Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Jetzt informieren Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

The Peacemaker 1997

Unbekannte Terroristen osteuropäischer Herkunft entwenden eine Atomwaffe aus Beständen der Roten Armee, um einen Erstschlag gegen die westliche Welt zu führen. Unter höchstem Zeitdruck obliegt es der jungen Nuklearexpertin Dr. Julia Kelly und dem draufgängerischen Special-Forces-Colonel Thomas Devoe, die Identität der Täter zu ermitteln und eine Katastrophe zu verhindern. Dafür müssen sich Kell...

Darsteller:
George Clooney, Nicole Kidman
Laufzeit:
1 Stunde, 58 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Preacher Staffel 1 - Eine Amazon Exclusives Serie

Jeden Montag eine neue Folge

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Kaufen in HD für 9,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Ausleihen in SD für 2,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 9,99 €
Film Kaufen in SD für 7,99 €
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Action & Abenteuer
Regie Mimi Leder
Hauptdarsteller George Clooney, Nicole Kidman
Nebendarsteller Marcel Iures, Alexander Balujew, Rene Medvesek
Studio Paramount Pictures
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der mittlerweile nahezu 20 Jahre alte Action-Streifen 'Project: Peacemaker' aus dem Jahr 1997 punktet nicht nur durch seine fantastische Action, seine tollen Stars und einigen sensationell schönen Aufnahmen, sondern hat auch selbst noch eine interessante Entstehungsgeschichte. Als Regisseurin Mimi Leder (Deep Impact, 1996; Das Glücksprinzip, 2000; The Leftovers, TV-Serie 2014/15, 7 Episoden) die Chance bekam 1996 ihren ersten großen Film zu inszenieren, war dies auch gleichzeitig die erste Produktion des 1994 durch Steven Spielberg, Jeffrey Katzenberg und David Geffen neu gegründeten Studios DreamWorks SKG. Mimi Leder stand damals ein beachtliches Budget von 50 Mio. USD für dieses Action Spektakel zur Verfügung. Basierend auf dem Artikel 'One point safe' des Ehepaars Leslie und Andrew Cockburn schrieb Michael Schiffer (Colors ' Farben der Gewalt, 1988; Crimson Tide, 1995; Die vier Federn, 2002) ein Drehbuch, das die damalige politische Welt wiederspiegelte.

Der Film selbst startet mit der Ermordung eines hochrangigen Politikers in Bosnien, während fast zeitgleich in Russland ein mit atomaren Sprengköpfen beladener Zug während der Fahrt überfallen, die komplette Wachmannschaft getötet und der Zug schließlich auch noch frontal mit einem entgegenkommenden Zug kollidiert. Um den Diebstahl der Atomsprengköpfe zu tarnen lassen die Täter abschließend noch einen der Sprengköpfe explodieren. Die Explosion wird weltweit registriert und von der amerikanischen Atomwaffenexpertin Dr. Julia Kelly (Nicole Kidman) schon bald als terroristischer Anschlag erkannt. Unterstützt von Lt. Col.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ernsthaft: "Projekt: Peacemaker" ist einer der besten Actionthriller überhaupt. Im Gegensatz zu anderen hohlen Krawall-Blockbustern versteht es der Film eine geradlinige (im Gegensatz zu verschatelteren Filmen wie "Minority Report" oder "Syriana" zugegebenermaßen etwas einfachere) glaubwürdige und einigermaßen realistische Story zu vermitteln.

Ein Terrorakt wütender Extremisten vom Balkan ist leider nicht soo unwahrscheinlich, wie man auf den ersten Blick vielleicht denken könnte. Allerdings präsentiert der Film hier keine einfache Schwarz-Weiß-Malerei, sondern gesteht sowohl den Guten wie auch den Bösen eine überraschend tiefgründige Charakterausbildung zu. So erfährt man nicht nur die gängigen Charakterklischees über die Helden, sondern beide Seiten werden glaubwürdig und keineswegs überzeichnet dargestellt. Man weiß daher, wieso welche Figuren wie handeln. Ein Glaubwürdigkeitsproblem besitzen viele Thriller und nicht immer werden die Motive so klar dargestellt wie in "Projekt: Peacemaker". Respekt!

Die beiden Hauptdarsteller Clooney und Kidman spielen gewohnt erstklassig und verleihen ihren Figuren eine Tiefe, die wohl nicht jeder hinbekommen hätte. Beide haben ihre Stärken und Schwächen und nur gemeinsam kommen sie dem Plan der Terroristen auf die Spur. Auch wenn Lt. Col. Devoe (Clooney) zunächst der typische Ami-Soldaten-Macho zu sein scheint und Dr. Kelly (Kidman) die typische Frau mit Köpfchen und Zweifeln, so entwickeln sich beide während des Films in unerwartete Richtungen. Auch die anderen Darsteller sind sehr gut und verleihen dem Film eine immense, intensive Glaubwürdigkeit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein Produzent sucht normalerweise seine Hauptdarsteller danach aus, wie sie zueinander passen. Zumindest sollte er das tun. Nach meinem Eindruck passen Kidman und Clooney in diesem Werk von 1997 nicht optimal zusammen und darunter leidet auch der Film. Kidman zeigt eine eher zögerliche, diplomatische Herangehensweise, während Clooney ganz der Actionheld ist. Man merkt ihm jedoch eine gewisse schauspielerische "Unreife" an. Es geht um den Diebstahl von Atomwaffen und am Beginn der Handlung steht der spektakuläre Zusammenstoß von 2 Personenzügen in der Sowjetunion. Die Nuklear-Wissenschaftlerin Dr. Julia Kelly (Nicole Kidman) kommt zu dem Schluss, dass der Unfall Teil des teuflischen Plans ist, Atomwaffen zu stehlen. Dieser Meinung ist auch Lieutenant Colonel Thomas Devoe (George Clooney), der ihrem Stab zugeteilt wird. Devoe nimmt Kontakt zu seinem alten Counterpart Dimitri Vertekoff (Armin Müller Stahl) auf und bald finden sie heraus, dass die SS-18 Sprengköpfe, die eigentlich nur absichtlich zur Detonation gebracht werden können, mit Hilfe einer Spedition nach Wien gebracht worden sind. Dort kommt es zu einer spektakulären Konfrontation mit den Gangstern aus Bosnien-Herzegovina, die die Sprengköpfe unter ihre Kontrolle gebracht haben. Eine atemberaubende Verfolgungsjagd quer durch Wien schließt sich an, bei der Devoe seinen exorbitanten Fahrstil voll ausleben kann, auch wenn das Material dabei zu Bruch geht. An die Waffen kommen sie jedoch nicht heran. Nächste Station ist eine Hubschrauberverfolgungsjagd quer durch Bosnien und schließlich gelingt es den Terroristen, eine Bombe, getarnt im Diplomatengepäck nach New York zu bringen, wo gerade die UNO-Hauptversammlung stattfindet. Dr.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen