Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Sport & Outdoor Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Quartett D'Amour - Liebe, wen du willst 2010

CC

Als Schmuckdesignerin Rachel für ihren Internetauftritt mit dem prachtvoll tätowierten Webdesigner Vincent zusammenarbeitet, ist es gegenseitige Faszination auf den ersten Blick. Natürlich möchte Rachel nicht ihre Beziehung mit dem Masseur Franck gefährden, doch stellt sich heraus, dass weder Franck noch Vincents Frau Teri einem rein auf Vergnügen gründenden Partnertausch abgeneigt werden.

Laufzeit:
1 Stunde, 40 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Preacher Staffel 1 - Eine Amazon Exclusives Serie

Jeden Montag eine neue Folge

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in SD für 3,99 €
Film Kaufen in SD für 7,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Erotik
Regie Antony Cordier
Studio Atlas
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Untertitel Deutsch Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Ein typisch französischer Film, langsam und intensiv, authentisch und mit überzeugenden Darstellern. Schöne Bilder, echtes Kino!
Mit Spannung beobachtet man, wie sich die Beziehung zwischen den Paaren verändert und das Experiment beginnt. Träume die jeder in sich hegt, werden in diesem Film praktiziert. Partnertausch, ohne Regeln - bis das Experiment schief geht.
Ein Film den man sich öfters anschauen kann und der nicht im DVD Regal verstaubt! Absolut gelungen!
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
... und erotische Abenteuer sind zwar sehr unterhaltsam, können aber auch dafür sorgen, dass die beteiligten Personen sich irgendwann in einer Ecke wiederfinden, aus der sie nicht mehr herauskommen. Ungefähr darum dreht sich Antony Cordiers -Quartett D'Amour-. Cordier setzt die erotischen Erlebnisse von Rachel(Marina Fois), Teri(Elodie Bouchez), Franck(Roschdy Zem) und Vincent(Nicolas Duvauchelle) freizügig und gewagt in Szene. Doch dabei wird -Quartett D'Amour) nicht zu einem Film, bei dem die Attraktion der Story vor allem fallen gelassene Hüllen sind. Im Gegenteil. Cordier taucht tief ein in die Gefühlswelten der handelnden Personen. Die sind vielschichtig, frustriert, hoffnungsvoll, verträumt und sehr, sehr real. Am Ende weiß man nicht so recht, wohin die Richtung führt, die der Film einschlägt. Aber auch da geht -Quartett D'Amour- eigene Wege...

Rachel und Vincent lernen sich beruflich kennen. Es funkt sofort zwischen den Beiden. Doch beide sind in einer festen Beziehung und haben Kinder mit dem Partner. Bei einem Treffen zwischen den Familien müssen Rachels und Vincents Partner; Teri und Franck, erkennen, dass sie sich ebenfalls füreinander interessieren. Eins führt zum anderen und kurze Zeit später entscheiden sich die Paare für einen "kontrollierten Partnertausch". Jeder geht mit dem Partner des anderen, jedoch nur zu bestimmten Zeiten. Es läuft gut an. Jeder fühlt sich in der neuen, erotischen Welt bereichert und zufrieden. Doch nach und nach kommen Zweifel und Gewissensbisse auf. Neid, Eifersucht und Wankelmut machen sich breit. Das Experiment "Freie Liebe zu Viert" scheint zu scheitern...

-Quartett D'Amour- ist ein kleiner, feiner Film, der nachdenklich stimmt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Das zwei Ehepaare miteinander befreundet sind, ist das normalste der Welt. Dass einer der Vieren mit der Zeit Lust bekommt mit einem der anderen Ehepartner zu schlafen, ist sicherlich auch keine Seltenheit. Dass alle Vier jedoch Lust auf einen sexuellen Partnertausch haben dagegen schon. Im französischen Erotikdrama QUARTETT D’AMOUR kommt es dazu.

Rachel ist mit Franck verheiratet. Beide haben eine Tochter. Auch Teri und Vincent sind ein Ehepaar, die zwei Kinder haben. Rachel und Vincent kennen sich beruflich. Beide empfinden Sympathie füreinander und reden auch über privates. So verwundert es nicht, dass beide sich mit ihren Lebensgefährten bei Rachel und Franck zu einem gemeinsamen Essen und gemütlichem Beisammensein treffen. Als Rachel und Vincent das Wohnzimmer verlassen, überkommt Franck das Bedürfnis Teri zu küssen, die den Kuss erwidert. Auch Rachel und Vincent werden sich in dieser Zeit küssen. Als Franck, der Schriftsteller ist, Vincent anschließend ein von ihm geschriebenes Buch schenkt, schreibt er als Widmung hinein, dass er Teri geküsst hat, was Vincent laut vorliest. Es gibt kein Entsetzen, kein Widerspruch. Für die Vier ist es der Startschuss, immer wieder die Partner zu tauschen. Die Treffen finden parallel statt. Dabei wird man auch beim anderen übernachten. Einzige Regel, die Treffen müssen immer zu einer festgelegten Uhrzeit beendet sein.

Es ist schon sehr kurios, dass vier Menschen, von denen sich zwei zum ersten Mal begegnen, sich direkt beim ersten gemeinsamen Treffen für einen Partnertausch entscheiden. Keine Diskussion, kein Widerstand, keine Befürchtungen und auch keine Ängste werden besprochen, als wäre es Alltag im Leben der Vier.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Wir selbst leben Polyamor, wenn auch in wieder einer anderen Weise als die Paare im Film. Sehr gut wurden die Herausforderungen dargestellt und auch die Lebendigkeit, die eine solche Lebensweise mit sich bringt. Die Szenen und die Weise der Darstellungen berührten, da sie in einer großen Natürlichkeit vermittelt wurden. Sowohl den Alltag eines "normalen " Familienlebens wurde wirklichkeitsnah dargestellt, als auch die "Polyerweiterung" aus der plakativ sexuellen Ebene herausgeholt und so vermittelt wie auch ich sie empfinde.
Rein als Film bekäme er 5 Sterne, doch als Message an die Zuschauer verbreitet er dann doch zu großen Respekt meiner Meinung nach. Den Respekt braucht man für diese Lebensform schon und wer diese leben möchte, muss bereit sein Vieles zu lernen. Man muss sich auch bewusst sein, dass ein "Zurück" schwierig wird (gut dargestellt im Übrigen). Dennoch plädiere ich für einen individuelleren Weg Beziehungen zu leben. Es sollten deshalb die positiven Aspekte ähnlich klar werden wie die Negativen und gerade gegen Ende wurde dies zumindest schwach vernachlässigt oder zu subtil eingeflochten. ( Denn auch diese Phase geht vorbei ;)) Insgesamt aber ein absolut sehenswerter Film!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen