Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

James Bond 007 - Skyfall (Skyfall) 2012

Der MI6 steht vor dem Kollaps. Ein ominöser Verbrecher droht die Identität sämtlicher NATO-Agenten zu enttarnen, die weltweit undercover in diversen Terrornetzwerken operieren.

Darsteller:
Daniel Craig, Judi Dench
Laufzeit:
2 Stunden, 17 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Film Kaufen in HD für EUR 11,99

Alle Preise inkl. MwSt.

Kaufen

Film Kaufen in HD für EUR 11,99
Film Kaufen in SD für EUR 9,99
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Action & Abenteuer
Regie Sam Mendes
Hauptdarsteller Daniel Craig, Judi Dench
Nebendarsteller Javier Bardem, Ralph Fiennes, Naomie Harris, Berenice Marlohe, Albert Finney, Ben Whishaw, Rory Kinnear
Studio MGM
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Gott sei Dank hebt sich dieser Film von den beiden davor deutlich ab, die ich als eigentlicher Nicht-Craig-Fan nicht so mochte. Nunmehr scheint Bond viel sympathischer und zerbrechlicher - und alt. Aber dazu später noch.

In der Türkei gelingt es den Agenten des MI6 nicht, einen gefährlichen Profikiller zu erledigen, der obendrein für einen Auftraggeber die Liste der Agenten geklaut hat. Sein Auftraggeber beabsichtigt, diese Liste zu veröffentlichen, was den Tod vieler Männer und Frauen nach sich ziehen würde. Bond kommt zu spät um einen Kollegen zu retten, seine Chefin M verweigert ihm sogar dessen erste Hilfe, was ihn ziemlich annervt um es nett auszudrücken. Der zweite Schnitzer, den sich M erlaubt ist, dass sie Bond nicht traut, sondern Moneypenny, die aber erst gegen Ende des Films ihren Namen erhält, der hier aber schon zu oft mitgeteilt wurde, ohne dass es überrascht, den Gegner trotz fehlenden freien Schussfeldes zum Abschuss freigibt. Natürlich trifft sie Bond. Zutiefst enttäuscht und verraten (und irgendwie überlebt) verkommt 007 zum drogenabhängigen, saufenden Wrack. Als es einen Anschlag auf das HQ gibt, meldet er sich unverhofft zum Dienst zurück, ist aber absolut untauglich dafür, was er allerdings nicht bemerkt. In der Zwischenzeit macht man M die Hölle heiß, sie sei zu antiquiert und mache nur Fehler. Trotz seiner Probleme bemerkt 007 bald, dass nicht das HQ oder die Agenten selbst das Hauptziel sind, es geht lediglich um M...

Weiter möchte ich hier nichts erzählen. Sicherlich ist nur: Trotz der gesamten exotischen Orte (Türkei, Macao, Shanghai) oder der gesamten Action ist der Film gerade wegen seiner Charaktermomente gut. Und davon gibt es viele.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Bonds Loyalität zu M wird auf eine harte Probe gestellt, als die Chefin des MI6 von ihrer Vergangenheit eingeholt wird ("Denk an deine Sünden!"). Nachdem Bonds letzte Mission fehlgeschlagen ist, befinden sich Agenten auf der ganzen Welt in Lebensgefahr und auch der MI6 wird angegriffen. Von Feinden umgeben hat M nur noch einen Verbündeten, dem sie trauen kann: 007 - der die Angreifer aufspüren und unschädlich machen muss...

"Schon bald wird Ihre Vergangenheit so ausgelöscht sein wie Ihre Zukunft."

M: "Los, hinterher!" - Bond: "Ich stabilisiere Ronson."
"Wir haben keine Zeit!" - "Ich muss die Blutung stoppen."
"LASSEN SIE IHN! Wir beide wissen, was auf dem Spiel steht. Wir dürfen die LISTE nicht verlieren!"

"Kein eindeutiges Schussfeld." - M: "Schießen Sie."
Agentin: "Ich kann nicht. Ich könnte BOND treffen." - "Schießen Sie, verdammt noch mal!"

Doch sie TRIFFT Bond - und der stürzt hundert Meter in die Tiefe...

M: "Verzeihen Sie, warum bin ich hier?" - Mallory (der neue Vorsitzende des Sicherheitskomitees): "Vor drei Monaten haben Sie die Festplatte verloren, auf der die Identitäten von beinahe allen NATO-Agenten, die weltweit in Terror-Organisationen eingeschleust wurden, gespeichert sind. Eine Liste, die in den Augen unserer Verbündeten, nicht existiert. Also verzeihen Sie mir, ich denke Sie wissen warum Sie hier sind."
"Nennen wir es behördliche Aufsicht?" - "Nein, wir nennen es RUHESTANDSPLANUNG."
"Sie feuern mich?" - "Nein, Mam.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Super Film! Wer auf James Bond steht, wird diesen sehr mögen; auch wenn ein paar James-Bond-Vorkenntnisse für den ein oder anderen Witz von Nöten sind, auch für Einsteiger empfehlenswert. Einer der besten Filme des Erscheinungsjahres!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Herr Bert am 21. Februar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Jede Generation hat ihren eigenen James Bond,und Daniel Craig spielt nun einmal den modernen James der auch mal Gefühle zeigen darf in diesem neuen spannenden Bond Film.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Die Daniel-Craig-Hasser werfen den neuen Bondfilmen vor, sie hätten mit dem Bild von James Bond im Prinzip nichts mehr zu tun, sondern seien ein reines Actionspektakel, dessen Hauptfigur zufälligerweise James Bond heißt. Das, was mich an James Bond fasziniert, ist der Zeitgeist der Filme. Klar definierte Sean Connery die Figur. Dennoch haben mir alle weiteren Interpretationen nicht weniger gefallen - weder George Lazenbys einmaliger Auftritt in einem tatsächlich ziemlich starken Bondfilm, Roger Moores charmante Kämpfe gegen die Supermegalomaniacs der 70er, die düsteren Timothy-Dalton-Streifen und die Redefinition durch Pierce Brosnan nach Ende des Kalten Krieges. Daniel Craig hat eine völlig neue Seite an James Bond hervorgebracht - einen mit Gefühlen, einen mit Wandlung und einen, dessen Charakter sich im Laufe von drei Filmen erheblich entwickelt hat, was man von keinem anderen Bonddarsteller behaupten kann. Gibt es Action? Jawoll - aber die Zeit der größenwahnsinnigen Superschurken mit Geheimbasis im Vulkan oder die gar die Menschheit vom Weltall vernichten wollen ist vorbei, genauso wie die Supergadgets wie Uhren mit tausend Sonderfunktionen oder das größte Bondübel der letzten 50 Jahre, Pierce Brosnans unsichtbarer Wagen. Stattdessen wird Bond persönlich.

Nach dem genialen "Casino Royale" und dem etwas blutleeren (aber nichtsdestotrotz die Thematik des Filmes perfekt widerspiegelnden) "Ein Quantum Trost" stoßen wir auf einen Bond, der von den beiden Abenteuern geprägt ist - da braucht Vesper gar nicht erwähnt zu werden.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare 628 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen