Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Wuthering Heights - Emily Brontës Sturmhöhe 2012 CC

Yorkshire im 19ten Jahrhundert. Regen peitscht über das karge Hochland um Wuthering Heights, als der alte Earnshaw mit einem Jungen nach Hause kommt, den er auf den Namen Heathcliff tauft. In der rauen Schönheit des Hochmoores wächst Heathcliff zusammen mit den Geschwistern Hindley und Cathy auf. Während ihm Hindley mit Hass begegnet, verbindet ihn mit Cathy bald eine enge Freundschaft.

Darsteller:
Kaya Scodelario, James Howson
Laufzeit:
2 Stunden, 3 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Preacher Staffel 1 - Eine Amazon Exclusives Serie

Jeden Montag eine neue Folge

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 3,99
Film Kaufen in HD für EUR 8,99

Alle Preise inkl. MwSt.

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 3,99
Film Ausleihen in SD für EUR 2,99

Kaufen

Film Kaufen in HD für EUR 8,99
Film Kaufen in SD für EUR 7,99
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Romantik
Regie Andrea Arnold
Hauptdarsteller Kaya Scodelario, James Howson
Studio Ecosse Films/Film4/HanWay Films/Goldcrest Films International
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Untertitel Deutsch Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Dodo HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 30. März 2013
Format: DVD
Warum es eigentlich noch nie gelang, das Buch authentisch zu verfilmen, bleibt eine offene Frage. Vermutungen kann man viele haben: dass seit der schwülstigen William Wyler Verfilmung mit Laurence Olivier die falsche Vorstellung herrscht, "Wuthering Heights" sei eine Romanze; dass die verschachtelte Romanhandlung ohnehin schwer filmisch umsetzbar ist; dass die Geschichte in zwei große Teile zerfällt, die völlig unterschiedlich sind, von denen aber meist nur der erste Teil verfilmt wird, obwohl erst der zweite Teil Heathcliff zur Hauptfigur macht; dass es eben dieser schwierige Heathcliff ist, der wie ein Synonym für das Buch steht, dessen filmische Darstellung aber sehr schnell ins Melodramatische abgleiten kann; dass Cathy und Heathcliff im Roman durchaus beide psychische Probleme haben, was in den Verfilmungen kaum eingebracht wird.

An Emily Brontes Schreibe kann es nicht liegen, denn der Roman liest sich in seiner "Action-" und Dialoglastigkeit schon fast wie ein Drehbuch, es wird sehr viel miteinander gesprochen und gerungen, die Figuren interagieren stark, es gibt einige sehr dramatische Szenen, Konflikte werden sowohl verbal aus auch handgreiflich ausgetragen. Anders als Jane Austen gibt Bronte kaum Einblick in die inneren Vorgänge ihrer Hauptfiguren, da das Geschehen immer von Außenstehenden berichtet wird. Eigentlich genau, als ob man einen Film sieht.

Und diese Version versucht, genau diese Vorlage einzufangen, indem fast gar nicht gesprochen, aber sehr viel geatmet wird.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Bei diesem Film handelt es sich um die zur Zeit neueste Filmversion von Emily Brontes Klassiker "Sturmhöhe" (OT: "Wuthering Heights"). Andrea Arnold verfilmte das Buch 2011. In den Hauptrollen sind Shannon Beer (junge Cathy), Kaya Rose Scodelario (erwachsene Cathy) sowie mit Solomon Glav (junger Heathcliff) und James Howson (erwachsener Heathcliff) erstmal dunkelhäutige Heathcliff - Darsteller zu sehen.

Herausgekommen ist ein Film, dessen Schwerpunkt auf Bildern, sprich auf Landschaftsaufnahmen von Yorkshire liegt. So kommt es, dass besonders der erste Teil des Films kaum Dialoge enthält. Die Figuren reden nicht oder kaum miteinander. Wenn sie sich unterhalten, dann höchstens ein oder zwei Sätze am Stück. Statt dessen fährt die Kamera unaufhörlich über die Landschaft. Sie schwenkt in den Himmel und zeigt fliegende Vögel oder gibt am Boden herumtollende Hunde oder einfach nur die Natur wieder. Oder aber sie zeigt Cathy und Heathcliff, wie sie Zeit miteinander verbringen und z.B. minutenlang wortlos auf einem Pferd über das Feld reiten oder durch die Landschaft laufen. Am besten kann man es sich so vorstellen: Minutenlang werden stumme Landschaftsaufnahmen, das Farmhaus und wortlose Szenen mit Cathy und Heathcliff gezeigt, welche ab und zu durch einen kurzen, wenige Sekunden dauernden Wortwechsel unterbrochen werden, dann aber schnell wieder zu den wortlosen Szenen zurückkehren. Auf diese Weise geht es die ganze Zeit. Besonders auffällig ist dabei auch die wackelige Kameraführung, welche aber soweit ich weiß, gewollt ist.

Wie bereits an den fehlenden Dialogen sichtbar, sind die Unterschiede zur Romanvorlage gewaltig.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ich gebe zu, ich habe den Film nicht zuende geguckt. Kunst liegt freilich im Auge des Betrachters, aber mich hat sie in diesem Fall nicht erreicht, und nach einer Stunde Tierquälerei, unsympathisch dargestellten Figuren, einer - in meinen Augen - nicht vorhandenen Geschichte und einer Kameraführung, die einen seekrank werden lässt, habe ich mich gefragt, ob die Regisseurin und ich vielleicht doch nicht das selbe Buch gelesen haben. Mag ja sein, dass die Macher dieses Films ein Kunstwerk vorhatten. Mich haben sie damit jedenfalls nicht erreicht und ich hoffe weiter auf eine gelungene Verfilmung des Buches von Emily Brontë.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von frida am 4. April 2013
Format: DVD
Andrea Arnolds bereits auf dem Filmfestival in Venedig nicht ganz unumstrittene Verfilmung ist ein einziges Ärgernis. Meines Erachtes die bisher schlechteste Verfilmung des Stoffes. Ich weiß nicht, was die Regisseurin an Emily Brontes Roman gereizt hat, die "amour fou" zwischen Catherine (Earnshaw) und Heathcliff kann es nicht gewesen sein. Denn die findet im Film überhaupt nicht statt. Stattdessen wird diese so wilde wie romantische Liebesgeschichte vom Hyperrealismus der Verfilmung völlig totgeschlagen. Es rauscht der Wind, es quietscht der Schlamm, irgendwo wird immer ein totes Tier vorgeführt (die Regisseurin ist besessen von toten Tieren), es flattern die Motten am Fenster und irgendwie kommen da auch noch Heathcliff und Catherine vor. Andrea Arnold schafft es auch noch, beide Hauptfiguren ungeheuer unsympathisch rüberkommen zu lassen. Catherine ist bereits als Kind ein verwöhntes Gör und der maulfaule Heathcliff - na ja. Die Regisseurin schwafelt auf dem 3-minütigen Auszug aus der Pressekonferen in Venedig viel vom Animalischen in den Figuren. Wenn das allerdings bedeutet, dass die Quälereien von Tieren - Hunde werden an Zäunen aufgehängt, ein Kaninchen erschlagen usw. - den inneren Seelenzustand ihrer Protagonisten widerspiegeln sollen, dann will ich solche Filme einfach nicht mehr sehen.
Wuthering Heights - Emily Brontës Sturmhöhe
5 Kommentare 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen