Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Biutiful 2010

Auf Prime erhältlich

Nach Babel, 21 Gramm und Amores Perros, zeigt Alejandro González Iñárritu in seinem neuen Film das Porträt eines Mannes, der anderen versucht zu helfen, um sich selbst zu retten. Eingängig, intim. Ein Film, der lange nachwirkt. BIUTIFUL erzählt die Geschichte von Uxbal (OSCAR®-Gewinner Javier Bardem): Hingebungsvoller Vater, verzweifelter Liebhaber und Kleinganove im Untergrund. Ein Mann, de...

Darsteller:
Blanca Portillo, Rubén Ochandiano
Laufzeit:
2 Stunden, 21 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Für 0,00 € mit Prime Video ansehen

Mit Prime ansehen
30-Tage-Probezeitraum starten

Sie möchten den Titel lieber ausleihen oder kaufen?

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 2,99 €
Film Kaufen in HD für 9,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Für 0,00 € mit Prime Video ansehen

Mit Prime ansehen
30-Tage-Probezeitraum starten

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 2,99 €
Film Ausleihen in SD für 1,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 9,99 €
Film Kaufen in SD für 7,99 €
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regie Alejandro González Iñárritu
Hauptdarsteller Blanca Portillo, Rubén Ochandiano
Nebendarsteller Javier Bardem, Maricel Álvarez, Hanna Bouchab, Guillermo Estrella, Eduard Fernández, Martin Umbach, Meriam Abbas, Tobias Lelle, Berfin Casca, Jakob Hoth
Studio Prokino
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 16. Juli 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich halte den Mexikaner Alejandro González Iñárritu für einen der wichtigsten Filmemacher der vergangenen Dekade. Bereits sein Erstling "Amores Perros" aus dem Jahr 2000 war ein faszinierender, düsterer Blick auf die Schattenseite des mexikanischen Lebens. Es folgte "21 Gramm", den er in den USA realisierte und der hypnotische Episodenfilm "Babel", vielleicht sogar der beste Film des letzten Filmjahrzehnts.
Mit "Biutuful" kehrte er nun wieder zu seinem Ursprungsthema "Leben am Abgrund" zurück und drehte als Mexikanisch-spanische Coproduktion das in Barcelona spielendeŽtragische Verliererportrait eines Mannes, der langsam stirbt.
Die Szene am Beginn zeigt diesen Uxbal (Javier Bardem) in einer Schneelandschaft, eine Eule liegt leblos im Schnee. Ein junger Mann (Nasser Saleh) ist ebenfalls dort, die beiden hören ein Geräusch.
Szenenwechsel: Uxbal hält sich in Barcelona immer am Rande der Kriminalität über Wasser. Er ist ein treu sorgender Vater für seine beiden KKinder Ana (Hanaa Bouchaib) und Mateo (Guillermo Estrella). Er lebt von seiner labilen manisch-depressiven Frau Marambra (Maricel Alvarez) getrennt. Die führt ein unstetes Leben, Vergnügungssucht wechselt sich ab mit totaler Niedergeschlagenheit. Sie liebt ihren Mann noch immer, auch Uxbal hat noch Gefühle für die chaotische Frau, doch er weiß, dass es nie mehr gut gehen kann.
Uxbal ist krank und der Arzt eröffnet ihm, dass er noch noch einige Monate zu leben hat, er muss sich aber einer Chemotherapie unterziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
FILM:

Uxbal (Javier Bardem) lebt mit seinen zwei ca. 5+8 jährigen Kindern in einem Armenvirtel von Barcelona. Er schlägt sich mit Drogengeschäften und esoterischen Totengesprächen für Hinterbliebende durch. Seine schwer psychisch kranke Frau von der eigentlich getrennt lebt tritt immer wieder in sein Leben und er versucht nochmal das Glück der Famile für die Kinder aufrechtzuerhalten. Insbesondere deswegen weil er erfährt dass er schwer krebskrankt ist und nur noch wenige Monate zu leben hat. Uxbal versucht in dieser ausweglosen Situation mit möglichst viel Gerechtigkeit und Liebe für die Kinder die schwierige finanzielle und menschliche Situation zu meistern....

Es einer der deprimierendsten und traurigsten Filme die ich je gesehen habe, und das sind eine Menge. Was sich nach o.g. Beschreibung nach einem durchschnittlichen Drama anhört und auch recht unübersichtlich anfängt entwickelt sich in den knapp 142 min. zu einem extrem dichten, hervorragend authentisch und Oscar verdächtig von Javier Bardem gespielten Sozialdrama ohne Tabus. Er verfügt über eine Palette der Ausdrucksmöglichkeiten allein in diesem Film die andere im ganzen Leben nicht erreichen werden. Man leidet richtiggehend mit und der Film hinterlässt den Seher noch lange nach Ende sehr nachdenklich. Das Ende schliesst den Bogen zum Anfang in unglaublich emotionaler Weise und streift auch noch das Genre des Phantastischen.

Selten waren in einem Drama alle Beteiligten so egoistisch nur auf ihren Vorteil bedacht und gehen buchstäblich über Leichen so dass es auch insbesondere am Ende richtiggehend schmerzt der Handlung zu folgen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dies ist wirklich ein Film, der unter die Haut geht.
Schonungslos, ohne Kitsch oder auf die Tränendrüse zu drücken konfrontiert der Film mit der harten Realität vor den Kulissen eines Barcelonas, dass man so als Tourist bestimmt nicht zu sehen bekommt.

Das eher armselige Leben von Uxobal (J. Bardem) ist nicht gerade vom Erfolg gekrönt. Mit kleineren Deals versucht er sich über Wasser zu halten und trotz den sehr bescheidenen Lebensumständen ist er sehr bemüht, ein guter Vater zu sein und seine Frau und auch sich selbst vor dem total Absturz zu bewahren.

Ein Film der wirklich berührt, der nie ins Absurde oder Lächerliche rutscht und einen mehr als nachdenklich zurücklässt.

Wer etwas Heiteres sucht, ist hier nicht richtig, an manchen Stellen ist er eventuell etwas langatmig geworden doch im Großen und Ganzen ist der Film wie eine Explosion die einen mit der bitteren Realität konfrontiert.
Die Schauspieler sind durch die Bank weg großartig und authentisch und vorallem Bardiem überzeugt mit einer Wahnsinnsleistung!

Absolut sehenswert!!
1 Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ich bin leider Laie, was Filmwissenschaft angeht, aber ich kann trotzdem sagen, dass Inarritu verdammt vieles richtig macht. Bei anderen Filmen stellt sich die Frage, ob man sich in die Charaktere hineinversetzen kann, ob man sich mit ihnen identifizieren kann. Die Frage stellt sich bei seinen Filmen gar nicht erst, sondern man taucht so sehr in die Charaktere ein, dass man die Emotionen quasi am eigenen Leib fühlt.
Klingt wahrscheinlich alles ein wenig kryptisch, soll einfach nur heißen, dass der Film sehr gut ist.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen