Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Das Haus am Meer [dt./OV] 2001

Modellbauer George Monroe steht vor den Trümmern seines Lebens. Geschieden, vom 16-jährigen Sohn Sam entfremdet, brennen ihm die Sicherungen durch, als er gekündigt wird. Nach einem Amoklauf bricht er zusammen und wird ins Krankenhaus eingeliefert, wo er von seiner unheilbaren Erkrankung erfährt. Ärzte geben ihn nur noch vier Monate. Die will er für den Neubau seines ruinösen Hauses nutzen.

Darsteller:
Kevin Kline, Kristin Scott Thomas
Laufzeit:
2 Stunden, 5 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Kaufen in HD für 9,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Ausleihen in SD für 2,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 9,99 €
Film Kaufen in SD für 7,99 €
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regie Irwin Winkler
Hauptdarsteller Kevin Kline, Kristin Scott Thomas
Nebendarsteller Hayden Christensen, Jena Malone, Mary Steenburgen, Mike Weinberg, Scotty Leavenworth, Ian Somerhalder, Jamey Sheridan, Scott Bakula, Sandra Nelson, Sam Robards, John Pankow, Kim Delgado, Barry Primus
Studio Warner Bros
Altersfreigabe Freigegeben ab 6 Jahren
Sprachen Deutsch, Englisch
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Andere Formate

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
George (Kevin Kline) ist ein begnadeter Architekt und Modellbauer, privat allerdings ein Menschenhasser und Versager. In der Firma, für die er arbeitet, wird er von allen milde belächelt und wohl nur geduldet, weil er dort schon seit 25 Jahren angestellt ist. Auch privat sieht's trist aus: George ist geschieden und lebt in einer Bruchbude, die ihm sein Vater vererbt hat. Sein Sohn Sam (Hayden Christensen) lebt bei Georges Frau Robin (Kristin Scott Thomas), deren neuem Ehemann und ihren gemeinsamen Kindern. Sam ist bereits seit Jahren auf dem Rebellionstrip: Mit Kajal um die Augen, Piercings im Gesicht und blau-schwarzen Haaren läuft er wütend durch die Welt und dröhnt sich den ganzen Tag mit Drogen und harten Beats zu. Keiner kommt mehr an ihn ran.
Und dann schlägt das Schicksal zu: Ziemlich unsanft wird George gefeuert und als er nach einem Wutanfall die Firma verlässt, bricht er auf der Straße zusammen. Die Diagnose im Krankenhaus: Krebs im unheilbaren Stadium, George hat noch drei, vielleicht vier Monate zu leben. Da macht er eine Kehrtwendung um 180 Grad: Er setzt es durch, dass Sam bei ihm den Sommer verbringt, um seinem Sohn wieder nahe zu kommen. Außerdem beschließt George, mit und für Sam ein Haus zu bauen, ein Geschenk, das er ihm hinterlassen will. Für Vater und Sohn wird es ein ereignisreicher Sommer...
"Das Haus am Meer" ist einer dieser Geheimtipps, ein ausgezeichneter Film, der zu Unrecht relativ unbekannt ist. Das dürfte sich nun ändern, nachdem Hayden Christensen, das junge kanadische Talent, durch Star Wars bekannt geworden ist. Er und Kevin Kline spielen die Vater-Sohn-Beziehung sehr intensiv und Hayden kann sich mit seinem berühmten Filmvater durchaus messen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
George Monroe (Kevin Kline) ist ein Architekt, dem sein Beruf immer wichtiger war als seine Träume und seine (Ex-) Familie. Dann treffen ihn gleich zwei Schicksalsschläge auf einmal: er erfährt, dass er nur noch wenige Monate zu Leben hat und er verliert seinen Job. Doch anstatt zu verzweifeln, beschliesst er zum Einen, dass er nun seinen grössten Traum verwirklichen will, nämlich sein eigenes Haus zu bauen. Zum Anderen möchte er seiner Familie, d.h. vor allem seinem Sohn Sam (Hayden Christensen) wieder näherkommen, denn er hat durch die Schicksalsschläge gemerkt, wie einsam er ist und wie sehr ihm ein Mensch fehlt, der ihn liebt. Zusammen mit seinem Sohn möchte er sein Traumhaus bauen. Sam ist drogenabhängig, hat also seine eigenen Probleme und er ist gar nicht begeistert von der Idee, mit seinem Vater gemeinsam ein Haus zu bauen. George gelingt es jedoch, seinen Sohn mit viel Geduld für sich zu gewinnen und auch seiner Ex-Frau kommt er wieder näher. Sam bekommt sein Drogenproblem in den Griff und wird wieder ein glücklicher Mensch. (Diese Stelle des Films ist etwas unrealistisch, weil sich Sam's Probleme zu einfach lösen liessen)
Der Film zeigt mit viel Gefühl aber auch Humor auf, wie man auch aus den schlimmsten Schicksalsschlägen mit neuer Kraft heraustreten kann. Es gibt immer Hoffnung. Trotzdem sollte man Taschentücher bereithalten, vor allem das Ende der Story ist sehr bewegend.
Hayden Christensen und Kevin Kline spielen absolut genial, der Zuschauer kann sich in sie hineinversetzen und fühlt mit ihnen. Aber auch Kirstin Scott Thomas brilliert in ihrer Rolle.
Kommentar 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wieder einmal bin ich durch Zufall in einen dieser Filme gestolpert, die man nie mehr vergisst. Nichts großes, keine Sensationsstars, keine Hammerhandlung, keine Tricks-Stunts-Actions und sonstige Erfolgszutaten. Einfach nur eine Erzählung. Eine einfache Geschichte einer getrennten Familie, in der alle ein verkorkstes Leben führen. Mutter, Vater, Sohn, alle emotional hinüber. Aber sie merken es nicht so richtig, dass sie am Leben glatt vorbei schlittern.
Und dann kommt das Motiv in den Film, das Haus am Meer. Verrottet aber immer noch eine Behausung. Und es wird für den Vater Symbol dafür, was es niederzureißen und neu aufzubauen gilt. All das geschieht ohne Erklärung, ohne Lebensweisheit erzählt von alten Müttern, ohne predigende Gutmenschen. Nein, hier erlebt jemand aus seiner Situation heraus den Punkt, an dem er umkehren muss. Und diese Umkehr reisst andere mit, wird in seinem kleinen Umfeld zu einem Sog. Hier kommt der Film ein bisschen ins Träumen. Aber zum richtigen Moment. Und man folgt freudig in diesen kleinen Traum hinein: davon, dass ein kleiner Moment, eine kleine Tat das Feuer in vielen wieder entzünden kann.
Und das Haus? Das Haus steht am Ende neu erbaut prächtig in der Abendsonne. Man muss das Gute auch mal sehen, um daran glauben zu können.
1 Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein hervorragender Kevin Kline in einem Film der in einer besonderen Art die Geschichte eines Mannes erzählt, der in einem heruntergekommenen Haus an der Küste lebt. Die Ehe kaputt, ein Rauschgiftabhängiger Sohn, die Arbeit verloren und als der Arzt Ihm offenbart das er nur noch wenige Monate zu leben hat setzt er sich zum Ziel ein wunderschönes Haus an den Klippen zu bauen. Sein Drogenabhängiger Sohn soll Ihm dabei helfen, was sich als schwierig erweisen soll. Es bleibt aufgrund der vielen Hindernisse und Probleme mit der "Familie" Fragwürdig ob er sein Haus noch vor dem Tode fertigstellen kann. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, denn sonst macht es ja keinen Spass mehr sich den Film anzusehen. Zugegeben, die DvD hat einen stolzen Preis. Die Qualität ist aber hervorragend und einige Features zum Film zu bieten. Ich bin selbst kein großer Fan von Dramen und Romantik und habe den Film für meine Frau gekauft. Trotzdem muß ich sagen das der Film sehr gelungen ist und man ihn gerne öfter in den DvD Player legt. Sehr zu empfehlen !!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen