Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Drinking Buddies - Erwachsen Werden Ist Schwer 2014

Kate (Olivia Wilde) arbeitet zusammen mit ihrem besten Freund Luke (Jake Johnson) in einer Brauerei. Während sie kleinere Events organisiert, ist er mehr der Kerl, der anpackt. Beide lieben sie Bier, feiern gerne, haben Spaß zusammen. Sie scheinen wie füreinander gemacht zu sein. Wäre da nicht ein klitzekleines Problem: Beide stecken jeweils in einer Beziehung.

Darsteller:
Olivia Wilde, Jake Johnson, Anna Kendrick
Laufzeit:
1 Stunde, 26 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Ansehen. Bewerten. Mitbestimmen.

Amazon Studios präsentiert die neusten Amazon Originals Serien: Streamen Sie jetzt alle Pilotfolgen hier und entscheiden Sie mit, welche Serie die nächste Amazon Originals Show werden wird.

Film Kaufen in HD für 9,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Kaufen

Film Kaufen in HD für 9,99 €
Film Kaufen in SD für 7,99 €
Kauf- und Leihoptionen
Sie können Prime-Titel sowie gekaufte und geliehene Titel auf kompatiblen Geräten ansehen, zum Beispiel über die Amazon app für Android Smartphones.
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Komödie
Regie Joe Swanberg
Hauptdarsteller Olivia Wilde, Jake Johnson, Anna Kendrick, Ron Livingston
Nebendarsteller Ti West
Studio Magnolia Pictures
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Hat etwas, aber keinen besonders tiefsitzenden Sinn. Der Film ist für diejenigen, die keine große Action und Romantik erwarten. Vielleicht hat der Film eher etwas künstlerisches. Der Titel verrät eigentlich worum es geht und viel mehr sollte man auch nicht erwarten. Trotzdem fand ich die schauspielerische Leistung sehr gut, aber bei der Besetzung auch nicht anders zu erwarten. Der zugefügte Deutsche Titel - Erwachsen werden ist schwer - ist der reinste Blödsinn, Drinking Buddies hätte vollkommen ausgereicht. aber zurück zur Frage, wer sich diesen Film anschauen sollte. Ich kann ihn empfehlen für Leute, die selber betrunken sind oder zu müde, um groß dem geschehen zu folgen. Leuten, die spät in der Nacht noch unterhalten werden wollen, ohne große Emotionen und ohrenbetäubende Special Effects. Leute, die einfach einen x-beliebigen Film anschauen wollen. Allen anderen empfehle ich diesen Film nicht. Ich selbst war erst schockiert, dass ich mir wieder so einen langweiligen Film angeschaut hab, aber im nachhinein bin ich gar nicht mehr so enttäuscht, sondern finde es gut, dass der Film nicht so vollkommen fiktiv und unrealistisch ist. Man macht Fehler und macht trotzdem weiter. Man streitet sich und verträgt sich auch wieder und vor allem, wenn man in einer Brauerei arbeitet, trinkt man eine menge Bier.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von dietmar TOP 1000 REZENSENT am 20. Oktober 2015
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Drinking Buddies ist ein leiser und vordergründig hintergründiger Film, der die schwierigen Liebes-Beziehungen der vier Hauptdarsteller versucht darzustellen. Dabei driften die langen Dialoge zu oft ins triviale und schlicht langweilige ab. Die Story plätschert eher so dahin ohne einen richtigen Plot. Die angebliche Authentizität der Charaktere und ihrer Gefühlswelt wirkte für mich eher ratlos und wenig durchdacht, das Drehbuch konfus, ohne erkennbare Handlung. Und das ist schade, sind die Hauptrollen doch alle hervorragend schauspielerisch besetzt. Olivia Wilde, Anna Kendrick, Jake Johnson und Ron Livingston haben schauspielerisch so viel mehr drauf. Doch ihr Talent kommt bei der schwachen Story überhaupt nicht richtig zu Geltung. Schade, da wäre mehr drin gewesen. Ich habe mich durch den Film eher durchquälen müssen und empfand ihn als langweilig.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ein sanfter Einstieg ins Genre der - sagen wir mal - "schmucklosen" Filme ;)

Tatsächlich könnte der Film auch ein Mitschnitt von diversen "normalen" Menschen aus dem Alltag sein:
Er und Sie - beste Freunde, beide in festen Beziehungen, verstehen sich prächtig - fast besser als mit den eigenen Partnern, gemeinsame Unternehmungen haben oft einen Hauch Romantik - bis hin zu fast eindeutig zweideutigen Situationen und während man sich eigentlich zu nichts verpflichtet ist, schwingt immer eine gewisse Erwartungshaltung mit, die eher in einer Liebesbeziehung denn einer reinen Freundschaft anzusiedeln ist.
Für viele sicherlich ein bekanntes Thema, welches hier authentisch und (wirklich!) schnörkellos dargestellt wird.
Der Umstand, dass es sich hierbei um eine Art "verfilmtes Improvisationstheater" handelt, macht das Werk um so interessanter.

Ich würde behaupten, dass dieser Film für Anhänger des "Twilight-Kults" und Leser von "Shades Of Grey" absolut ungeeignet ist, da hier nun wirklich nichts, aber auch gar nichts überzeichnetes, dramatisiertes oder kitschiges gezeigt wird.
Für Jeden, der eine wie oben umrissene Situation von sich oder Freunden kennt und zur Abwechslung mal einfach nur ein "neutraler" Zuschauer sein möchte, der ist hier bestens aufgehoben.
Wer nach dem Film noch eine Schippe drauf legen will, dem empfehle ich 'Der Gott Des Gemetzels (Carnage)' !

Viel Vergnügen :)
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Kate (Olivia Wilde) und Luke (Jake Johnson) arbeiten beide in einer kleinen Privatbrauerei in Chicago und sind eng befreundet. Auch nach der Arbeit hängen sie oft gemeinsam oder mit den anderen Brauern in der Bar ab, spielen Poolbillard und haben Spaß. Man merkt deutlich die Chemie zwischen den beiden, die eigentlich mehr als nur Freundschaft ist, doch beide sind in festen Partnerschaften, die sie nicht in Frage stellen wollen. Kate ist mit dem deutliche älteren Tonstudio-Produzent Chris (Ron Livingston) zusammen und Luke steht mehr oder weniger kurz der Eheschließung mit seiner langjährigen Freundin Jill (Anna Kendrick). Doch ein Wochenende im Strandhaus von Chris' Familie droht die Konstellationen zu erschüttern, denn Chris verbringt mehr Zeit mit Jill und Kate und Luke finden sich nachts am Strand wieder - allein und mit viel Bier...

Viel mehr will ich eigentlich zum Plot dieses wunderbaren, komplett improvisierten Mumblecore-Films nicht sagen. Die Situationen, in denen sich die Protagonisten wiederfinden, dürften den meisten Zuschauern in der einen oder anderen Form bekannt vorkommen - und gerau daraus bezieht der Film von Joe Swanberg seinen Humor. Keine gut getimten Pointen, sondern scharf beobachtete, ja gelebte Alltäglichkeiten zwischen den Charakteren machen den Charme von DRINKING BUDDIES aus. Man spürt die Ausgelassenheit, die Momente der peinlichen Berührtheit, die gesagten und die ausgelassenen Worte. Die Figuren haben Erdung, wirken natürlich und ihre Aktionen sind natürlich und nachvollziehbar. Ein bisschen hab ich mich persönlich mit der Figur der Kate anfangs schwergetan, denn sie wirkt bei all ihrer fröhlichen Geselligkeit auch immer etwas "fake".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen