OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16 Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos

Abraham Lincoln Vampirjäger 2012

Als kleiner Junge musste Abraham Lincoln (Benjamin Walker) mitansehen, wie seine Mutter (Robin McLeavy) auf entsetzliche Art und Weise von mysteriösen Wesen brutal ermordert wurde.

Darsteller:
Alan Tudyk, Jimmi Simpson, Erin Wasson
Laufzeit:
1 Stunde, 40 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Viele Filme und Serien jetzt reduziert

Entdecken Sie viele weitere reduzierte Filme und Serien. Zu den Angeboten

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Kaufen in HD für 5,98 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Ausleihen in SD für 2,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 5,98 €
Film Kaufen in SD für 5,98 €
Kauf- und Leihoptionen
Sie können Prime-Titel sowie gekaufte und geliehene Titel auf kompatiblen Geräten ansehen, zum Beispiel über die Amazon app für Android Smartphones.
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Science Fiction, Horror
Regie Timur Bekmambetov
Hauptdarsteller Alan Tudyk, Jimmi Simpson, Erin Wasson, Benjamin Walker
Nebendarsteller Dominic Cooper, Anthony Mackie, Mary Elizabeth Winstead, Rufus Sewell, Marton Csokas
Studio FOX
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Abraham Lincoln ist der 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Seine großen Taten gingen in die Geschichte ein: So befreite er nicht nur die Sklaven, sondern führte auch die Nord- und Südstaaten wieder zusammen. Doch was keiner ahnt - Abraham Lincoln ist der berühmteste Vampirjäger der Welt. Nachdem seine Mutter von einer übernatürlichen Kreatur getötet wurde, ist Abraham Lincolns Hass auf alles Übernatürliche - besonders auf Vampire - unbändig. Mit einer Axt bewaffnet erkämpft sich Abraham Lincoln seinen Weg, der ihn schließlich ins Weiße Haus führt und ihn damit zu einem der mächtigsten Männer der Welt werden lässt. Als sich die Südstaaten von den Nordstaaten abspalten, findet Lincoln schnell heraus, dass die weißen Sklavenhalter im Süden sich nicht nur als Herrenrasse aufführen und ihre Sklaven terrorisieren, sie sind auch Freunde der Vampire. Ein Umstand, den Lincoln auf keinen Fall dulden kann.

Auf den Film bin ich eher über Umwege aufmerksam geworden, nämlich über den Trailer, verpackt als Linkin-Park-Musikvideo zum Song 'Powerless'. Der Streifen ist enorm schwer einzuschätzen: Auf der einen Seite erhält man einen wirklich guten, mit herrlich übertriebenen Actionszenen bestückten Vampirhorrorfilm, der es trotz erfundener Hauptstory mit geschichtlichem Anspruch überraschend genau nimmt, auf der anderen Seite hat der Film gerade im Mittelteil unangenehme Längen und einen Hauptdarsteller, der nicht wirklich überzeugen kann und oft von sehr guten Nebenakteueren in den Schatten gestellt wird.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Gar nicht schlecht...gar nicht schlecht...

Der Film hat (wie im Vorfeld vermutet) natürlich seine Schwächen in Sachen Story. Allerdings kann auch jede noch so abgedrehte Story in sich selbst stimmig sein. Bei Abraham Lincoln - Vampirjäger jedoch passieren mehrere "Zeitsprünge", die kaum nachvollziehbar sind.

Zudem war ich permanent dabei, die Lautstärke zu regeln, weil die Stimmen oft deutlich zu leise, dafür die Soundeffekte sehr laut sind.

Ansonsten, ist der Film schon sehenswert, wenn man sich mal knappe 2 Std berieseln lassen möchte und auf ordentliche Action steht.

Es ist schon ordentlich anzusehen, wenn Abe mit seiner Axt umher läuft und Vampire schnetzelt.

Mein Fazit: Lohnt sich anzuschauen, aber kaufen sollten nur Sammler...
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Abraham Lincoln greift als neunjähriger beherzt ein, als man seinen schwarzen Freund misshandelt, obwohl seine Familie 1818 in Little Pigeon Creek lebt, das sich im Südwesten des sklavenfreien Staats Indiana befindet. Da sein Vater seinen Sohn nunmehr schützen möchte wirft ihn sein Arbeitgeber raus und verlangt die Schulden in einer Summe, die Thomas Lincoln jedoch nicht bezahlen kann. Die Drohung, dass er sich die Schulden auf andere Weise beschafft, verstehen die Lincolns jedoch nicht. In der gleichen Nacht jedoch sieht der junge Abraham wie seine Mutter von dem Plantagenbesitzer Jack Barts gebissen und ihr Blut ausgesaugt wird. Sie stirbt am nächsten Tag. Thomas ringt seinem Sohn das Versprechen ab, nichts Unüberlegtes zu tun, an das der Junge sich bis zu dessen Tod hält. Als der Vater verstirbt fühlt er sich nicht mehr an das Versprechen gebunden und sinnt auf Rache...

Viele - ich damals eingeschlossen, aber mittlerweile habe ich die Antwort - werden sich fragen, wie man auf die vollkommen bescheuerte Idee kommt, den 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, der heute als Ikone verehrt wird, zum Vampirjäger zu machen??? Wie viele Drogen muss man eigentlich genommen haben, um überhaupt an diese absurde Idee zu denken und wie viele weitere mehr muss man intus haben um so bekloppt zu sein, einen solchen Film zu finanzieren?

Nun ja, einer der Gründe dürfte unter anderem Mitproduzent Tim Burton sein, der ja für seine abstrusen Filme bekannt ist. Aber wie kommt man trotzdem auf diese Idee? Wer sich die Mühe macht, die Extras zu begutachten, bekommt prompt die Antwort: 2009 jährte sich zum 200. Jahr der Geburtstag von Abraham Lincoln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Abraham Lincoln nicht als Präsident, sondern als Vampirjäger. Sehr spannend und in der Kategorie Horror einzuordnen. Ein total anderer Vampirfilm, da die Mythen der Vampire überhaupt nicht beachtet wurden. Preis-Leistung sehr gut.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Habe ich wirklich aus mobder Interesse gekauft, aber ich fand den Film unterhaltsam und gut gemacht...man koennte behaupten, er nimmt nichts weg von der tatsaechlichen Geschichte von Abraham Lincoln, unterlegt einfach eine dunklere Handlung dazu.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich hatte eigentlich nie ein Problem mit Mashups, die munter historische Personen in noch so absurde Plots verwickeln. Ich mochte beispielsweise auch Tarantinos Chuzpe, in "Inglourious Basterds" Hitler 1943 in Paris einem Attentat zum Opfer fallen zu lassen. Der 16. Präsident der USA als Vampirjäger? Warum eigentlich nicht - wenn die Geschichte originell entwickelt wird.
Autor Seth Grahame-Smith adaptierte für den Film seinen eigenen Roman: 1818 muss der kleine Abraham einen Streit seiner Eltern mit ihrem Gläubiger, dem Plantagenbesitzer Jack Barts (Marton Csokas) miterleben. Kurz darauf stirbt seine Mutter, ermordet von Barts. Der erwachsene Lincoln (Benjamin Walker) versucht ihn zu töten, vergeblich. Henry Sturges (Dominic Cooper) rettet sein Leben und klärt ihn darüber auf, dass Barts ein Vampir ist und dass die Sklaverei im Süden vor allem dazu dient, diesen Blutsaugern genügend Nahrung zu verschaffen. Der frisch ausgebildete Vampirjäger arbeitet tagsüber in einem Kolonialwarenladen und köpft des Nachts mit einer Axt (seine Tätigkeit als Holzfäller kommt ihm da zu Gute) Vampire, auf die ihn Sturges aufmerksam macht. Als sich Lincoln über Sturges wahre Existenz bewusst wird und er sich in die bezaubernde Mary Todd (Mary Elizabeth Winstead) verliebt, beginnt er -zusammen mit seinem langjährigen Freund Will Johnson (Anthony Mackie) -, die Sklaverei politisch zu bekämpfen. Zu Beginn des Bürgerkriegs verbündet sich der Südstaaten-Präsident Jefferson Davis mit dem mächtigen Ober-Vampir Adam (Rufus Sewell). Präsident Lincoln erkennt, dass seine Mission noch lange nicht beendet ist.

Klingt gaga, ist es auch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen