Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Thomas Kinkade - Die Weihnachtshütte 2012

Ein altes, verlassenes Haus im Wald verbindet die Träume, Erinnerungen und Wünsche mehrerer Menschen zur Weihnachtszeit. Erleben Sie diesen anrührenden Weihnachtsfilm für die ganze Familie, der davon erzählt, wie wichtig Liebe und Vertrauen sind.

Darsteller:
Erin Karpluk, Michael Shanks
Laufzeit:
1 Stunde, 29 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Kaufen in HD für 9,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Ausleihen in SD für 2,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 9,99 €
Film Kaufen in SD für 7,99 €
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regie Terry Ingram
Hauptdarsteller Erin Karpluk, Michael Shanks
Nebendarsteller Rukiya Bernard
Studio KSM GmbH
Altersfreigabe Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von K. B. TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 3. Dezember 2012
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Ich bin doch etwas erschrocken von den ersten 5 Rezensionen über diesen Film.

Natürlich ist das kein Mega-Action-Kino mit überbezahlten Schauspielern ... aber HALLO, das ist ein Kinderfilm für die Weihnachtszeit!!!
Der Film ist ab 6 und nicht nur für Menschen von 18-40.

In dem Film geht es darum, dass Weihnachten ein Fest der Liebe und Zuneigung ist.
Sicher sind die Dialoge einfach gehalten, denn es ist ein Kinderfilm!
Natürlich ist alles positiv, denn es ist ein Kinderfilm!
Natürlich ist es manchmal kitschig, denn es ist ein Weihnachtsfilm!

Diesen Film sollten sich mal Großeltern mit ihren Enkelkindern angucken, da sehen die Rezensionen sicher schon ganz anders aus.

Die Story ist sehr einfach gehalten, leicht verständlich, sicher auch vorhersehbar.

Der Film ist nicht geeignet für:
Action-Junkies
Weihnachtshasser
Eltern, bei denen die Kinder nicht mehr an Weihnachten glauben
Menschen, die alles schlecht und negativ sehen
Menschen, die anderen Menschen nie helfen würden, ohne Bezahlung
nicht religiöse Menschen

Der Film ist geeignet für:
Menschen, die Spaß am Leben haben und positiv denken
Menschen, die Nächstenliebe empfinden
Eltern und Großeltern, die ihren (Enkel)Kindern einen schönen Film zeigen wollen
Erwachsene, die den „Geist der Weihnacht“ nicht vergessen haben.
Erwachsene, die im Herzen noch Kind sein können.

Ich vergebe diesem Film gerne 5 Sterne, da er perfekt in die Weihnachtszeit passt und wunderbar als Kinderfilm geeignet ist.

Und nur so am Rande:
Ich bin 30, männlich, großer Action-Fan und habe keine Kinder!
5 Kommentare 69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Ich liebe Weihnachtsfilme. Und ich finde auch nichts dabei, wenn es dabei mal richtig kitschig wird.

Der Film erzählt eine schöne und heimelige Familiengeschichte, die mit einer Hütte im Wald untrennbar verbunden ist. Das Ganze ist eingebettet in eine schöne Winterlandschaft in den Bergen und die Weihnachtszeit. Alles ist sicher vorhersehbar und etwas einfach gestrickt. Aber ich finde, gerade an Weihnachten darf das erlaubt sein. Man sollte nicht vergessen, dass dies vor allem ein Film ist, den man ohne Bedenken mit Kindern anschauen kann, deren Sichtweise der Welt oft noch in solch einfachen Bahnen verläuft. Und ist es nicht vielmehr manchmal auch der Wunsch der Erwachsenen, mal der rauen Wirklichkeit und der hektischen lauten Zeit zu entfliehen?

Ich kann die harsche Kritik mancher Rezensenten nicht wirklich nachvollziehen. Wer sich ein bisschen auskennt, sollte wissen, was einen erwartet, wenn der Painter of Light, Michael Kinkade, diesen Film inspiriert hat. Was soll außerdem daran schlecht sein, wenn der Film einen religiösen Unterton hat? Denken denn manche Leute auch noch einmal daran, dass Weihnachten ein kirchliches Fest ist (und leider mehr und mehr zu einem kommerziellen Supergau verkommt)? Warum sich nicht einmal im Jahr ein wenig besinnen, zurücklehnen und als Familie einen kuscheligen Nachmittag verbringen und diesen Film anschauen? Uns hat's jedenfalls Spaß gemacht, selbst unserem 12jährigem Sohn, dem STAR WARS-Fan.

Fazit:
Empfohlen an Menschen, denen Weihnachten und der weihnachtliche Gedanke noch etwas bedeutet (und die nichts gegen ein bisschen Kitsch haben), vorzugsweise an Eltern oder Großeltern mit Kindern. *NW*
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von B. K. TOP 500 REZENSENT am 15. Oktober 2012
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
ZUR STORY

Mary ist ein richtiger Wald- und Wiesenfan und außerdem ein herzensguter Mensch. Die Restaurateurin ist sehr gut in ihrem Job und bekommt "zur Belohnung" ein paar Tage frei. Da sie sich in ihrer Freizeit auch sehr um ihre Familie kümmert (insbesondere um ihren Großvater, der nach einer Herz-OP derzeit bettlägrig ist), wünscht ihr die Familie ebenfall ein paar freie Tage. Mit ihrem Freund, der eher ein Stadtmensch ist und nichts lieber täte, als sämtlichen Urlaub in verschiedenen Städten der Welt zu verbringen, will sie ein paar Tage im Wald verbringen. In den ersten Gesprächen merkt man schnell, dass die beiden sich zwar gern haben, aber gänzlich unterschiedliche Ansichten über das Leben und den gemeinsamen Urlaub haben. Der Zuseher merkt schnell, dass die zwei zusammen keine Zukunft haben - was später durchaus auch eintrifft.

Während einer Wanderung in den Bergen finden die zwei ein verleztes Mädchen, welches sie nach Hause bringen. Dort angekommen bemerkt Mary schnell, dass dies die Weihnachtshütte ist, in der sie eine wundervolle Kindheit erlebt hat. Damals hat die ganze Familie (mit Großeltern, Eltern und Geschwistern) gemeinsam gefeiert. Als dann die Großmutter verstorben ist, ist die Familie nie wieder dorthin gefahren, um den Großvater nicht zu verletzen. Doch Mary weiß, dass sich ihr Großvater nichts sehnlicher wünschen würde, als noch einmal Weihnachten in der Weihnachtshütte zu verbringen. Schnell stellt sie fest, dass die Hütte ziemlich heruntergekommen ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen