Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Mammut 2009

Dem New Yorker Ehepaar Leo und Ellen fehlt es an nichts, seitdem er mit seiner Website zu Geld gekommen ist. Ellen kann in Ruhe ihrer Beschäftigung als Chirurgin nachgehen, während Leo die Welt bereist, um neue Deals an Land zu ziehen. Bei einer neuen Reise nach Thailand beschließt Leo, sein Leben von Grundauf zu ändern, was unmittelbare Auswirkungen auf das Leben aller Beteiligten hat.

Darsteller:
Gael García Bernal, Michelle Williams
Laufzeit:
2 Stunden, 0 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Preacher Staffel 1 - Eine Amazon Exclusives Serie

Jeden Montag eine neue Folge

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 4,99 €
Film Kaufen in HD für 5,98 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 4,99 €
Film Ausleihen in SD für 2,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 5,98 €
Film Kaufen in SD für 3,98 €
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regie Lukas Moodysson
Hauptdarsteller Gael García Bernal, Michelle Williams
Nebendarsteller Marife Necesito
Studio MFA
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe Mammoth/Mammut auf der Berlinale 2009 gesehen und er war neben Storm/Surm von Hans-Christian Schmid mein Favorit. Leider ist er meines Wissens nie in den deutschen Kinos aufgetaucht und es gibt bisher auch nur eine schwedische DVD mit englischer Tonspur. Warum? Und warum die teilweise schlechten Kritiken? Er behandelt politisch brisante Themen in der heutigen globalisierten Welt. Familien- Arbeits- und Lebenswelten in armen und reichen Lebenswelten, deren Verknüpfungen und tragischen Auswirkungen, sowohl hier als auch dort. Wollen manche das nicht sehen oder fühlen sich vielleicht ertappt über die eigene Oberflächlichkeit und Werteverlust. Gerät angesichts dieser Geschichten manch eine persönliche "Soap-Opera" ins wanken?

Die parallelen Erzählstränge machen den Film interessant und kurzweilig und nicht nur der mexikanische Schauspieler Gael Garcia Bernal ist schön anzusehen. Die Filme von Lukas Moodysson gehen unter die Haut. Dieser Film ist für mich von der ersten bis zur letzten Minute spannend und unterhaltsam gewesen und machte mich langanhalten nachdenklich. Für mich die Botschaft: Die Verlierer der Ungerechtigkeit dieser Welt sind nicht nur "die Armen".
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film schildert Situationen aus verschiedenen (Lebens-)welten, die miteinander verwoben sind. Das erfolgreiche Paar Ellen und Leo lebt mit ihrer Tochter in New York. Leo reist geschäftlich nach Thailand, um einen wichtigen Vertrag zu unterzeichnen. Weil sich die Verhandlungen in die Länge ziehen, taucht er zunächst aus Langeweile immer mehr in das Leben in Bangkok ein. Ellen arbeitet als Ärztin und ist aufgrund der alltäglichen Anforderungen in der Klinik und der Schichtarbeit immer erschöpfter. Zudem kann sie sich dadurch immer weniger um ihre Tochter Jackie kümmern, die sich dem Kindermädchen Gloria mittlerweile näher fühlt. Gloria kommt von den Phillipinen und arbeitet in den USA, um sich auf Dauer ein besseres Leben für sich und ihre beiden Söhne aufbauen zu können. Doch sowohl sie als auch insbesondere der ältere Sohn leiden unter der Trennung.
Der Film ist tiefgehend, obwohl er Handlungen und Beweggründe nicht immer vertiefend erklärt. Schrittweise taucht der Zuschauer in das Leben der Charaktere ein, entwickelt eine Nähe zu ihnen - und das lässt den Film kraftvoll und auch warmherzig wirken.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Das ist mal ein richtig guter Film, der Geist und Seele intelligent anspricht und fesselt.Ich sah diesen Film im Fernsehen, nachts, wollte eigentlich schlafen. Aber ich konnte nicht abschalten, denn es ist so gut gespielt und die Handlung so facettenreich - man will einfach dabeisein. Hab mir dann die DVD bestellt, um ihn gleich nochmal zu sehen.
Ein Spitzenfilm.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Feministinnen aufgepasst! Dieser wertkonservative Film wird euch nicht sonderlich schmecken und das gerade weil er der seit langem beste Film zum Thema Familie ist. Lukas Moodysson ist spätestens seit "Lilja 4 Ever" und dem genialen "Raus aus Amal" nicht länger nur ein Geheimtipp in Sachen kluges und zeitgenössisches Autorenkino. Die beiden soeben zitierten Filme zeichneten sich noch in erster Linie durch eine starke Gesellschaftskritik aus. "Mammut" kommt demgegenüber geradezu sanftmütig daher. Das Anklagende der frühen Moodysson-Arbeiten steht hier nicht mehr so sehr im Vordergrund. "Mammut" erinnert mich insofern stark an die Regiearbeit von Aljandro Gonzales Innaritu, insbesondere an "21 grams" und "Babel". So viel zum Regisseur.

Nun zum Film. Erzählt wird die Geschichte eines jungen, aufstrebenden und erfolgreichen New Yorker Paares. Sie, durchschnittlich schön, dafür aber beruflich um so ehrgeiziger, ist Ärztin und hangelt sich von Nachtschicht zu Nachtschicht. Er, charismatisch-jugendlich und attraktiv (hervorragend verkörpert von Bernal), hat in seinen Junggesellenjahren eine Computerspielefirma gegründet und will diese nun an den Meistbietenden verkaufen. Beide leben ein vermeintlich perfekt gestyltes Leben der upper-class, Penthouse in Manhatten inbegriffen. Nur die kleine Tochter der beiden kommt dabei etwas zu kurz. Das Kind wird von einer Philippinerin betreut, die mehr und mehr zum Mutterersatz für das kleine Mädchen wird. Das Problem dabei ist, dass die Nanny ihrerseits, um Geld für ein Haus zu verdienen, ihre beiden minderjährigen Söhne in ihrer Heimat bei Verwandten zurücklassen musste.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Lukas Moodysson war vor seiner Tätigkeit als Regisseur auch als Autor tätig. Mittlerweile bringt es der Schwede auf sechs Spielfilme, von denen seine letzten beiden Werke "A Hole in my Heart" und "Container" das Publikum eher spalteten, da sie schon ziemlich experimentelles Kino waren. Nun besinnt sich Moodysson, der vor allem für "Raus aus Amal" bekannt ist, zurück auf den normalen Spielfilm.
In "Mammut" geht es um das Ehepaar Ellen und Leo. Die beiden Leben in New York ein recht sorgenfreies Leben, nachdem Leo mit dem Internet viel Geld gemacht hat. Seither arbeitet sie als Chirurgin, und er reist durch die Welt um neue Aufträge zu generieren. Die Tochter der beiden fühlt sich eher dem philippinischen Kindermädchen hingezogen denn der Mutter, wodurch diese sich zunehmend alleine fühlt. Als Leo auf seiner Reise in Bangkok ein Mädchen kennenlernt, ziehen dunkle Wolken auf, und sein Handeln hat Auswirkungen auf alle Menschen in seinem Umfeld.
Moodysson versuchte sich hier am Episodenfilm, der spätestens seit Meisterwerken wie "L.A. Crash", "Babel" oder auch "Powder Blue" ein fester Bestandteil der Filmwelt sein dürfte. Trotz der vielen Schelte, die er dafür von Kritikern weltweit einstecken musste, muss ich sagen fand ich den Streifen durchaus nicht schlecht! Die Darsteller sind gut gewählt, allen voran Gael Garcia Bernal, der zufällig auch in "Babel" schon in der Hauptrolle zu sehen war. Die Verstrickungen der einzelnen Handlungsstränge sind gelungen, einzig die Aussage des Films kommt einem am Ende dann etwas dünn vor. Hier fehlt eine klare Richtung und somit schlussendlich eine klarere Aussage. Aber das ist sehr subjektiv, denn ich würde sagen wer Filme dieser Machart mag, der kann auch mit diesem hier etwas anfangen.
An Extras bietet die DVD neben Interviews noch den Originaltrailer, sowie die obligatorische Trailershow.
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden