Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Shakespeare in Love 1998

1590. Der junge William Shakespeare leidet an einer heftigen Schreibblockade. Die Arbeit an seinem neuesten Stück, das einmal zwei Liebende aus Verona - Romeo und Julia - unsterblich machen soll, geht einfach nicht voran. Da tritt die junge Adelige Viola de Lesseps ins Leben des Dichterfürsten.

Darsteller:
Joseph Fiennes, Gwyneth Paltrow, Geoffrey Rush
Laufzeit:
2 Stunden, 3 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Ansehen. Bewerten. Mitbestimmen.

Amazon Studios präsentiert die neusten Amazon Originals Serien: Streamen Sie jetzt alle Pilotfolgen hier und entscheiden Sie mit, welche Serie die nächste Amazon Originals Show werden wird.

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Kaufen in HD für 7,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Ausleihen in SD für 2,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 7,99 €
Film Kaufen in SD für 5,99 €
Kauf- und Leihoptionen
Sie können Prime-Titel sowie gekaufte und geliehene Titel auf kompatiblen Geräten ansehen, zum Beispiel über die Amazon app für Android Smartphones.
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Romantik, Komödie
Regie John Madden
Hauptdarsteller Joseph Fiennes, Gwyneth Paltrow, Geoffrey Rush, Ben Affleck
Nebendarsteller Judi Dench
Studio NBC Universal
Altersfreigabe Freigegeben ab 6 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Endlich die einzig wahre Geschichte über William Shakespeare und sein wohl bekanntestes Theaterstück "Romeo und Julia"!!!
Wie käme er dazu, so ein Drama zu verfassen, wo er und Lady Viola doch eines der schönsten Paare der Geschichte abgeben. Unglücklich verheiratet, vom Theater wird man auch nicht reich, kein Wunder, dass er auf etlichen zusammengeknüllten Blättern, die von "Romeo und Ethel, die Piratenbraut" erzählen sollen, nichts als seinen Namenszug hinbekommen hat. Wie gut, dass er Lady Viola kennenlernt, die Sache hat nur einen Haken: er ist verheiratet, Viola dem Pleite-Lord Essex versprochen. Anstelle der Piratenbraut Geena Davis taucht deshalb eine Gwyneth Paltrow auf, und das hat Einfluss auf das Stück, aus der Räuberpistole wird das berühmteste Drama und Liebespaar der Literaturgeschichte.

In John Maddens wunderbarer Kostümkomödie aus dem Jahre 1998. die mit 7 Goldjungen belohnt wurde, bilden Ralph Fiennes und Gwyneth Paltrow (ebenfalls Oscar) ein Paar, wie wir es auf der Leinwand schöner kaum gesehen haben. Wir sehen die finanziellen Nöte der Theater, die nicht bezuschusst wurden und deshalb auf Volksstücke, die gerne auch etwas derber sein durften, dringend angewiesen waren. Und derb geht es auch im Film zu: ein Mann bekommt seine Füße noch in Stiefeln gegrillt, Shakespeares Schreibblockade bringt erhebliche finanzielle Probleme für eines der beiden konkurrierenden Theater in London.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von bonomania TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 6. August 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine der schönsten Love Stories der Filmgeschichte, das kann man, glaube ich, ohne zu übertreiben sagen. Die (fiktive) Liebesgeschichte zwischen William Shakespeare und der adligen Lady Viola verzaubert den Zuschauer vom ersten Augenblick an. Es passt einfach alles: geschliffene Dialoge mit Witz untermalt, perfektes Agieren des bis in die Nebenrollen hervorragend besetzten Ensembles. Die Chemie stimmt einfach zwischen Gwyneth Paltrow und Joseph Fiennes. Ein regelrechter Augenschmaus sind die Kostüme und die gewählten Schauplätze. Der Film wurde zu Recht mit 7 Oscars ausgezeichnet.
Für alle Verliebten, und die es noch werden wollen: Das ist Euer Film!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Der Inhalt des "Originals" ist wohl fast jedem Menschen bekannt. Und hat er/sie nicht das Theaterstück irgendwo gesehen, verfilmt oder tatsächlich im Theater, dann kennt wohl jeder, aber auch jeder, Romeo und Julia, die als unsterblich Verliebte in die ewige Geschichte eingegangen sind.

Dieser Film hier ist nicht die dreitausendste Shakespeare-Verfilmung dieses Stoffes sondern er ist ein Film über Shakespeare selbst. Natürlich ist alles daran reinste Spekulation, aber was diesen Film so überaus interessant macht, das ist das Spiel zwischen dem (geschichtlichen) "Stoff", also dem Theaterstück, der Romanze über Shakespeare, also die erfundene Handlung dieses Films und der Realität. Es gibt also, ohne akademisch werden zu wollen, tatsächlich drei Ebenen in diesem Film:

1) der reale Stoff, das Drama ("Romeo und Julia")
2) das erdachte Schauspiel, dieser Film "Shakespeare in Love"
3) die reale, damalige, Situation

Nun möchte man sich fragen, wie die harte Realität in eine erdachte Geschichte einfliessen kann, aber genau das ist das Interessante an diesem Film, indem die realen Orte, die Personen, die Geschehnisse mit in diesem Film einfliessen, bleibt er nicht die einfache, erfundene Geschichte über Shakespeare, ja noch nicht einmal die Shakespearsche (schreibt man das so?) Romanze, sondern er wird selber zu einer Art "Real-Dokumentation" über den Stoff des Dramas, die Zeit Shakespeares und das elisabethanische Theater.

Das hört sich nun sehr theoretisch an, aber in dieser Umsetzung funktioniert es erstaunlich gut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
London, 1593: William Shakespeare (Joseph Fiennes) ist noch nicht der gefeierte Autor, der er einst sein wird. Seine letzten Stücke sind gefloppt und er leidet an Geldsorgen. Zudem hat Master Will "die Gabe eingebüsst". Heute würden man auf Gutenglisch sagen, er laborierte an writer's block. Da tritt die hübsche junge Adlige Viola De Lesseps (Gwyneth Paltrow) in einer Hosenrolle in des Dichters Leben. Sie wird die große Liebe, seine Muse, die in ihm die Verse von "Romeo und Julia" entstehen lässt. Soweit die von Regisseur John Madden gleichermaßen amüsant wie romantisch inszenierte Lovestory "Shakespeare In Love".

Historisch betrachtet hat Shakespeare "Romeo und Julia" erst 1599 auf die Bühne gebracht. Aber an diesem Zeitraffer soll es nicht scheitern. Denn sonst gibt der Film einen sehr anregenden Überblick über die Elisabethanische Ära, von der einige meinen, in ihr sei das Showbusiness entstanden. Er zeigt ein London, in dessen City die Theaterkunst als unmoralisch und verderbt gilt, in dessen Vorstädten allerdings die Schauspielerei dank der schützenden Hand der Königin floriert. Nördlich der Themse steht "The Curtain", südlich des Flusses "The Rose". Die eine Spielstätte wird vom berühmten Richard Burbage betrieben, die andere vom eher glücklosen Philip Henslowe. Der Film zeigt auch den Wettstreit der Lord Chamberlain's Men und der Admiral's Men, der wichtigsten Schauspieltruppen der Zeit. Shakespeare versorgt beide mit Stücken, für Hungerlohn. Noch reicht sein Ruf nicht an den von Christopher Marlowe heran. Doch der Stern des Schwans von Avon ist im Steigen - dank der weiblichen Muse! Witzige Idee am Rande: Romeo war nicht immer zu Julia entflammt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen