Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

There Will Be Blood 2007

Auf Prime erhältlich

Anfang des 20. Jahrhunderts stößt Daniel Plainview eher zufällig auf Öl. Fortan vom Fieber nach dem schwarzen Gold gepackt, kauft er nach einem Tipp eines Bauernjungen mehr und mehr Land auf und wird schließlich fündig. Er wird zum wohlhabenden Ölmagnaten, zahlt aber einen hohen Preis: Sein Stiefsohn verliert bei einer Explosion sein Gehör und wird alsbald von Plainview abgeschoben.

Darsteller:
Daniel Day-Lewis, Paul Dano, Ciarán Hinds
Laufzeit:
2 Stunden, 31 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Ansehen. Bewerten. Mitbestimmen.

Amazon Studios präsentiert die neusten Amazon Originals Serien: Streamen Sie jetzt alle Pilotfolgen hier und entscheiden Sie mit, welche Serie die nächste Amazon Originals Show werden wird.

Für 0,00 € mit Prime Video ansehen

Mit Prime ansehen
30-Tage-Probezeitraum starten

Sie möchten den Titel lieber ausleihen oder kaufen?

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Kaufen in HD für 9,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Für 0,00 € mit Prime Video ansehen

Mit Prime ansehen
30-Tage-Probezeitraum starten

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Ausleihen in SD für 2,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 9,99 €
Film Kaufen in SD für 7,99 €
Kauf- und Leihoptionen
Sie können Prime-Titel sowie gekaufte und geliehene Titel auf kompatiblen Geräten ansehen, zum Beispiel über die Amazon app für Android Smartphones.
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regie Paul Thomas Anderson
Hauptdarsteller Daniel Day-Lewis, Paul Dano, Ciarán Hinds, Martin Stringer
Nebendarsteller Matthew Braden Stringer, Jacob Stringer, Joseph Mussey, Barry Del Sherman, Coco Leigh, Harrison Taylor, Stockton Taylor, Paul F. Tompkins, David Willis, Jim Meskimen, Dillon Freasie
Studio Miramax
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Dieser Film ist vielleicht nichts für Actionfans. Aber auf jeden Fall etwas für Cineasten, die einen wirklich grandiosen Film sehen wollen. Ich hatte dieses beeindruckende Zusammenspiel von schauspielerischer Leistung, Dramaturgie, Musik und Landschaftsaufnahmen (schon alleine der Landschaftsaufnahmen wegen lohnt sich das Anschauen) nicht erwartet hinter dem eher düsteren Titel - eine Anspielung auf die erste Plage Ägyptens. Und Blut fileßt viel in diesem Film, ob nun in schwarzer Form als Öl aus der Erde oder eben auch das Blut derer, die sich dem Protagonisten des Films in den Weg stellen wollen. Ein Film über einen Menschen, der besessen ist von der Idee, als "Ölmann" einer der reichsten Menschen überhaupt zu werden - und der über diesem Ziel alle Menschen, denen er vertraut oder vertrauen könnte, nach und nach verliert. Am Ende der Satz "Ich bin fertig" - und das ist dann auch der Zuschauer für eine Weile. In den Sitz gedrückt lauscht er verwundert dem 3. Satz des D-Dur Violinkonzerts von Brahms und weiß nicht, wie ihm in den letzten zwei Stunden geschehen ist. Ist "There will be blood" eine Parabel auf die rücksichtlose Ausbeutung der Ressourcen der Erde, bei der und mit der Menschen rund um den Globus über Leichen gehen? Sicher nicht das letzte Mal, dass ich dieses Epos angeschaut habe. Es gibt vieles zu entdecken, auch über die heutige Zeit.
3 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Die Geschichte eines Besessenen, grandios verkörpert von Daniel Day-Lewis, der dafür zu Recht mit einem Oscar als bester Schauspieler bedacht wurde. Ansonsten finde ich den Film zwar interessant, aber auch etwas eintönig, da es eben sehr stark auf die Rolle des "Daniel Plainview" fokussiert ist.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Diese Rezension bezieht sich auf den Film, nicht auf Versand oder andere Dinge.

Eins vorweg: Daniel Day Lewis Schauspiel in "There will be blood" ist das beste das ich jemals sah, ich bin ein großer Cineast verfolge jährlich die Academy Awards und meine mich wirklich gut auszukennen. Die Auszeichnung für seinen Oscar als Daniel Plainview ist ABSOLUT gerechtfertigt!

Der Film ist ruhig, sehr ruhig. Hier sprechen Bilder mehr als Worte. In den ersten 20 Minuten wird kein Wort gesprochen, ähnlich wie in "Spiel mir das Lied vom Tod". Wunderschöne Landschaftsaufnahmen und Daniel D. Lewis, der direkt zu Beginn als Daniel Plainview aus einem Erdloch in dem er nach Öl sucht an die Oberfläche klettert. Für mich symbolisch als der Teufel, der die Hölle verlässt und in unserer Welt ankommt. Wir erleben seinen ganzen Werdegang vom Glücksritter der nach Öl bohrt bis zum größten Öl Tycon der gnadenlos seine Konkurrenz ausrottet, seine Familie verstößt und sich mit der Kirche anlegt. Das Ende, die letzten 20 Filmminuten die viele Jahre nach den eigentlichen Geschehnissen ansetzen sind überragend und machen den Film erst zu dem was er ist. Was D.D. Lewis hier schauspielerisch darbietet kann man nicht in Worte fassen und muss man einfach gesehen haben. Auch der restliche Cast überzeugt vollends, besonders hervorzuheben wäre hier noch Paul Dano, der seinen Pfarrer immer am Rande einer Karikatur darstellt, diese Linie jedoch nie wirklich überschreitet. Neben D.D. Lewis Performance nicht unter zu gehen heißt schon was und Paul Dano meistert diese Herausforderung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Hier stehen einige Resensionen, die alles sehr gut beschreiben. Ich könnte sagen, das ist nicht ein Film zur Entspannung.. er beschreibt harte Zeiten und ein Mann, der zu allem fähig ist, sein Erfolg zu erreichen.
Sehr gut gespielt von den Schauspielern und dazu eine sehr originelle und passende Musik, die die Atmosphäre unterstützt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Keine charismatischen Figuren, düstere Bilder, kurze prägnante Dialoge, ein großartiger Daniel Day-Lewis, ein widerlicher Paul Dano und ein Film für keinen glücklichen Fernsehabend. Ein Meisterwerk der visuell zu beeindrucken weiß. Filmkunst auf ganzer Linie. Das Werk von Anderson ist so beängstigend wie beeindruckend. Der Zuschauer ist nach dem Film geplättet und lässt den Abspann passieren und denk sich ... Gott sei dank hab ich zu dieser Zeit nicht gelebt. Die Qualität der DVD ist sehr gut und dem Preis angemessen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Der Film "There Will Be Blood" ist zwar spannend bis zum Schluß, zeichnet aber ein durchweg düsteres Bild eines Öl-Mannes, bzw. Erfolgsmenschen, der seinen Sohn völlig vernachlässigt, vor Selbstjustiz nicht zurückschreckt und alles und jeden mit seinem Geld zu kaufen versucht. Zum Schluß bleibt der Protagonist selbst auf der Strecke und schreckt sogar für einer Tötung des Pastores nicht zurück. Menschen läßt er auch nicht an seinem eigenen Wohlstand teilhaben, sodaß der Hauptdarsteller für den Zuschauer völlig unnahbar bleibt. Als Pastor hätte ich dem jähzornigen und selbstverliebten Hauptdarsteller die Bibel über den Kopf gezogen und das Wort Gottes deutlich gemacht. Vielleicht wäre er dann auf den Pfad der Tugend zurückgekehrt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen