holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Die Geistervilla 2003

Makler Jim Evers ist bereits gut im Geschäft, als er den größten Coup seiner Karriere wittert. Das Anwesen des alten Edward Gracey soll verkauft werden. Also reist Jim samt Familie in ein abgelegenes Sumpfgebiet, um das Herrenhaus zu besichtigen. Als ein Unwetter ihre Rückkehr verhindert, wird klar, dass bei dieser Immobilie nicht undichte Leitungen und abgewohnte Böden den Preis drücken.

Darsteller:
Eddie Murphy, Terence Stamp
Laufzeit:
1 Stunde, 24 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 3,99
Film Kaufen in HD für EUR 9,99

Alle Preise inkl. MwSt.

Kaufen

Film Kaufen in HD für EUR 9,99
Film Kaufen in SD für EUR 7,99

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 3,99
Film Ausleihen in SD für EUR 2,99
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Kinder und Familie
Regie Rob Minkoff
Hauptdarsteller Eddie Murphy, Terence Stamp
Nebendarsteller Nathaniel Parker, Marsha Thomason, Jennifer Tilly, Wallace Shawn, Kelsey Grammer, Dina Spybey, Melanie Griffith, Marc Jefferies, Marc John Jefferies, Rosemary Harris, Aree Davis, Jim Doughan, Rachael Harris, Ste
Studio Disney
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Gut, es gibt bessere Filme von und mit Eddie Murphy. Aber so schlecht wie manche tun ist die Geistervilla auch wieder nicht.
Ein paar gute Sprüche sind schon mit drin "Ich wurde von einer Blaskapelle verfolgt" usw.
Von der Aufmachung her finde ich den Film spitze, von der Handlung her, ja mei, es ist eben kein Beverly Hills Cop.
Fans von Eddie Murphy werden begeistert sein (z.B. Ich), und zu meckern gibts ja bekanntlich immer etwas.
Nur der Schluß hätte irgendwie besser sein können.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Selbstvertsändlich kann "Die Geistervilla" nicht in frühreren Eddie Murphie- Fußstapfen treten, aber mal ehrlich, er ist definitiv besser als Neulingswerke á la "Mensch Dave" und co. Die guten, flotten Sprüche hat der Protangonist noch immer beibehalten, diese setzt er hier auch in vollem Element ein. Wenn ich da nur an die Friedhof-Szene mit den singenden Köpfen denke, biegen sich bei mir jedenfalls die Balken vor lachen;)).
Was auch sehr schön ist, wäre, dass der Film fast nur in der sogenannten Geistervilla spielt, und eigentlich trotzdem nicht langweilig bzw. langatmig wird. Auch die recht düstere Atmosphäre neben dem brüllend komischen Eddie Murphy passt wie die Faust aufs Auge. Jedenfalls bietet der Film auf einen 100%igen Spaßfaktor/Unterhaltungswert, der dieses witzige Gruselmärchen schon fast familientauglich macht. Auch die Schauspieler machen ihre Sache eigentlich ganz gut. Da wären beispielsweise Terence Stamp (Red Planet, Young Guns) und Marsha Thomason (Ritter Jamal), die jeden Fan und Kenner schon mit den gerade erwähnten Filmen zu überzeugen wussten.

Fazit: Ein kurzweiliges Gruselmärchen, das hauptsächlich Eddie Murphy- und Komödien-Fans ansprechen dürfte.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amazon Kunde HALL OF FAME REZENSENT am 29. September 2004
Format: DVD
Jim Evers (Eddie Murphy) ist ein erfolgreicher Immobilienmakler. Er und seine Frau arbeiten zusammen. Seit einiger Zeit leidet jedoch sein Familienleben unter der Arbeit, denn Jim ist ein Paradebeispiel eines Workaholics. Er tut dies alles zwar nur, um seiner Familie ein schönes Leben zu ermöglichen, doch leider vergisst er darüber hinaus sehr oft, Zeit mit seinen Lieben zu verbringen. Dies geht sogar soweit, dass er seine Frau am Hochzeitstag versetzt. Um das wieder gut zu machen beschließt er, mit seiner Familie ein Wochenende am See zu verbringen. Keine Arbeit, kein Handy, keine Störung. Da jedoch seine Frau Sara einen geheimnisvollen Anruf erhält, der sich um ein neues gewinnbringendes Objekt handelt, wirft Jim die guten Vorsätze über Bord, und besteht darauf, dass sie unterwegs einen Abstecher zu dieser Villa machen, um wieder ein Geschäft abzuschließen. Bald stellt die Familie fest, dass es in der Villa spukt, und dass es einen ganz bestimmten Grund gibt, warum ausgerechnet Sara angerufen wurde...doch das werde ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten.
„Die Geistervilla" ist ein netter, leicht gruseliger Film für die ganze Familie. Es gibt wenige Gruselfilme, die auch für Kinder geeignet sind, aber bei der Geistervilla können auch die Kleinen bedenkenlos zuschauen. Die Geschichte ist zwar ziemlich vorhersehbar, aber trotzdem hat mir der Film gefallen, er konnte mich einfach gut unterhalten. Und ich denke, das wird auch den meisten Zuschauern so gehen - sie werden eher unterhalten als wirklich erschreckt. Ob das die Absicht war, kann ich zwar nicht sagen, aber es war trotzdem ok so.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der ist fein....zum Kranklachen. Bei einigen Szenen wird es dann auch leicht melancholisch...Wir haben ihn nun schon einige Male gesehen, aber er ist immer wieder schön. Und die Schlußszene...!!! die ist der Hammer.

Die Villa bräuchte wirklich eine Generalüberholung....zart verstaubt, Geheimgänge, verängstigte Geister, ein boshafter Geist, ein paar Dinge die sich nicht so verhalten wie üblich und gleich nebendran der Familienfriedhof mit schön-schauriger Athmosphäre.

Mit der beste Teil ist, wenn der Papa in die Gruft steigen und einen Schlüssel holen muss....ja, die Nummer wird nicht ganz einfach.

Wir lachen uns jedesmal scheckig; es ist ein toller Spaß.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film ist supersüß und absolut empfehlenswert. Dieser Film ist ein absoluter Familienfilm, auch wenn er an einer Stelle, wirklich gruselig ist (die Stelle, in der Gruft, wo die Zombies/Skelette sind). Aber trotzdem kann ich diesen Film nur weiterempfehlen. Da der Film eigentlich zu 99% wirklich sehr witzig ist. Bis auf die oben erwähnte Szene. Daumen hoch!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. März 2004
Format: DVD
Viel Ärger mit seinen Hausbewohnern kann man schon haben, das zeigen uns tägliche Zeitungsmeldungen, die von Kleinkriegen zwischen Mietern und Vermietern berichten. Da geht es aber leider nicht so witzig zu wie in ROB MINKOFFS " Geistervilla". Zum Gruseln komisch. Bei dem "durchsichtigen" Gesindel stehen selbst dem erfahrenen, hartgesottenen Imobilienhai die Haare zu Berge.
EDDIE MURPHY als Family-Entertainer spielt diesen aalglatten Makler Jim Evers, der mit allen Wássern gewaschen ist.Er wittert den größten Coup seiner Karriere, denn das Anwesen des alten Edward Gracy (Nathaniel Parker) soll verkauft werden. Jim macht sich mit seiner Faru (Marsha Thomason) und den Kindern Michael (Marc John Jefferies) und Megan (Aree Davis) auf in ein weit entferntes, abgelegenes Sumpfgebiet, um dort das zum Verkauf angebotene Herrenhaus zu besichtigen.
Ein Unwetter zwingt sie länger als geplant in der Villa zu bleiben.Sie müssen dabei feststellen, dass es bei dieser Immobilie nicht defekte Leitungen und abgenutzte Böden sind, die den Preis drücken. Singende Statuen, fröhliche Leichen und körperlose Wahrsagerinnen sehen es einfach nicht ein warum sie sich eine neue Bleibe suchen sollen.
Auf Disneyland-Geisterbahnen basierende Verfilmungen, wie zum Beispiel "Fluch der Karibik" führen in den USA immer zu großen Kassenerfolgen. Rob Minkoff schickt eine atemberaubend animierte Horde von Untoten auf die Leinwand, bei der selbst Witzbombe Eddie Murphy das Lachen vergeht. Das liegt einfach daran, weil die Gespenster selten zu Scherzen aufgelegt sind. Jim erlebt, wie gesagt, in dieser Geistervilla allerhand Haarsträubendes und merkt, dass er seine Familie vernachlässigt hat und er wird in dem Spukschloss eines Besseren belehrt. Um diesen Gruselspaß seinen Erfolg vorauszusagen muß man kein Hellshen sein.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen