Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Grave Encounters 2 2013

Auf Prime erhältlich

Der Filmstudent Alex ist ein Horrorfilm-Junkie und besessen davon, die Wahrheit hinter dem Film "Grave Encounters" heraus zu finden. Nachdem er erfährt, dass die gesamte Besetzung des Films entweder verstorben oder verschollen ist, fährt er mit ein paar Freunden zu der verlassenen psychiatrischen Anstalt, in der der Film spielt.

Darsteller:
Sean Rogerson, Stephanie Bennett
Laufzeit:
1 Stunde, 38 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Für 0,00 € mit Prime Video ansehen

Mit Prime ansehen
30-Tage-Probezeitraum starten
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Regie John Poliquin
Hauptdarsteller Sean Rogerson, Stephanie Bennett
Nebendarsteller Richard Harmon
Studio Arclight
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich muss gestehen bin kein Freund von Nachfolger von Horrorfilmen das sie genau so stumpf und schlecht sind wie eigentlich alle Nachfolger.

Klar die Thematik kennt man schon wenn man sich den ersten Teil angeschaut hat.
Muss aber gestehen das der Nachfolger dennoch als würdigen Nachfolger zu sehen ist.
Wie schon gesagt vieles ist bekannt dennoch gibt es wieder "Schocker" die eben nicht hervorzusehen waren obwohl man sich denkt , ach kenne ich doch schon irgendwie.

Für viele scheint der Film schlecht zu sein wie es aussieht , ich kann dennoch nur sagen schaut es euch an , glaube vielen könnte der Film doch spaß machen !
Mein Geschmack hat er auf jeden Fall getroffen und ich würde mir auch wohl noch einen weiteren Teil kaufen!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich habe erst vor 2 Wochen den ersten Teil gesehen, und war schlichtweg begeistert. Der zweite Teil hingegen war nicht einmal annähernd so gut. Mir gefallen Horror-Filme wie Paranormal Activity - wo es mehr um Grusel und Schock geht als wie um Splatter. Aber das ist nicht das Problem des 2ten Teils.
Vielmehr Logiklücken und absolut sinnlose Dialoge (dazu später mehr). Die meisten besten Szenen sind Abklatsch des 1. Teils.
Die Charaktere bleiben flach und haben absolut keinen Tiefgang, höchstens die Hauptperson kann sich ein wenig absetzten.

Zum Film (Achtung, evtl. kleine Spoiler!):
-------------------------------------------------------
Eine Gruppe Filmstudenten macht erst mal Party, was mit gefühlten 30 Minuten Wackelkamera irgendwann nur noch nervt. Dabei kommen sehr tolle Szenen vor, wie z.B. das Übergeben in eine Kloschüssel in Nahaufnahme. Geschmackvoll geht's dann weiter, wenn er am Morgen unter einer Gummipuppe aufwacht und sein bekiffter Zimmerkollege ihm Bilder zeigt, wie er - haltet euch fest - ihm gestern, als er besoffen eingeschlafen ist seinen Hoden ins Gesicht gehängt hat!

Nun gut, dass macht den Film nicht schlecht wirkt aber eher wie aus einer geschmacklosen Komödie.
Es geht weiter mit wilden Zusammenschnitten einzelner Szenen, so wie die Gruppe immer wieder kleine Szenen ihres eigenen Horrorfilms drehen oder die Hauptfigur von dem Film "Grave Encounters" fasziniert ist.
Zwischendurch gibt es immer wieder kleine Schockszenen, die aus dem ersten Teil hineingeschnitten werden... das ist ganz nett und sorgt dafür, dass man dann doch nicht einschläft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Katrin W. am 6. März 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Im Großen und Ganzen ist es bloß ein Abklatsch vom ersten Teil. Am Anfang kommt der Film gar nicht von der Stelle und wird durch das viele Vorgeplänkel schnell ermüdend und langweilig. In der Mitte ist es wirklich in nichts anders als der erste und das Ende ist mir für einen Film, der ja eigentlich die Realität wiederspiegeln soll, ein bisschen zu abgedreht.
Man kann sich den Film wohl angucken, sollte aber nicht auf die Sprüche auf dem Cover hören und nicht zu viel erwarten.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ich kann mich meinen Vorrezensenten nur anschließen, die meinten, der Film sei nicht so gut, wie der erste Teil. Das ist er auch nicht. Aber er kommt recht nah ran!
Ich kenne Richard Harmon bereits aus der neuen dystopischen Serie The 100, in der er als Murphy eine sehr gute schauspielerische Leistung ablegt. Deshalb war ich vielleicht etwas voreingenommen.

Zuerst einmal die positiven Aspekte: Grave Encounters 2 rückt mit seinem Gruselpotential sehr nah an den ersten Teil. Auch wenn einige Dinge einfach nur ein Reload der Geschehnisse im ersten Film waren (Stichwort Gebäudeplan) hat mich der Film doch überzeugt. Eine Geistergestalt aus dem ersten Film taucht wieder auf und auch andere Phänomene kommen erneut vor. Das empfand ich jedoch nicht als störend, da sie in diesem Film besser ausgearbeitet wurden und auch besser zu sehen waren. Obwohl der Beginn etwas langatmig war und deswegen der gruselige Teil etwas zu gerafft erscheint, bleibt es spannend bis zum Schluss, bei dem man sich erneut fragt, wer noch bei klarem Verstand und wer dem Wahnsinn verfallen ist. Außerdem nutze ich diese Gelegenheit um eine Kleinigkeit richtig zu stellen, die ein anderer Rezensent bemängelt hat, da mir das so im Gedächtnis hängengeblieben ist: Er hatte geschrieben, dass die Szene, in der das Mädel ihre Taschenlampe wegschmeißt und dann nach der Kamera greift schlecht gemacht ist. Das Mädchen schmeißt aber ihre Taschenlampe nicht weg. Wenn man genauer hinsieht, erkennt man, dass sie ihr aus der Hand gerissen wird. Ich fand diese Szene recht nachvollziehbar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ich hab mir gleich nachdem ich "Grave Encounters" gesehen habe, den zweiten Teil angesehen.

Leider muss ich zugeben, das der zweite Teil nicht mehr an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen kann, zwar ist die Idee mit dem Protagonisten (Lance Preston), der bereits seit 10 Jahren im Gebäude "gefangen" ist (und sich nur mit Ratten als Nahrung über Wasser halten konnte) nicht schlecht, im großen und ganzen war aber zuwenig neues im zweiten Teil und irgendwie alles schon mal da.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen