Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

James Bond - Lizenz zum Töten 1989

Auf der Hochzeit seines Freundes Felix Leiter ist James Bond Trauzeuge. Was als glücklicher Tag beginnt, entwickelt sich schnell zum Albtraum, als der aus dem Gefängnis geflohene Drogenbaron Sanchez einen Anschlag auf das junge Paar verübt. Erst kurze Zeit zuvor hatten ihn Bond und Leiter bei einer waghalsigen Aktion dingfest machen können. James Bond schwört blutige Rache.

Darsteller:
Frank McRae, David Hedison
Laufzeit:
2 Stunden, 7 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Amazon Pilot Season

Ansehen. Bewerten. Mitbestimmen.

Film Kaufen in HD für EUR 10,99

Alle Preise inkl. MwSt.

Kaufen

Film Kaufen in HD für EUR 10,99
Film Kaufen in SD für EUR 9,99
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Action & Abenteuer
Regie John Glen
Hauptdarsteller Frank McRae, David Hedison
Nebendarsteller Wayne Newton, Benicio Del Toro, Anthony Starke, Everett McGill, Desmond Llewelyn, Pedro Armendáriz Jr., Robert Brown, Priscilla Barnes, Timothy Dalton, Carey Lowell, Robert Davi, Talisa Soto, Anthony Zerbe
Studio MGM
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Das zweite Bond Abenteuer mit Timothy Dalton musste zum Zeitpunkt des Kintostart, im August 1989, viel Kritik einstecken.
Besonders die härtere Gangart, die von den Produzenten eingeschlagen wurde, war vielen ein Dorn im Auge.
Durch die FSK 16 - Freigabe hatte der Film natürlich auch einen enormen Zuschauerrückgang gegenüber den vorherigen Bond-Filmen, die man alle ab 12 Jahren schon sehen konnte, zur Folge.
Ebenfalls sorgte die sehr kurze Filmpräsenz der Figuren "M" und "Miss Moneypenny" für Unverständnis bei den Kritikern.
Dabei hat "Licence to kill" nun wirklich viel zu bieten:
Eine typische "End 80er-Story" die bis zum Ende sehr spannend ist, interessante Drehorte und einen Bond-Darsteller, der seinen Part mehr als hervorragend meistert.
Hinzu kommt noch das die Figur "Q" (Desmond Llewelyn)den mit Abstand größten Auftritt in der gesamten Bond-Filmreihe hat.
Und die Bond-Girls..... sie waren zum Zeitpunkt des Filmstart die Besten seit einer halben Ewigkeit!!
Selbst die Bond-Schurken spielen ihre Rolle mit ganz viel Hingabe.
Fazit: Dieser Bond-Film mit Timothy Dalton ist ein ganz großer, der natürlich auch mit jedem Atemzug die Luft der 80er Jahre einatmet.
Absolute Kaufempfehlung!!!
1 Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Lizenz zum Töten ist für mich der beste James Bond-Film,was zum einen an Timothy Dalton liegt,den ich für den besten Bonddarsteller
halte,der hier zur persönlichen Höchstform aufläuft und zum anderen an der tollen Umsetzung einer innovativen Geschichte.
James Bond auf einen brutalen Rachefeldzug zu schicken war ein riskantes Unterfangen für die Bondmacher,was damals vom Publikum
zu Unrecht nicht gewürdigt wurde.
In diesem Bondfilm ist deutlich mehr Action vorhanden als in irgendeinem vorherigen und diese ist absolut spitze und innovativ.
Die Highlights sind die tolle Pretitlesequenz,die Unterwasseraction und die anschließende Szene,in der Bond per Wasserski ein
Wasserflugzeug verfolgt und es schließlich kapern kann und natürlich der Endkampf,in dem Bond Sanchez' Tanklaster in
gigantischen Explosionen zerstört,welcher der beste Showdown der gesamten Bondreihe ist.
Die Geschichte bietet ein paar Wendungen,in denen Bond auch mal Probleme mit einem chinesischen Rauschgiftdezernat bekommt.
Carey Lowell als toughe CIA-Pilotin Pam Bouvier ist für mich das beste Bondgirl der gesamten Reihe und Talisa Soto als Bondgirl Nr.2
bringt die gestörte Hass-Liebe zu Männern von Lupe Lamore gut zum Ausdruck.
Robert Davi verkörpert den Bösewicht Sanchez schön fies,brutal und glaubhaft und auch sonst tritt Bond sehr vielen von Sanchez'
Helfern gegenüber,die von ihm brutaler als sonst ausgeschaltet werden.
Toll für Bondfans ist außerdem auch der längere Auftritt von Desmond Llewelyn als Q,ab dessen Auftritt Bond auch ein paar tolle
Gadgets(Signaturwaffe,Zahnpastatube mit Sprengstoff,Zigarettenpackung als Zünder) bekommt.
Michael Kamen(Lethal Weapon,Stirb langsam) komponierte zu diesem Film den besten Soundtrack der Bondreihe.
Fazit:Mein persönlicher Lieblingsbond.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 20. Dezember 2005
Format: DVD
Lizenz zum Töten ist einer der besten Bondfilme aller Zeiten. Zum einen sind die Schauspieler (nicht nur Timothy Dalton)brilliant, für mich hätte die Rolle Franz Sanchez (Robert Davi) nicht besser besetzt werden können. Und natürlich sind auch die Bondgirls wieder mal erste Sahne.
Die Story ist, im vergleich zu den anderen Bondfilmen, wo es immer ums gleiche Prinzip ging, anders, denn diesmal startet Bond einen privaten Rachefeldzug - man lernt ihn so von einer ganz anderen, von einer "natürlicheren" Seite her kennen.
Nebenbei ist die Action im Film wieder mal vortrefflich, von "anspruchsvollen" Actionszenen bis zum "Geballere" ist in diesem Film alles dabei. Das große Finale mit den Tanklastern ist für mich das beste Ende eines Bondfilms überhaupt, so einen verbitterten Kampf um und auf die/den Tanklaster/n hat James Bond noch nie hingelegt!
Fazit: Genialer Bond-Streifen, wer Interesse an 007 hat, sollte diesen Film auf keinen Fall verpassen!
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Wie war es doch damals Anno 89? Lizenz zum Töten verzichtete auf ein übermäßig hohes Filmbudget, sowie auf spektakuläre Schneelandschaften und warmherziges Miteinander. Ein eiskalter, gar harter Beitrag zur 007-Reihe, welcher im Übrigen auch endlich ungeschnitten vorliegt, was ihn in schärfster Bildqualität noch realistischer und brutaler erscheinen lässt (Blu-Ray).

Doch auf was der Film nicht verzichtet, sollte man auch achten, nämlich auf den grandiosen Hauptdarsteller, welcher am ehesten der Romanvorlage entspricht. Schier unmöglich zu glauben, dass dieser seiner Zeit womöglich voraus gewesene Action-Thriller seinen bombastischen Vorgänger übertrifft. Die Story bezüglich schwieriger Drogenpolitik war damals brandaktuell - Bonds Gegenspieler ist ein von Robert Davi meisterhaft verkörperter Drogenbaron, an welchem unser allseits bekannter Agent Blutrache zu nehmen vermag. Und nicht nur hier stimmt wieder die Besetzung, sondern auch bei des Killers boshaftem Handlanger und vor allen Dingen bei den beiden Bond-Girls. Ich persönlich halte Talisa Soto sogar für die schönste Frau der Filme, doch darüber lässt sich streiten ;-)
Doch damit nicht genug, hat doch der allseits beliebte "Q" erstmals einen längeren und intensiveren Auftritt.
License to Kill wirkt auch nach 25 Jahren weder angestaubt noch überholt und die dargestellte Entschlossenheit Dalton's ist sogar fast mit der eines Al Pacino in "Scarface" vergleichbar. Des Weiteren steckt dieses Werk voller nachhaltig im Gedächtnis bleibenden Zitaten und verfügt über eine bemerkenswerte Titelmusik, die den Zeitgeist der 80er sehr gut trifft.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen