Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Die Bestimmung - Divergent [dt./OV] 2014

CC
Auf Prime erhältlich

Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice (Shailene Woodley), wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, die in einer nicht allzu fernen Zukunft liegt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr zukünftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.

Darsteller:
Shailene Woodley, Theo James
Laufzeit:
2 Stunden, 19 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Für 0,00 € mit Prime Video ansehen

Mit Prime ansehen
30-Tage-Probezeitraum starten

Sie möchten den Titel lieber ausleihen oder kaufen?

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Kaufen in HD für 5,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Für 0,00 € mit Prime Video ansehen

Mit Prime ansehen
30-Tage-Probezeitraum starten

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Ausleihen in SD für 2,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 5,99 €
Film Kaufen in SD für 5,99 €
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Science Fiction, Action & Abenteuer
Regie Neil Burger
Hauptdarsteller Shailene Woodley, Theo James
Nebendarsteller Ashley Judd
Studio TMG
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Untertitel Deutsch Details
Sprachen Deutsch, Englisch
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
... einen Stern muss ich abziehen - und zwar für die Hauptdarstellerin.
Die Rollen im Film sind sehr gut besetzt, meiner Meinung nach.
Leider kann ich mich hier mit der Auswahl von Shailene Woodley als Tris überhaupt nicht anfreunden. Irgendwie passt sie nicht da rein - nicht in das Genre, nicht als Auserwählte und auch nicht als Geliebte. Ihr Minenspiel ist sehr begrenzt und alles wirkt so gezwungen - wie gesagt - für mich.
Ich kann generell nicht verstehen, wie diese junge Frau derzeit so gehypt werden kann. Für ihre Pausbacken kann sie nichts, aber dadurch wirkt sie für mich immer wie ein bockiger Junge (was im zweiten Teil noch durch die kurzen Haare verstärkt wird).
Beim Lesen der Bücher hatte ich mir eher jemand zierlicheres, wie z. B. Saoirse Ronan oder Emily Kinney vorgestellt, die mehrere Seiten einer Persönlichkeit darstellen können und auch diesen Zwischenraum der Charakterbildung - vom innerlich zerissenen Teenager zur jungen Frau, die langsam erkennt was ihre Bestimmung ist. Die anderen Schauspielerinnen, die mir dazu einfielen, sind leider mittlerweile schon zu alt.
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Da dieser Film schon zig Male intensivst bewertet wurde, halte ich mich kurz. Ich kann nicht beurteilen, wie nah das hier Gezeigte an die Buchreihe herankommt. Daher bewerte ich hier nicht die Gleichheit der Story oder die Realität der Schauspieler zu den Protagonisten in den Büchern. Der FIlm war einfach Hammer. Das kann man ganz klar so sagen. Meist ist es doch immer so: Entwerder es ist eine Art SciFi, und alle Männer fahren drauf ab, Frauen aber gar nicht, oder es ist realistisch, viel Liebe, Romantik und wir Männer verschmähen den Film so lange bis unsere Frauen uns vorjammern:" Schaaatz.?? Zwinker, zwinker... Den will ich seeehn... Mit Diiiiir..." Und dann machen wir's eben. :-)

Aber dieser Film ist eben anders. Er ist sauspannend, relativ schlüssig für das Thema, es sind sowohl hübsche Mädels als auch verdammt attraktive Kerle dabei. Für jeden also etwas. Es gibt viel Prügel, Typen mit bösem Blick und Muskeln, dass die Frauen danach schmachten werden und die Männer eher bewundernd denken: "Würd ich doch nur wieder mehr in die Muckiebude latschen." Zudem habe ich auch noch nie so wahnsinnig viele, und auch noch so geile Tattoos in einem Film gesehen. Gab es überhaupt einen einzigen Darsteller/in, der/ die "kein" Tattoo hatte? Also mich hat das beeindruckt. Die Welt, in der der Film spielt, ist gewaltig, kalt, steinig, leichte Weltuntergangsstimmung, und ganz am Ende des Horizonts, zwischen der ganzen Prügel, dem Blut, dem maschinengleichen Verhalten diverser, sagen wir "Clans", entwickelt sich sogar eine gewaltige Liebesgeschichte, die eigentlich gar nicht sein darf. Aber gerade das macht doch den Reiz erst richtig aus. An zwei Stellen habe sogar ich eine Krokodilsträne nicht mehr zurückhaltn wollen, da es einfach gepasst hat.

Toller Film. Absolute "Muss-in-jedem-Regal-stehen" Empfehlung!
2 Kommentare 140 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video
Ich kenne die Bücher nicht, sondern habe nur diesen Film gesehen.

Gleich zu Beginn bekommt der Zuschauer die geballte Ladung Klischees ab. Der Stadtstaat ist in fünf Fraktionen unterteilt, u.a. Leuten, die den ganzen Tag fröhlich sind und eine Art Helfersyndrom haben, und Leuten, die ungesichert Häuser raufklettern und "cool" aussehen.

Dann gibt es Triss, die Protagonistin, die zwar irgendwie sympathisch ist, mehr aber auch nicht. Sie unterscheidet sich durch ihren schwammigen Charakter von dem der anderen Klischeecharaktere. Sie hat ein paar coole Sprüche drauf, ist als einzige "anders", wobei man als Zuschauer diese Andersartigkeit wohl eher als Normalität bezeichnen würde.

Dazu gibt es einen Typen namens Four, der seine Griffel nicht von Triss lassen kann.

Die Geschichte ist sehr vorhersehbar und ich habe fast eine Stunde gebraucht, um damit warmzuwerden. Wenn man nicht zu viel über Logik und Klischees nachdenkt, sondern sich einfach nur berieseln lässt, ist der Film meiner Meinung nach ok.

2 Sterne für eine vorhersehbare Geschichte, die in die postapokalyptische Teen-Survival-Sparte schlägt, ohne dem Genre irgendetwas hinzuzufügen. Die Optik war nett genug, um optisch kein B-Movie zu sein.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ich finde die Orte und Schauspieler sind gut gewählt, dennoch vermisse ich die Beschreibung von Tris Entwicklung im Buch.
Sie wird im Buch als schwaches, verwundbares kleines Mädchen beschrieben. Ich finde ihre Entwicklung, die meiner Meinung nach ein wichtiger Teil des Buches ausmacht, wird im Film stark vernachlässigt.

Ein Vorteil hat der grosse Unterschied zwischen Buch und Film. Man kann es gut im Unterricht einsetzen und vergleichen warum etwas weggelassen bzw. verändert wurde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Bei Anschauen des Films fragt man sich: hat nicht ein jeder seine Bestimmung??? Die Geschichte ist trefflich in Szene gesetzt; Vergleichsmomente zur derzeitigen Entwicklung - rein fiktiv (?) Am Ende steht die Frage: hat jeder seinen Platz inne/erkannt?
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Bestimmung Divergent ist sehr spannend und erklärt sehr gut, das Machtsystem, in dem Menschen überleben können, wenn sie sich an die Spielregeln der Macht halten. Es gibt aber auch Menschen, die mehreren Systemen dienen könnten und deshalb als Gefahr angesehen werden. Deshalb ist der Titel, Die Bestimmung, nicht ganz passend, da jeder Unbestimmte selber wählen kann, was er erlernen möchte. Es gibt aber nur eine Umbestimmte, die eine Bestimmung zu erfüllen hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen