Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, um Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern, um unsere Dienste anzubieten, um zu verstehen, wie die Kunden unsere Dienste nutzen, damit wir Verbesserungen vornehmen können, und um Werbung anzuzeigen, einschließlich interessenbezogener Werbung. Zugelassene Drittanbieter verwenden diese Tools auch in Verbindung mit der Anzeige von Werbung durch uns. Wenn Sie nicht alle Cookies akzeptieren möchten oder mehr darüber erfahren wollen, wie wir Cookies verwenden, klicken Sie auf "Cookie-Einstellungen anpassen".

Kundenrezension

Rezension aus Deutschland vom 26. Dezember 2014
Inhalt:
Was tun, wenn man auf einer Kreuzfahrt durch die Karibik permanent einem fremden, aber höllisch attraktiven Mann - wortwörtlich - über die Füße stolpert, weil einem die peinlichsten Missgeschicke passieren? Die leidgeprüfte Quantenphysikerin Linda Martin hat aufgrund schlechter Erfahrungen schon lange den Männern abgeschworen. Doch dieses Prachtexemplar kann sie einfach nicht ignorieren, da sie durch einen versehentlich vertauschten Koffer einen kurzen Blick in dessen Gepäck voll pikantem Chippendale-Zubehör werfen konnte. Seither quält sie die Frage, ob Philipp Graf wirklich nur ein seriöser Rechtsanwalt auf Gratifikationsfahrt ist oder doch eine verruchte, dunkle Charakterseite vor seinen Kollegen verheimlicht. Umso mehr irritiert sie, dass er in ihr anscheinend mehr als nur eine graue Maus mit Figurproblemen sieht. Das zeigen ihr seine geduldigen, wenn auch äußerst charmanten Annäherungsversuche. Soll sie darauf eingehen oder doch lieber das Feld für seine attraktive, aber sehr ehrgeizige Kollegin Desirée räumen? Die macht nämlich hartnäckig ihre Ansprüche aus einer früheren Affäre auf ihn geltend und versucht, mit intriganten Mitteln seine damalige Leidenschaft zu ihr wieder anzuheizen

Meine Meinung:
Der spritzige, lebendige, lockere Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und hat mich direkt gefesselt und in die Geschichte eintauchen lassen. Die unterschiedlichen Perspektiven haben mir sehr gut gefallen, so konnte man sich sowohl in Linda als auch in Philipp sehr gut hineinversetzen.

Die Charaktere sind sehr lebendig und liebevoll gezeichnet. Ich konnte mir alle gut vorstellen.
Linda, eine schüchterne junge Frau, lebt nur für ihren Beruf. Als Kind wurde sie gemobbt, weshalb sie sich von ihrer Umwelt abgeschottet hat. Gefühle kennt sie nicht und will sie auch nicht zulassen. Bis sie Philipp tirfft, der ihr Gefühlsleben ganz schön durcheinander bringt. Ich konnt mich gut in sie hineinversetzen, habe mit ihr gezittert, gehofft und geliebt.
Philipp, ein Traum von einem Mann, gefühlvoll versucht er, die kalte Linda zu knacken.
Betty, Anna und Simon sind wunderbare Nebencharaktere, die ich auch schnell in mein Herz geschlossen habe. Lindas beide Freundinnen sind wirklich Menschen, auf die sie zählen kann, die immer für sie da sind, sie unterstützen und versuchen, sie aus ihrem Schneckenhaus herauszulocken.

Ich hatte oft ein Grinsen im Gesicht und musste Schmunzeln. Die Geschichte ist sehr humorvoll und spritzig erzählt. Linda tappt aber auch wirklich in fast jedes Fettnäpfchen. Dazu das Gefühlschaos, das so treffend, mal lustig und mal warmherzig geschildert wurde und Desirées Intrigen,

Abgerundet wurde die Geschichte durch die Liedzitate von Roger Cicero, die jedes Kapitel überschrieben haben und immer treffend zu den Szenen gepasst haben.

Natürlich war die Handlung absehbar, aber genau das, was die Autorin hier geschaffen hat, macht für mich einen schönen Liebesroman aus.

Regina Wall hat hier einen spritzigen, gefühlvollen, charmanten, humorvollen Roman mit einigen erotischen Szenen geschrieben.
Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht, die schüchterne Linda auf ihrem Weg zu einer selbstbewussten, lebenslustigen Frau zu begleiten.

Fazit:
Eine fesselnde, lebendige, spritige, gefühlvolle Liebesgeschichte mit wunderbaren Charakteren.
Missbrauch melden Permalink

Produktdetails

4,4 von 5 Sternen
4,4 von 5
16 globale Bewertungen