Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, damit Sie Käufe tätigen können, um Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um zu verstehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z.B. durch Messen der Website-Besuche), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis zu ergänzen, wie in unseren Hinweisen zu Cookies beschrieben. Dies umfasst die Verwendung von Cookies von Drittanbietern zum Anzeigen und Messen von interessenbasierter Werbung. Klicken Sie auf "Cookies anpassen", um diese Cookies abzulehnen, eine detailliertere Auswahl zu treffen oder mehr zu erfahren.

Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Die Verfügbarkeit von Videos außerhalb von Deutschland kann variieren. Melden Sie sich an, um Videos anzuzeigen, die für Sie verfügbar sind.

Jules Verne - Von der Erde zum Mond

 (34)5,11 Std. 35 Min.195812
Jules-Verne-Verfilmung, in der eine Gruppe von Amerikanern kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg die erste Reise zum Mond unternimmt.
Regie
Byron Haskin
Hauptdarsteller
Joseph CottonDebra PagetGeorge Sanders
Genre
Action
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
Deutsch
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Don Dubbins
Produzenten
Byron Haskin
Studio
SchröderMedia HandelsgmbH
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Andere Formate

Rezensionen

3,2 von 5 Sternen

34 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 33% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 21% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 8% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 13% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 25% der Bewertungen haben 1 Sterne

Wie werden Bewertungen berechnet?

Amazon Kundenrezension schreiben
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus den Deutschland

Daniel ZyndaAm 8. August 2019 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Der Film ist so schlecht wie die DVD
Verifizierter Kauf
“Von der Erde zum Mond” ist eine 1958 entstandene Jules Verne Adaption. In den Hauptrollen Joseph Cotten, George Sanders und Debra Paget. Regie: Byron Haskin.

Amerika, kurz nach Ende des Buergerkrieges, der Munitionshersteller Barbicane (Cotten) hat eine neue Waffe entwickelt, Power X, womit man die staerksten Raketen bauen kann. Dann will er mit einem anderen Mann zum Mond fliegen...was ein Leben! Haetten die beiden aber auch billiger haben koennen.

OK, mit Verne's Buch hats nicht viel zu tun, waer ja nicht schlimm, – aber was der Film daraus macht ist so schlecht das man es kaum in Worte fassen kann. Schaut man auf die guten Darsteller, und auch auf den erfahrenen Regisseur, dann erwartet man zunaecht fein gemachte 50er Jahre Technicolor Unterhaltung zum Traeumen. Aber die gibt es hier nicht. Der Film ist reinster Trash.

Mag daran liegen weil das produzierende Studio (RKO) waehrend der Dreharbeiten pleite ging, vielleicht wurde gespart, Drehzeit verkuerzt. Anders kann ich mir nicht erklaeren wie sonst ein Film der in etwa das Niveau der fruehen AIP B-Filme hat, bei einem grossen Studio zustande kommen konnte. Die Kulissen, die Effekte – alles fast noch schlimmer als in den B-Filmen. Dazu vollkommen unmotivierte Darsteller, Cotten und Sanders geben hier schon einen Vorgeschmack auf den Trash den sie Jahre spaeter nur noch machen sollten. Dann das stinklangweilige Drehbuch und Haskins unbeholfene Regie die derart schlecht ist das einige Szenen fast surreal erscheinen.

Ganz seltsam. Eigentlich machte man im Kino immer was recht ansprechendes aus Verne, man denke nur an „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ ein Jahr spaeter. Ein Meisterwerk! Aber das hier, das ist einfach nur grottig. Eigentlich wollte ich nach einer Stunde ausmachen weil ichs wirklich nicht mehr ertragen konnte, aber ich schaute dann noch weil ich die trashige Reise zum Mond sehen wollte. Ist allerdings ebenfalls unguckbar.

Damit nicht genug, was den Film noch unguckbarer macht ist die deutsche Synchronisation. Der Film lief in Deutschland nicht im Kino, wahrscheinlich bedingt durch die RKO Pleite und wurde erst im DVD Zeitalter synchronisiert. Von Amateuren. Es ist nicht zu ertragen. Cotten jklingt wie ein Monster, Debra Padget wie eine Hexe, Sanders wie ein Trottel. Ganz, ganz unangenehm. Die Stimmen schmerzen in den Ohren.

Hinzu kommt noch eine sehr schlechte Bildqualitaet auf der DVD, eine abgenutzte Kino-Kopie wurde verwendet. All das zusammen, also ein Trashfilm fuerchterlich synchronisiert in miserabler Qualitaet macht den ganze wahrhaft unguckbar.

Wer sich hier also einen schoenen gemuetlichen 50er Jahre Abenteuerfilm mit SciFi Touch erhofft sollte ganz schnell die Finger davon lassen. „Von der Erde zum Mond“ ist ein einziges Trauerspiel.
6 Personen fanden das hilfreich
memorymetropolisAm 28. März 2020 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Übler Film- und DVD-Verschnitt
Verifizierter Kauf
Diese DVD-Version ist ein übles Machwerk.

1. Wer auf Grund der Filmfotos auf dem DVD-Cover den amerikanischen Film "Endstation Mond" (Destination Moon) aus dem Jahre 1950 unter einem neuen Titel erwartet, wird herb enttäuscht sein. Der Film "Von der Erde zum Mond" (From the Earth to the Moon) aus dem Jahre 1958 hat bei weitem nicht die Qualität des Erstgenannten. Eine Irreführung, welche noch dadurch verschlimmert wird, dass auf der Cover-Vorderseite "Academy Award Winner Best Special Effects" prangt, den hat nämlich - richtig geraten - "Endstation Mond" 1950 erhalten und nicht das auf der DVD befindliche Machwerk. Die Spezialeffekte, welche man hier zu sehen bekommt, sind nämlich lächerlich.

2. Das Bild hat VHS-Qualität, das Bildformat wurde von 1,85:1 auf 1,33:1 beschnitten.

3. Es gibt drei Tonspuren, am Besten ist noch die Englische. Von der Deutschen gibt es eine deutsche Originalfassung und eine restaurierte Fassung, welche sich rein durch das Weglassen eines fürchterlich nervenden Hintergrundrauschens unterscheidet. Tipp: vorab die restaurierte Fassung anklicken.

4. Die Synchronstimmen sind überwiegend unpassend, es dürften sich um Laiensprecher handeln. Auch das Synchrondrehbuch ist grottenschlecht. Beispiel (Achtung Spoiler): Als sich Ben und Virginia mit dem Raumschiff vom Mond entfernen, erwähnt er, dass sie sich schon in der Erdumlaufbahn befinden. Dann sieht man Explosionen auf dem Mond und plötzlich meint Ben, dass man diese auf der Erde nicht sehen kann, da es "die falsche Seite des Mondes" ist. Aber wie können die beiden diesen Vorgang sehen, wo sie sich doch angeblich schon in der Umlaufbahn der Erde befinden? Anders die Originalfassung: "We're passing out of its Orbit now." [Anmerkung: gemeint ist hier der Mond.]

Die Schauspieler agieren unter ihrem Niveau, die Regie ist flapsig (man denke nur an die Szenen im Raumschiff, welches plötzlich nach links kippt, die Darsteller aber nach rechts umfallen, also quasi nach oben, und umgekehrt.)

Fazit: Finger weg von dieser DVD, außer man ist ein Die-die-hard-Fan (jedoch sollte auch diese nicht mehr als zwei Euro dafür ausgeben)!
Vienna DronesAm 29. November 2020 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Einer der schlechtesten Filme überhaupt.
Verifizierter Kauf
Ich habe mir hier einen schönen 50er Jahre Film erwartet. Mit netter Story, guten Schauspielern und wenigstens bemühten Spezialeffekten. Aber was man dann zu sehen bekommt: Die Story ist dermaßen dumm, Jules Verne dreht sich bestimmt noch immer im Grab. Die Schauspieler spielen auf dem Niveau einer Laienaufführung. Die deutsche Synchronisation ist der reine Wahnsinn. Da denkt man sich, der ganze Film wurde mit Absicht so schlecht wie nur irgend möglich gemacht.
Ich wüsste keinen Grund, warum man sich den Film anschauen sollte: Außer man will sich - zu recht - darüber aufregen, die paar Euro beim Fenster hinausgeschmissen zu haben.
Amazon KundeAm 18. April 2020 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
A story
Verifizierter Kauf
It is a story which could be considered a bit unrealistic. But it is a story which one does not get bored! The acting is also pretty good. You see how people thought things would be in the future in the old days.
B. SuessmuschAm 20. Januar 2016 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
4 Euro für eine gebrauchte DVD sind ok.
Verifizierter Kauf
stimmt, die Bildqualität ist leider sehr unscharf, da hat wohl jemand als Master eine schlechte VHS abgetastet.
die deutsche Spur ist auch stellenweise lustig, nur Dilettanten schaffen es glasklares Vogelgezwitscher in einer Wüstenlandschaft zu hinterlassen, und andere solche lustige Besonderheiten im Ton:-)

allerdings, eine deutsche Synchro ist besser als gar keine und die knapp 4 Euro für eine gebrauchte DVD hier haben mich auch nicht arm gemacht.
Gregor IserAm 27. November 2020 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Versuch einer Jules Verne-Verfilmung
Verifizierter Kauf
Ganz gut
WalkerAm 10. Juli 2015 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Besser nicht kaufen
Verifizierter Kauf
Die Qualität - sowohl im Ton, als auch im Bild ist nicht akzeptabel.
Die Handlung entspricht erwartungsgemäß einem B-Movie.
Es gibt deutlich Besseres von diesem Genre zu erwerben.
OliverAm 17. März 2014 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Hat eher weniger mit Jules Verne's "Von der Erde zu Mond" zu tun
Verifizierter Kauf
Die Gemeinsamkeiten mit der Buchvorlage enden mehr oder weniger beim Titel. Zwar sind Anlehnungen an die ursprüngliche Geschichte enthalten, aber mehr schlecht als recht umgesetzt. Um ggf einen "engeren" Bezug zum Buch herzustellen, wird eine Person namens "J.V." im Film eingeführt, die sich am Schluß des Films (erfordert Durchhaltevermögen) als Jules Verne präsentiert. Allerding erschließt sich mir das ebenso wenig, wie die Sabotage Nichols vor und während der Reise oder das sich dessen Tochter an Bord schmuggelte.

Nun sei ja eine gewisse künstlerische Freiheit jedem Regisseur oder Drehbuchautor zuzugestehen, aber selbst mir, als ausgewiesenem SF-, Jules Verne und Klassikfilm-Fan ist es schwergefallen, den Film bis zum Ende anzuschauen.

Zu den genannten inhaltlichen Schwächen kommen noch eine mindere Bildqualität mit wenig Schärfe, als auch eine Synchronisation mit, meiner Meinung nach, sehr gewöhnungsbedürftigen Sprechern, die mir nicht zu den Darstellern zu passen scheinen.

Alles in allem rate ich vom Kauf der DVD ab. Selbst "Hardcore"-Klassik-SF-Fans kommen nicht ansatzweise auf ihre Kosten. Ich werde mir lieber nochmal das Buch, welches ich seit mehr als 40 Jahren besitze, zu Gemüte führen. Es lebe das Kopfkino.

LG
Oliver
Alle Rezensionen ansehen