung.
  5. 5. BACKSPIN
    9. November 2018
    1 Std. 10 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch [UT], English, Español, Français, Italiano, Türkçe
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English, Español, Français, Italiano
    Nachdem sie in eine tödliche Schießerei verwickelt wurden, scheint Beat Vossbergs Vertrauen endgültig gewonnen zu haben. Dafür bricht Beat mit Emilia und dem Geheimdienst. Allein auf sich gestellt, ermittelt Beat auf eigene Faust und stößt dabei auf einen Schauplatz von grauenhaften Verbrechen.
  6. 6. DROP
    9. November 2018
    56 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch [UT], English, Español, Français, Italiano, Türkçe
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English, Español, Français, Italiano
    Beat lebt in ständiger Angst, von Vossberg ausgeschaltet zu werden. Als er begreift, dass er sich nicht länger verstecken kann, wagt er die direkte Konfrontation mit Vossberg – doch der hat sich für Beat eine ganz besondere Strafe ausgedacht.
  7. 7. CODA
    9. November 2018
    1 Std. 3 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch [UT], English, Español, Français, Italiano, Türkçe
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English, Español, Français, Italiano
    Beat hat alles verloren. Vossberg dagegen konnte alle Spuren seiner kriminellen Aktivitäten erfolgreich auslöschen. Er hat nichts mehr zu befürchten. Beat ist entschlossen, selbst für Gerechtigkeit zu sorgen. Doch als er Vossberg stellen will, erwartet ihn eine bittere Überraschung…

Bonus (1)

  1. Bonus: Trailer
    Dieses Video ist derzeit nicht verfügbar.
    24. September 2018
    1 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch, English, Español (Latinoamérica), Español (España), Français, Italiano, Polski, Português
    Wiedergabesprachen
    Deutsch
    Niemand ist in der Berliner Technoszene besser vernetzt als der Club-Promoter Robert Schlag, genannt Beat. Um an die Hintermänner eines kriminellen Netzwerks zu kommen, wird Beat vom Europäischen Geheimdienst rekrutiert. Auf der Jagd nach den Drahtziehern des organisierten Organhandels wird Beat von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt und gerät schnell an seine persönlichen Grenzen…

Weitere Informationen

Regie
Marco Kreuzpaintner
Nebendarsteller
Carlo LjubekClaudia MichelsenKarl MarkovicsNina GummichThekla ReutenAnna BederkeChristian BerkelAlexander FehlingHanno KofflerIvan ShvedoffKostja UllmannJannis Niewöhner
Produzenten
Dan MaagLothar HellingerWilli GeikeChristopher Doll
Jahr der Staffel:
2018
Sender
Amazon Studios
Inhaltsempfehlung
SchimpfwörterDrogenkonsumsexuelle InhalteNacktheitGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

3,6 von 5 Sternen

1577 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 45% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 19% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 6% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 13% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 17% der Bewertungen haben 1 Sterne

Wie werden Bewertungen berechnet?

Amazon Kundenrezension schreiben
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus den Deutschland

Filmfreak_XAm 9. November 2018 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Absoluter Hammer - unbedingt ansehen !!!
Ich habe schon lange mehr keine deutsche Serie gesehen, die mich so gefesselt hat. Die Story, das Setting in der Berliner Clubszene, die nicht (!) nach Tatort aussieht, die Bilder, die Musik und vorallem der Cast sind einmalig und können locker mit US Produktionen mithalten. Jannis Niewöhner ist der Hammer. Der wird es nochmal ganz weit bringen. Aber auch Kostja Ullmann in einer komplett anderen Rolle als durchgeknallter Psycho ist super. Alexander Fehling als Bösewicht weltklasse. Habe gestern Abend angefangen und bin jetzt bei Episode fünf. Muss jetzt weiterschauen...Unbedingt ansehen!!
215 Personen fanden das hilfreich
friedhelmAm 13. November 2018 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Berliner Nachtleben für Anfänger
Jannis Niewöhner, der Hauptdarsteller, ist super sexy und durchaus eine Entdeckung. Soweit das Positive. Das Drehbuch ist vollkommen abstrus, die Twists unglaubwürdig, die Dialoge unterirdisch. Beispiel? Am Tatort taucht eine Agentin der europäischen (erfundenen) Megaspionzentrale ESI auf. Kommissar: " Noch nie von der Organisation gehört ". Dann lässt er sie passieren (!) und den Tatort besichtigen, ein anderer Beschuldigter (der Hauptdarsteller) besucht sie dann am Tatort. Keine Kontrolle, nichts, nada. Die Story ist vollkommen überladen: Flüchtlinge, Drogen, Waffengeschäfte, Krimineller kauft sich Club, weil anscheinend abhörsicher, trifft sich dort mit Komplizen, nach einem spektakulärem Doppelmord, obwohl alles von den Bullen beobachtet wird etc.. Für Berlinkenner ist die Locationauswahl völlig unglaubwürdig: Hauptdarsteller Beat kommt aus dem Club (Gleisdreieck), verfolgt den verrückten Psychobösewicht und Schlagerliebhaber (!) und ist eine (!) Minute , eine Brücke überquerrend, in Moabit. Für diese Entfernung braucht man normalerweise 30 Minuten. Oder er verlässt ein Hotel an der Neuen Kantstrasse und schwupps ist er in Kreuzberg. And so on........ Diese Methode hat man auch z.B. auch bei den Bourne-Filmen angewendet, aber als Berliner ist man fassungslos. Im Ulysees von James Joyce stimmen alle Ortsangaben. Think about it.
Auch die anderen Details sind grausam und völlig unglaubwürdig - vollkommener Quatsch. Der Hauptdarsteller wurde uns als Drogenliebhaber vorgestellt. Der sitzt dann mit Agentin im Imbiss, isst fetten Döner etc. und zieht sich dann eine Pille rein. Hallo? Auf vollen Magen! Jannis, die Pille wirkt so nicht.... :-)
Die hätten nicht nur einen guten Drehbuchschreiber, Locationscout und Showrunner gebraucht, sondern jemanden der Ahnung von Substanzen hat. DAS kann in Berlin doch nicht so schwer sein.
Die ganze Story ist wohl am Wochenende, in einer Prenzlauer Berg Dachgeschosswohnung, mit ziemlich viel weißem Pulver entstanden - von Leuten die nicht ins Berghain reinkamen. Beat ist eine ARD Vorabendserie mit größerem Budget. Ziemlicher Blödsinn. Ach, es hätte so schön werden können. Aber wo der Schweighöfer (Produktion) seine Hände im Spiel hat, kommt wirklich nix gscheites raus. Schade.
133 Personen fanden das hilfreich
LiischenAm 10. November 2018 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Weltklasse, muss man sich wirklich anschauen
Ich habe die Serie gestern Abend angefangen zu gucken und bin heut Mittag fertig gewesen, so gefesselt war ich.
Super Schauspieler, die es sehr real verkörpern und einen in den Bann ziehen. Die Geschichte dahinter ist erschreckend, aber regt zum Nachdenken an, ob dies nicht vielleicht wirklich möglich wäre. Es war anfangs etwas verwirrend, aber ich glaube, dass das so gewollt war.
Ich kann es wirklich nur empfehlen und wenn ihr anfangt, gebt dem ganzen eine Chance und schaltet nicht nach Folge zwei aus, nur, weil man mal aufmerksam und mitdenkend eine Serie gucken "muss" ;-)
120 Personen fanden das hilfreich
Anna ReddigAm 9. November 2018 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
das was man von deutsch erwartet - schlecht
Tolle Kamera, tolle Bilder aber wieso wirkt alles wie schlecht auswendig gelernt und runtererzählt - wo sind die guten deutschen Schauspieler? So schlecht gespielt, dass es die Serie kaputt macht. Schade..
Man merkt leider auch wie aufgesetzt das Bild der "Szene" ist, wer Berlin kennt kann nur schmunzeln
92 Personen fanden das hilfreich
Magicmofa1983Am 9. November 2018 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Mega Serie, aber auch viel Gewalt. Top Besetzung!
Hi,

Beat ist genau mein Ding, es trifft den Zeitgeist der Hauptstadt sehr gut.

Die wilde Clubszene in der alles ok ist und alles gemacht wird, die Charaktere wie Robert Schlag den man „Beat“ nennt, der total in dieser Szene aufgeht und sogar darin arbeitet wird unglaublich gut dargestellt.

Kriminelle Netzwerke sind seit jeher ein Problem welches die Szenen und Nachleben der Republik begleitet und auch ein wenig ausmacht. Jedoch geht es hier nicht um das „Chicago am Ring“ 60er Jahre romantische Gangsterleben sondern um knallharte organisierte Kriminalität.

Zu den Hauptcharakteren:

Beat ist ein Promoter der in der Berliner Clubszene unterwegs ist und ein gewaltiges Netzwerk aufgebaut hat, nicht im Kriminellen Sinne sondern er ist „der Typ der einen kennt der…“, sehr cool dargestellt von Jannis Niewöhner , den mancher vielleicht aus dem Film „Jugend ohne Gott“ kennt, wo er schon einen starken Charakter in einer von Eliten beherrschten Umgebung gespielt hat.

Beat wird vom Geheimdienst aufgrund seiner Kontakte herbeigerufen und eingebunden um einen Organhandelsring aufzudecken. Hier sollte man allerdings nicht zu viel spoilern. Eins sollte aber gesagt sein, auch BEAT hat eine Vergangenheit.

Emilia wird von Karoline Herfurth gespielt und ist top besetzt damit, die frühere Comedy Darstellerin kann auch ernst und hier ist nichts von „Mädchen Mädchen“ zu sehen. Emilia ist eine Geheimdienstmitarbeiterin und damit betraut, den Kontakt zu Beat zu bilden. Die Rolle ist gut besetzt mit einer distanzierten Darstellerin die Kühle ausstrahlt.

Es gibt noch viele bekannte Gesichter zu sehen, unter anderem Christian Berkel , der in „Der Untergang“ eine SS Arzt gespielt hat und schon dort große Autorität ausgestrahlt hat. So auch in Beat, hier spielt er den Boss von Emilia und somit einen hochrangigen Geheimdienstler.

Die Story:

Sehr gut erzählt, sehr authentische Figuren, ein klasse Setting. Stylische Clubszenen wechseln mit düsteren Agenten Thriller Szenen. Die Figur BEAT ist einfach krass, anders kann man es nicht sagen. Jeder Mann denkt vermutlich mindestens einmal, dass er gerne auch so wäre. Ich persönlich finde Ihn sehr geil dargestellt.

Mit dem Einsteig des Geheimdienstes in die Geschichte wird alles rauer und ernster , der BEAT selbst wandelt sich ebenfalls sehr.

Ich kann es einfach nur empfehlen! Klasse Serie, geiles Setting. Top besetzt! Deutsche Serien, Sie kommen!
68 Personen fanden das hilfreich
Amazon KundeAm 19. Dezember 2018 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Ärgerlich
Verifizierter Kauf
Ein schwacher Plot ausgeführt von Autoren, die intellektuelle Dünnbrettbohrer sind, Küchenpsychologie gemixt mit politischer Correctness ergeben eine zähe Erzählung mit langweiligen Dialogen. Die Figuren sind klischeehaft gezeichnet und leben vom vermeintlichen 'Charme' des Berliner Milieus.. Nichts passt richtig zusammen, die Rollen sind leblos. Durch den impliziten moralischen Anspruch ist die Handlung vorhersehbar, es kommt keine Spannung auf, der Versuch geheimnisvoll und tiefgründig zu sein läuft ins Leere. Hätten die ÖR nicht flacher machen können.
14 Personen fanden das hilfreich
Rock'n'Roll-QueenAm 9. November 2018 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
❤ Mega! Endlich wieder eine kultige Serie! Toll gefilmt, tolle Schauspieler, neu und anders! I❤It!
Ich habe schon lange nach einer Serie gesucht die mich so richtig packt. "Beat" hatte mich nach wenigen Sekunden. Unbedingt die erste Folge schauen, ihr werdet nicht aufhören können!
Ich liebe die Art wie es gefilmt ist, die Farben, die Stimmung, die Schauspieler, neu und frisch, anders und cool, realistisch und strange zugleich...
Man wird direkt zu Beginn in eine After-Hour in einem Berliner Club geführt. Techno-Musik, Drogen und barbusige Mädchen, Sex im Rausch...
Die Story dahinter wird spannend, es gibt einen brilliant gespielten Gegenspieler mit Zügen von Hannibal Lecter, wartet auf sein "Kunstprojekt" das plötzlich aus Partystimmung Horror werden lässt. Auch seine Videobotschaft ist geradezu Kunst, ich als Fotografin liebe die Bilder....
Ich kann es nicht anders sagen als dass es Liebe auf den ersten Blick war mit dieser Serie, bin gepackt und freue mich auf den Rest der Staffel. Bestimmt heute noch.... 😂❤❤❤
46 Personen fanden das hilfreich
Amazon KundeAm 9. November 2018 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
nicht, was ich mir erhofft habe
Dachte ich bekomme eine coole Serie über die Clubszene in Berlin und habe doch sehr sehr viel Soko- Style sehen müssen... sorry, leider nicht radikal und zu altbacken... zu plakativ, nicht glaubwürdig... nicht meins.... nach Ep1 aus gemacht...
48 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen