Fashion Pre-Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

8 Mile 2002

Auf Prime erhältlich

Jimmy "Rabbit" Smith lebt mit seiner Alkoholabhängigen Mutter und der kleinen Schwester in einem heruntergekommenen Wohnwagen. Sein karges Auskommen verdient er sich am Fließband, wo er von einer Karriere in der von Afroamerikanern dominierten Rap-Szene Detroits träumt. Unterstützt wird "Rabbit" dabei von Kumpel Future und Freundin Alex, die ihn groß herauszubringen versuchen.

Darsteller:
Eminem, Kim Basinger
Laufzeit:
1 Stunde, 50 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Preacher Staffel 1 - Eine Amazon Exclusives Serie

Jeden Montag eine neue Folge

Mit Prime für EUR 0,00 ansehen

Jetzt ansehen 30 Tage testen

Sie möchten den Titel lieber ausleihen oder kaufen?

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 3,99
Film Kaufen in HD für EUR 9,99

Alle Preise inkl. MwSt.

Mit Prime für EUR 0,00 ansehen

Jetzt ansehen 30 Tage testen

Kaufen

Film Kaufen in HD für EUR 9,99
Film Kaufen in SD für EUR 5,99

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 3,99
Film Ausleihen in SD für EUR 2,99
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regie Curtis Hanson
Hauptdarsteller Eminem, Kim Basinger
Nebendarsteller Mekhi Phifer, Brittany Murphy, Evan Jones, Omar Benson Miller, De'Angelo Wilson, Eugene Byrd, Taryn Manning, Larry Hudson, Proof, Mike Bell, Dj Head, Michael Shannon, Chloe Greenfield
Studio NBC Universal
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Es gibt Popsternchen, es gibt Eintagsfliegen und dann gibt es dann noch die, denen man, weil man Ihnen den Erfolg vielleicht nicht gönnt, fehlendes Talent nachsagt.
Wie kann sich auch so ein untalentierter Bursche, der ja bestimmt sowieso nicht singen kann und überhaupt auch sonst nichts, blabla, jetzt noch einen Film zu drehen?
Mußte das wirklich sein?
Ja.
Ich bin tief beeindruckt, wie Eminem mal eben eine schauspielerische Leistung hinlegt, für die die meißten Hollywoodstars entweder nicht in der Lage wären, oder sich medienwirksam für das anstehende Projekt "selber finden" müßten.
Die Geschichte ist einfach erzählt und sie ist glaubwürdig.
In diesem Streifen wird uns keineswegs eine Klischeegerechte Geschichte geliefert, nein, selbst das Ende des Filmes erscheint einem sehr realistisch, endet der Film doch nicht etwa mit dem kometenhaften Erfolg des Rappers.
Man merkt, daß Eminem nie die Bestrebung hatte, als leuchtende Figur des Filmes zu erscheinen. Stets befinden sich alle Akteure auf einem gleich hohem Level und haben ihre Berechtigung.
Ein besonderer Spaß ist dabei anzusehen, daß Eminem all Dienenigen Lügen straft, die als Kritiker, als Wegbegleiter oder als Fans alles über ihn zu wissen glaubten.
Eminem hat sie einfach in das zweidimensionale Klischeebild rennen lassen und mal eben nebenbei erzählt, wie er wirklich drauf ist.
Und so wird aus dem asozialen Schwulenhasser mal eben ein fürsorglicher Bruder, der sich obendrein noch auf die Seite von Schwulen schlägt, die sich zu ihrem Ich bekennen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Endlich ein Ghettofilm, der das Milieu nicht so überzogen und dämlich darstellt, wie viele seiner Vorgänger! 8 Mile ist ein knallharter Straßenfilm mit exzellenten Darstellern und supercoolen Raps. Doch sollte man die Story keinesfalls übergehen: B. Rabbit, ein introvertierter weißer Rapper, der in den Slums von Detroit groß geworden ist, zieht zurück zu seiner Mutter (absolut überzeugend: Kim Basinger) und seiner kleinen Schwester Lily in einen Wohncontainer. Sein Leben ist die Hölle: Freundin weg, malochen in einer Fabrik, eine trinkende Mutter und... keinen Plattenvertrag! Sein Freund Future veranstaltet Rap-Battles, bei denen er Rabbit groß rausbringen will. Doch dieser zögert...
Ich ziehe meinen Hut vor den schauspielerischen Qualitäten Eminems, der übrigens das erste mal für einen Spielfilm vor der Kamera stand. Die Rolle ist ihm wie auf den Leib geschneidert, ich stelle mir vor, daß er privat genau so ist. Die Grundstimmung des Films ist durchwegs düster, die Kamera immer erschreckend nah. Man erlebt diesen Film in seiner ganzen Härte wirklich hautnah mit.
Hintergrundinfo: Bei den „Battles" ist es tatsächlich so, wie es Regisseur Curtis Hanson (u.a. LA Confidential) im Making of beschreibt: 2 Rapper stehen sich gegenüber wie 2 Boxer im Ring. Doch statt der Schläge teilen sie Reime aus und denunzieren ihr Gegenüber auf's äußerste. Das Publikum entscheidet dann, wer eine Runde weiter kommt! Es ist wirklich ein Genuss den Texten zu lauschen, den brodelnden Mob zu beobachten, die verzerrten und schwitzenden Gesichter der Kontrahenten zu studieren und zum stampfenden Rap-Beat zu wippen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von junior-soprano TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 20. November 2004
Format: DVD
Das Eminem nicht nur ein überragender Rapper, sondern auch ein guter Schauspieler ist, hat er in seinen Musikvideos und Liveshows bereits vielfach bewiesen. 8 Mile" ist voll und ganz auf Eminem zugeschnitten. Ein Film über und für Menschen, denen HipHop sehr viel bedeutet. Ohne seinen populären Hauptdarsteller hätte dieser Film sicherlich weit weniger Aufmerksamkeit bekommen. Erzählt wird zwar nicht die exakte Lebensgeschichte von Marshall Mathers, aber sie ähnelt ihr in wesentlichen Punkten. 8 Mile" lebt von der starken Ausstrahlung Eminems.
Manches erinnert an typische Teenagerkomödien: Parties, Träume vom großen Erfolg und viel Geld, Rumhängen und Mist bauen mit guten Kumpels und Versuche Frauen anzumachen. Aber das ganze spielt nicht im schmucken Kalifornien, sondern in einer heruntergekommenen Gegend Detroits. 8 Mile" wird die Distanz genannt, die das Viertel der Weißen von dem der Schwarzen trennt. Für Rabbit (Eminem) hat diese Trennung keine Bedeutung, seine Kumpels und Arbeitskollegen in der Fabrik sind allesamt Afroamerikaner. Aber nicht alle von der anderen Seite der 8 Mile akzeptieren ihn. Das wird besonders beim HipHop Battle zum Problem. Rabbit will aus seinem tristen, ärmlichen Leben raus und einen Plattenvertrag bekommen. Dafür muß er sich aber zuerst beim Duell gegen die anderen, schwarzen Rapper beweisen. Das Finale des Rap-Wettbewerbs ist das furiose Finale des Films. Hier läuft Eminem dann zu der Höchstform auf, die seine Alben so besonders machen. Voller Talent und Selbstironie zeigt er wie groß HipHop sein kann. Das Allerbeste an 8 Mile" ist dann der Abspann, in dem endlich das Lied gespielt wird, auf das ich den ganzen Film über gewartet hatte: Lose yourself".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen