Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

R. E. D. - Älter, härter, besser 2010

Frank, Joe, Marvin und Victoria waren einmal ein Team, das im Auftrag der C.I.A. lästige Probleme erledigte, meist mit fataler Konsequenz. Als Pensionisten langweilen sich die Ex-Agenten zu Tode, bis Frank von einem Killerkommando Besuch bekommt und damit in alte Gewohnheiten zurückfallen muss.

Darsteller:
Bruce Willis, Morgan Freeman
Laufzeit:
1 Stunde, 51 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 1,98
Film Kaufen in HD für EUR 6,98

Alle Preise inkl. MwSt.

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 1,98
Film Ausleihen in SD für EUR 1,98

Kaufen

Film Kaufen in HD für EUR 6,98
Film Kaufen in SD für EUR 5,98
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Action & Abenteuer
Regie Robert Schwentke
Hauptdarsteller Bruce Willis, Morgan Freeman
Nebendarsteller John Malkovich, Helen Mirren, Mary-Louise Parker, Karl Urban
Studio TMG
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen Deutsch, Englisch
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Spaddl TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. Januar 2011
Format: DVD
Dass das ältere Semester im Beruf einen schweren Stand hat, müssen viele Menschen in ihrem späteren Berufsleben erleben. Ausgemustert und in Rente geschickt, leben sie dann ihr weiteres Dasein. Genau so ergeht es auch Frank Moses, seines Zeichens genialer CIA-Agent, der mit seiner skrupellosen und kompromisslosen Art so manchen Auftrag für sich entscheiden konnte.

Nun sitzt er den lieben langen Tag zu Hause, flirtet mit einer Call-Center-Mitarbeiterin von der Rentenkasse (Sarah) und lebt in den Tag hinein. Als eines Abends ein bewaffneter Trupp in sein Haus eindringt und ihn versucht, umzubringen, wird ihm schnell klar, dass nun auch Sarah in Gefahr ist. Doch damit beginnt das Abenteuer gerade erst, denn er besucht seine alten Kollegen wieder, die ihren alten Job ebenfalls vermissen...

Regisseur Robert Schwendtke ist mit "R.E.D." ein ungemein lustiger und kurzweiliger Film gelungen, der, bezogen auf die Story sicherlich kein Neuland betritt, aber durch die schauspielerischen Glanzleistungen der Darsteller selbst Filmgucker zu überzeugen weiß, die keine Fans von Action-Filmen sind.
Da ich ein Fan Helen Mirrens bin, war es für mich keine Frage den Film zu schauen. Enttäuscht wurde ich ebenfalls nicht, denn sie spielt die Rolle der abgebrühten und mordlustigen Victoria so klasse, dass man sich gar nicht vorstellen kann, dass sie vor ein paar Jahren so exzellent die Queen hat spielen können.
Aber auch der restliche Cast ist so klug ausgewählt und besetzt, dass einem bei der Liste der beteiligten Schauspieler die Spucke weg bleibt.
Angefangen bei dem Protagonisten Frank, der von Bruce Willis so unglaublich cool gespielt wird, dass Lacher schon vorprogrammiert sind.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 193 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Regisseur Robert Schwentke ist um keinen Gag oder keine Übertreibung in Waffeneinsatz und -kaliber verlegen, wenn er sein großartiges Schauspielerquartett (Helen Mirren, Bruce Willis, Morgan Freeman, John Malcovich) als Agenten aus dem Ruhestand an die Front holt.

ECHTE HINTERGRÜNDE
Bemerkenswert, wie wichtig es ihm ist, trotzdem alles so realistisch wie möglich zu gestalten. Das geht schon mit dem Box- und Fitneßtraining los, bei dem der pensionierte CIA-Agent Bruce Willis gleich zu Beginn gezeigt wird, um seine späteren Zweikampfsiege zu plausibilisieren. In Ergänzung zu den anderen positiven Rezensionen ist es m.E. wert darauf hinzuweisen, daß auch so witzig-leichte Dialoge wie der folgende, in dem sich Frank Moses (Bruce Willis) und Sarah Ross (Mary-Louise Parker) über den paranoid wirkenden Marvin (John Malkovich) tuscheln, einen historischen Hintergrund haben:
□ Sarah Ross: Wow. This guy's insane.
■ Frank Moses: Well, he thought he was the subject of a secret government mind control project. As it turns out, he really was being given daily doses of LSD for 11 years.
□ Sarah Ross: Well in that case, he looks great.
■ Frank Moses: Fantastic.
□ Sarah Ross: Yeah...

Tatsächlich gab es ein CIA-Projekt, bei dem Agenten und anderen LSD verabreicht wurde (s. "MK-Ultra" in den Extras). Die DVD-Extras enthalten eine Kurzaufklärung mittels graphisch animierter Audio-Clips über diverse CIA-Geheimprojekte, darunter der Guatemala-Coup, der in der Spielfilmhandlung eine besondere Rolle spielt.

CIA-GEHEIMNISSE
■ 1. Familienjuwelen (family jewels)
Manche Dokumente brauchen Zeit, um aufzutauchen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Erstmal vorneweg, ich kenne die Hauptdarsteller nur, wie sie in dem Film vermeintlich dargestellt werden: nämlich alt. Ich kenne John Malkovich nur mit Halbglatze und Morgan Freeman nur mit grauen Stoppeln im Gesicht. Umso besser wirkt der Film auf mich. Wer braucht schon James Bond, Frank Martin oder Rambo? Diese vier Ex-Agenten haben alles gesehen, alles erlebt und lassen sich dementsprechend nicht von irgendeinem Möchtegern-CIA-Karrieristen ans Bein pinkeln. Dabei haben sie immer einen lockeren Spruch auf Lager.

Zur Handlung:
Frank Moses langweilt sich fürchterlich im Ruhestand. Jeder Tag ist gleich, keine Action wie er es als CIA-Agent gewöhnt war, keine menschlichen Kontakte oder ähnliches. Deswegen ruft er jeden Tag bei seiner Rentenkasse an und unterhält sich mit seiner Sachbearbeiterin unter dem Vorwand, sein Scheck sei nicht angekommen. Die beiden kommen sich näher, was ein Problem darstellt, als Frank eines Nachts in seinem Haus von einem Killerteam überfallen wird, das den Auftrag hat ihn umzubringen. Also schnappt er sich Sarah, seine Ansprechsperson bei der Pensionskasse und flieht mit ihr Richtung Süden - erstmal gegen ihren Willen. Er sucht Hilfe bei seinem Exkollegen Joe, der in einem Altersheim lebt und der bald an Leberkrebs sterben wird. Als er vermeintlich durch einen Auftragsmörder getötet, wendet sich Frank an Marvin, der im Laufe der Zeit eine Paranoia entwickelt hat, weil er als Versuchskaninchen über Jahre täglich LSD bekommen hat.
Frank und Sarah brechen mit seiner Hilfe ins CIA-Hauptquartier ein um zu erfahren, warum sie getötet werden sollen. Bei der Aktion taucht auch Joe wieder auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen