Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Wolfman [dt./OV] 2009

CC

Der Werwolf feiert ein epochales Comeback - mit den Oscarpreisträgern Benicio Del Toro und Anthony Hopkins in den Hauptrollen sowie den virtuosen Effekten des sechsfach Oscar gekrönten Make-up-Designers Rick Baker.

Darsteller:
Benicio Del Toro, Anthony Hopkins
Laufzeit:
1 Stunde, 59 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Kaufen in HD für 5,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Ausleihen in SD für 2,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 5,99 €
Film Kaufen in SD für 5,99 €
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Horror
Regie Joe Johnston
Hauptdarsteller Benicio Del Toro, Anthony Hopkins
Nebendarsteller Emily Blunt, Hugo Weaving, Geraldine Chaplin, Art Malik
Studio Universal Pictures
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Untertitel Deutsch, Englisch Details
Sprachen Deutsch, Englisch
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Nils TOP 1000 REZENSENT am 8. Februar 2011
Format: DVD
1. Der Film ist Uncut. Die DVD enthält den um ca. 15 Minuten längeren, durchwegs gut synchronisierten, Directors Cut. Die FSK 16 Freigabe ist bezogen auf den hohen Gewaltlevel sehr milde, denn es gibt haufenweise Blut, Gedärme, Hirnmasse und abgetrennte Gliedmaßen - so, wie es sich für einen ordentlichen Werwolffilm gehört.

2. Die Story, die im viktorianischen England spielt, ist spannend, aufgebaut und orientiert sich an der Vorlage "The Wolf Man" aus 1941, einem der großen Horrorfilme von damals. Ein Mann (Benicio del Torro) möchte den gewaltsamen Tod seines Bruders aufklären und wird dabei von einem Werwolf gebissen. Mit dem nächsten Vollmond beginnen seine Probleme...Er wird zum Gejagten. Hinzu kommen ein schwelender Konflikt mit dem eigenen Vater (Anthony Hopkins) und die für ihn zunehmende Attraktivität der Witwe (Emily Blunt) des eigenen Bruders. Es folgen Mord, Totschlag, Verfolgung, Leichenteile, Silberkugeln, ein kurzer Blick in die psychiatrische Abteilung samt grausamen Behandlungsmethoden, und schließlich das Grande Finale. Alles genau so, wie es sich für einen klassischen Horrorfilm gehört.

3. Anthony Hopkins agiert GRANDIOS. Er kann die ihm zugedachte Rolle des kühlen, distanzierten Vaters perfekt ausfüllen und all sein Können präsentieren. Aber auch Benicio del Torro liefert eine sehr gute Performance ab. Beiden wurde ihre übliche, altbekannte deutsche Synchronstimme zugedacht.

4. Die Kulissen wirken niemals künstlich, wie in vielen anderen Hollywoodproduktionen mit historischem Hintergrund, sondern überzeugen ebenfalls. Der Vater wohnt mit seinem ergrauten Diener in einem alten, verfallenden Herrenhaus am Land.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Anmerkung:
Ich kenne das Original nicht und kann daher das Remake nicht mit dem Original vergleichen.

Handlung:

Der Schauspieler Lawrence Talbot kehrt nach dem Verschwinden seines Bruders Ben in seine Heimat Blackmoor zum Landsitz seines Vaters.
Er sucht seinen Bruder mit dessen Verlobten Gwen, während im Wald Gefahr von einem Wesen ausgeht, was bei einer Vollmondnacht Jagd auf Menschen macht.
Wer ist die Bestie und wo kommt sie her und kann man sie aufhalten?

Technisches:

Das Bild bietet ein gestochen scharfes Bild und einen guten Kontrast. Die Landschaften sehen sehr gut aus und der Werwolf wird auch gut dargestellt, wenn man ihn direkt sieht.
Die Vertonung ist sehr gut, die Synchron-stimmen leisten sehr gute Arbeit ab und die Dialoge sind gut durchdacht.
Schauspielerisch bewegen sich die Darsteller auf hohem Niveau.
Blutig wird es im Film öfters mal wenn der Werwolf auftaucht und auch abgetrennte Körperteile sind zu sehen.
Unlogisches habe ich im Film nicht entdeckt, zumindest ist mir da nichts aufgefallen.

Fazit:

Toller "klassicher" Horrorfilm, welcher anfangs eher ruhig ist und dann langsam Fahrt aufnimmt. Der Extended Cut ist der Kinofassung vor zu ziehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Wer bei dem Thema Werwolf nun die Nase rümpft, sollte sich erstmal diesen Film ansehen!! Er ist wirklich gut gemacht, mit tollen Schauspielern die überzeugen, gibt dem Thema wieder eine "alte" neue mystische Note (vorallem da es im 19. Jahrhundert und nicht in der Gegenwart spielt) und zieht von Anfang an in den Bann!! Es sei allerdings gewarnt, wer kein Blut sehen kann - denn davon fließt viel!
Die Steelbox ist dabei besonders schön aufgemacht und gibt auch einen guten Platz als Dekostück im Regal. Sehr zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von smithi80 VINE-PRODUKTTESTER am 22. August 2010
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Im Kino hatte ich Wolfman damals verpasst, da mir der Trailer nicht so richtig zusagte. Leider, leider, kann ich jetzt nur sagen. Der Film ist nämlich deutlich besser als anfangs erwartet, wobei ich sagen muss das ich mir bisher nur den 17min längeren Director's Cut angesehen habe und nicht die Kinoversion. Es sind nämlich beide enthalten. Der Stil des Films erinnert zuweilen an Filme wie Bram Stoker's Dracula oder Tim Burton's Sleepy Hollow. Mit Anthony Hopkins und Benicio del Toro sind zudem zwei Oscar Gewinner am Start, die Ihre Sache sehr gut machen. Eine nette düstere und blutige Hommage an die alten Horrorklassiker.

Das Bild der Blu-ray kommt sehr gut rüber. Sehr detailreich so das der Look des Films sehr schön zur Geltung kommt. Der Ton ist meiner Meinung nach etwas unausgeglichen. Die Dialoge sind stellenweise sehr leise so das man ständig lauter machen muss um etwas zu verstehen, nur um plötzlich wieder schnell leiser zu machen wenn es mal wieder richtig kracht.

Das Steelbock ist mit dem geprägten Schriftzug ein echter Hingucker. Das FSK Logo ist nur aufgeklebt und somit ablösbar.

Fazit: Guter Film auf guter Blu-ray im schönen Steelbock verpackt. Für alle Fans alter Horrorklassiker ein absolutes Must Have!
2 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich sah den Film zum ersten Mal im diesjährigen Osterprogramm im TV und war äußert positiv angetan.
Als dann Amazon das Steelbook im Sonderangebot hatte, habe ich es sofort bestellt und war überrascht.

Zum Einen, dass dieser doch noch neue Film zu diesem Preis in dem bisher schickstem Stzeelbook, dass ich bisher gesehen habe, angeboten wurde.
Zum Anderen, dass die Extended Version, die die Zusammenhänge (gerade zu Beginn des Films) doch mehr im Detail behandelt, so ungleich viel brutaler ist.

Ich kann die Rezensenten verstehen, denen es hier zu stark "Zur Sache" ging. Wer Derartiges nicht gewohnt ist, wird hier einer ziemlichen "Belastungsprobe" (was den Magen angeht) unterzogen.
Mich selbst hat es nicht gestört - wie schon an anderer Stelle erwähnt, ist so ein Werwolf kein Schoßhündchen; auch Löwen reißen Ihre Beute und "knabbern daran herum"... nur dass ein Werwolf halt Menschen knabbert...
Allerdings finde ich die Freigabe ab 16 etwas zu tolerant; hier wäre ob der Gedärme, abgerissener Körperteile und des spritzendes roten Lebenssaftes doch eine Freigabe ab 18 angebracht. (Vor allem, wenn man die Freigaben bei Videogames vergleicht, welches in dieser Form gleich indiziert worden wäre! Aber das ist ein anderer "Kriegsschauplatz")

Was fasziniert mich an dem Film? In anderen Bewertungen und Rezensionen wird häufig der Vergleich zu "Bram Stoker's Dracula" beschrieben. Dieser Vergleich drängte sich mir auch gleich nach dem ersten Sehen auf.
Erst Recht, beim Schauen dieser fabelhaften Steelbook-Version.

Sooo viel Story hat "B.S. Dracula" auch nicht - die eigentliche Geschichte beider Filme könnte man in unter einer Minute erzählen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen